Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Solid: WWW-Erfinder will neue, offene…

Lieber Staat 2.0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber Staat 2.0

    Autor: PerilOS 02.10.18 - 01:06

    Eventuell kann man einfach mal anfangen den Personalausweis zu digitalisieren.
    Alle relevanten Sozialversicherungsdaten etc. werden bei einer unabhängigen IT Behörde abgelegt und verschlüsselt (z.B. wie die Zentralbank) und wenn jemand Daten von dir will, musst du den Perso rüber ziehen bzw. NFC/Fingerprint Auth nutzen.

    Willst wählen gehen? Spart Briefpost in Millionenfacher Ausführung und Organisation. Einfach Perso im Wahllokal durchziehen.
    Willst zum Arzt? Kein Ding. Karte rüber, alle Akten da.
    Bei Amazon shoppen via Smartphone und nach Hause liefern? NFC aktivieren und Karte rüber.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.18 01:08 durch PerilOS.

  2. Ernsthaft?

    Autor: Anonymer Nutzer 02.10.18 - 02:03

    Ich kenne niemanden mit gesundem Menschenverstand, der so ein System wirklich haben möchte.

  3. Re: Lieber Staat 2.0

    Autor: ML82 02.10.18 - 06:41

    ich verrate dir jetzt etwas ganz geheimes:

    es kann keine unabhängige organisation in jeglicher gesellschaft geben, denn unabhängigkeit und gesellschaft stehen einnander unlösbar kontradiktorisch gegenüber.

  4. Re: Lieber Staat 2.0

    Autor: Clown 02.10.18 - 08:39

    Die Idee dahinter in allen Ehren, aber in der Realität wecken Daten nur Begehrlichkeiten.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  5. Re: Lieber Staat 2.0

    Autor: Aluz 02.10.18 - 09:09

    Also wenn ich mir so ansehe wie mit beA, Telematik und co die Behoerden die schlimmste Technik kaputt einsetzen und dann die Definition von "Kaputt" veraendern, damit das weiterbetrieben werden kann.

    Neh du, lass mal stecken, lieber nicht. :C

  6. Re: Lieber Staat 2.0

    Autor: PerilOS 02.10.18 - 09:41

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich verrate dir jetzt etwas ganz geheimes:
    >
    > es kann keine unabhängige organisation in jeglicher gesellschaft geben,
    > denn unabhängigkeit und gesellschaft stehen einnander unlösbar
    > kontradiktorisch gegenüber.

    Konsumier bitte weniger Youtube.

  7. Re: Lieber Staat 2.0

    Autor: Yo 02.10.18 - 11:31

    @PerilOS: Also erstens gibt es bereits im Personalausweis einen Chip und die Idee dahinter war das Behördengänge damit entfallen da man sich mit diesem Authentifizieren könnte. Aber genutzt wird es nicht da das ganze so schäbig implementiert wurde und zusätzliche Hardware bei jedem Nutzer bedingt das es sich nicht durchsetzen wird.
    Zum anderen ist das Thema "Authentifizieren" nur ein kleiner Teil des Hauptproblems. Das viel grössere Problem ist immer, dass Daten die - egal bei welchem Anbieter auch immer - übers Internet abrufbar sind NICHT SICHER sind. Denn es gilt die Regel das NICHTS sicher ist - nur der Tod. Da kann eine Software noch so gut Programmiert sein - nur ein Fehler eines Admins reicht aus und schwubs sind alle Daten im Netz. Und Verschlüsselung löst auch nicht das Problem, dass alles auch entschlüsselt werden kann - es ist eben nur eine Frage der Zeit und ob sich ein gewisser technischer Aufwand lohnt. Wenn ich aber z.B. an alle Daten aller Deutschen gelange sobald ich die Verschlüsselung gebrochen habe ist das für ein Land wie z.B. China/USA kein Problem ein paar Supercomputer oder Quaten-Arrays aufzustellen.

    Sicher wäre es sehr bequem wenn das was Du in Deiner Idee skizzierst Realität würde - aber in dem Moment wo das Realität würde, gäbe es einen Aufstand. Schau Dir mal den Film "Anon" an, da siehst Du recht gut wohin es führen könnte wenn jeder alles über den anderen weiss ;-)

  8. Re: Lieber Staat 2.0

    Autor: azeu 02.10.18 - 11:34

    > wohin es führen könnte wenn jeder alles über den anderen weiss ;-)

    es würde zumindest dazu führen, dass sich nicht jeder so verdammt ernst nimmt ;)

    ... OVER ...

  9. Vater Staat

    Autor: mnementh 02.10.18 - 13:45

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eventuell kann man einfach mal anfangen den Personalausweis zu
    > digitalisieren.
    > Alle relevanten Sozialversicherungsdaten etc. werden bei einer unabhängigen
    > IT Behörde abgelegt und verschlüsselt (z.B. wie die Zentralbank) und wenn
    > jemand Daten von dir will, musst du den Perso rüber ziehen bzw.
    > NFC/Fingerprint Auth nutzen.
    >
    > Willst wählen gehen? Spart Briefpost in Millionenfacher Ausführung und
    > Organisation. Einfach Perso im Wahllokal durchziehen.
    > Willst zum Arzt? Kein Ding. Karte rüber, alle Akten da.
    > Bei Amazon shoppen via Smartphone und nach Hause liefern? NFC aktivieren
    > und Karte rüber.
    Ich weiß gerade in rechten Kreisen ist die Idee beliebt, dass der Staat väterlich über uns wacht, uns beschützt und uns pflegt. Aber Staat hört sich so abstrakt an, aber es handelt sich im Endeffekt um Menschen. Und Menschen mit viel Macht (und persönliche Daten sind Macht) tendieren zur Korrumpierung. Ein väterlicher beschützender Staat tendiert auch dazu Menschen abseits des Mainstreams auszugrenzen, aber auch das ist ja eine Idee, die in rechten Kreisen nicht so sehr abgelehnt wird. Aber ich lehne es ab. Als jemand außerhalb des Mainstreams, als jemand der individuelle Entfaltung schätzt und als jemand der Macht und Kontrolle in wenigen Händen ablehnt bin ich gegen Vater Staat.

    Tim Berner-Lee hat die richtige Idee: persönliche Daten werden von der Person kontrolliert, nicht von Firmen, nicht vom Staat. Ob Solid das gut implementiert muss sich noch zeigen, das Ziel jedenfalls ist gut.

  10. Re: Vater Staat

    Autor: RicoBrassers 04.10.18 - 08:17

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tim Berner-Lee hat die richtige Idee: persönliche Daten werden von der
    > Person kontrolliert, nicht von Firmen, nicht vom Staat. Ob Solid das gut
    > implementiert muss sich noch zeigen, das Ziel jedenfalls ist gut.

    Wobei man da aber sagen muss:
    1) Der Staat hat die Daten des Personalausweises schon.
    2) Der Staat bietet bereits eine physische, internationale Authentifizierung mit eben diesen Daten an (Personalausweis).

    Und wenn eine solche digitale Authentifizierung vom EU-Staatenbund eingesetzt werden würde, dann würde das auch die Chance erhöhen, dass das Ganze international anerkannt werden könnte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. LDB Gruppe, Berlin
  3. Haufe Group, Bielefeld
  4. Klöckner Pentaplast GmbH, Heiligenroth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
    Mobile-Games-Auslese
    Games-Kunstwerke für die Hosentasche

    Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
    Von Rainer Sigl

    1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
    2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
      Apple
      Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

      Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

    2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
      Kreis Kleve
      Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

      Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

    3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
      Codemasters
      Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

      Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


    1. 21:33

    2. 18:48

    3. 17:42

    4. 17:28

    5. 17:08

    6. 16:36

    7. 16:34

    8. 16:03