Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sourcepoint: Ex-Google-Manager bietet…

adblocker sind eigentlich einfach zu umgehen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. adblocker sind eigentlich einfach zu umgehen...

    Autor: b1nary 22.06.15 - 12:51

    ... man muss den content nur selbst hosten und cryptische namen geben. das ist für kleine seiten oft keine option, warum es grosse nicht machen ist mir aber ein rätsel.

  2. Re: adblocker sind eigentlich einfach zu umgehen...

    Autor: der-dicky 22.06.15 - 13:00

    Weil du niemandem glaubhaft beweisen kannst das du x mal werbung auslieferst wenn du die werbung selbst hostest.

  3. Re: adblocker sind eigentlich einfach zu umgehen...

    Autor: topas08 22.06.15 - 16:09

    Aber es ist glaubhafter, wenn es ein Ad-Vermarkter behauptet? Ob jetzt OMS & Co (als Vermarkter, die anteilsmäßig am Umsatz beteiligt sind) behauptet, dass die Werbung x mal geklickt wurde, oder Golem es behauptet ist jetzt nicht so weit auseinander...
    Meinetwegen ein Reverse Proxy, der die Werbung durchschleust, oder gar richtig statisch beim Webseitenbetreiber hinterlegt... ist zumindest eine interessante Frage, wie AdBlocker auf so etwas reagieren.

  4. Re: adblocker sind eigentlich einfach zu umgehen...

    Autor: der-dicky 22.06.15 - 16:12

    Zumindest musst du nur einer instanz vertrauen, dem vermittler, und nicht jedem webseiten betreiber bei dem deine werbung läuft.

  5. Re: adblocker sind eigentlich einfach zu umgehen...

    Autor: b1nary 22.06.15 - 18:56

    der-dicky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil du niemandem glaubhaft beweisen kannst das du x mal werbung
    > auslieferst wenn du die werbung selbst hostest.

    Auf Fiverr bekommt man bei gekauften Traffic z.b. gerne mal goo.gl links da man dort eine grobe Statistik hat, man würde jedenfalls erkennen wenn es sich immer um den selben User, oder auch nur das selbe Land handeln würde.

    Ich ich seh schon was du meinst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07