Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sourcepoint: Ex-Google-Manager bietet…

Werbeinnahmen pro Benutzer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werbeinnahmen pro Benutzer

    Autor: kaymvoit 21.06.15 - 13:05

    Ich frage mich ja manchmal, wie hoch die Werbeeinahmen pro Benutzer wirklich sind.
    Verdient Golem wirklich 5¤ an mir als Leser, so dass sie die Einnahmen über den Premiumaccount nur in gleicher Höhe reinholen?
    Verdient ein TV-Sender an den 15-20 Minuten Werbung bei einer Serienfolge wirklich 1-3 Euro pro Zuschauer, so dass der Preis beim View-on-demand-Bezug rentiert?

    Ich habe gelegentlich das Gefühl, dass Pay-Konzepte deswegen nciht abheben, weil die Anbieter einfach Fantasiepreise abrechnen.

  2. Re: Werbeinnahmen pro Benutzer

    Autor: AllAgainstAds 21.06.15 - 13:37

    Ich denke nicht, das man hier nach Einnahmen pro Nutzer oder Besucher geht, ich denke eher, hier geht es darum, den prozentuale Anteil an Besuchern, die wirklich zahlungswillig sind zu ermitteln und diesen dann nach Möglichkeit so viel abzunehmen, das die Verluste die die AdBlocker durch ihr verhalten erzeugen wieder rein zu bekommen.

    Alternativ würde ich mal sagen, es ist der Versuch, zu schauen, was bezahlen sie wirklich und kann ich dadurch meine Preise möglichst weit oben halten. Umsatzsteigerung … und wenn die Leute das doch nicht zahlen wollen, dann kann ich immer noch mit den Preisen runter gehen.

  3. Re: Werbeinnahmen pro Benutzer

    Autor: Anonymer Nutzer 21.06.15 - 14:39

    kaymvoit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich ja manchmal, wie hoch die Werbeeinahmen pro Benutzer
    > wirklich sind.
    > Verdient Golem wirklich 5¤ an mir als Leser, so dass sie die Einnahmen über
    > den Premiumaccount nur in gleicher Höhe reinholen?
    > Verdient ein TV-Sender an den 15-20 Minuten Werbung bei einer Serienfolge
    > wirklich 1-3 Euro pro Zuschauer, so dass der Preis beim
    > View-on-demand-Bezug rentiert?

    Falsche Denkweise. Wenn du etwas kostenlos werbefinanziert anbietest, hast du erheblich mehr Benutzer als wenn es bezahlt werden muss.

  4. Re: Werbeinnahmen pro Benutzer

    Autor: Arkarit 21.06.15 - 14:57

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > kostenlos werbefinanziert
    https://de.wikipedia.org/wiki/Contradictio_in_adiecto

  5. Re: Werbeinnahmen pro Benutzer

    Autor: crazypsycho 21.06.15 - 20:16

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das die Verluste die die AdBlocker durch
    > ihr verhalten erzeugen wieder rein zu bekommen.

    Von welchen Verlusten sprichst du? Ohne Werbeblocker könnte ich Seiten mit so aufdringlicher Werbung nicht ertragen und daher würde nichts an mir verdient werden. Also kein Verlust. Nein im Gegenteil. Dadurch das ich auch im Forum schreibe, locke ich wieder andere User an (die möglicherweise keinen Blocker an haben).

  6. Re: Werbeinnahmen pro Benutzer

    Autor: kaymvoit 21.06.15 - 22:15

    Nö, überhaupt nicht. Werbefinanziert läuft ja nebenher. Der Premiumbenutzer MÜSSTE also nur seine Werbeverluste ausgleichen.

    Davon abgesehen gibt es gibt Angebote, die HABEN einfach ihre Zuschauer. Ich würde z.B. Game of Thrones darunter fassen. Kann ich für 3 Euro pro Folge bei iTunes kaufen. Klingt nach nicht soviel, ist aber über den Monat eineinhalb Netflix-Abos. Mit anderen Serien zusammen gerne 100 EUR im Monat.
    Niemand hat etwas davon, wenn ich für viel weniger Einnahmen meine Flexibilität aufgebe und mir das Vergnügen mit Werbung verrieseln lasse. Warum soll ich mehr zahlen, um KEINE Werbung zu sehen als ein Werbe, zahlen würde, um sie mir vorzuführen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  3. KARL MAYER, Obertshausen
  4. BWI GmbH, Bonn, Leipzig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 83,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31