Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sourcepoint: Ex-Google-Manager bietet…

Werbeinnahmen pro Benutzer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werbeinnahmen pro Benutzer

    Autor: kaymvoit 21.06.15 - 13:05

    Ich frage mich ja manchmal, wie hoch die Werbeeinahmen pro Benutzer wirklich sind.
    Verdient Golem wirklich 5¤ an mir als Leser, so dass sie die Einnahmen über den Premiumaccount nur in gleicher Höhe reinholen?
    Verdient ein TV-Sender an den 15-20 Minuten Werbung bei einer Serienfolge wirklich 1-3 Euro pro Zuschauer, so dass der Preis beim View-on-demand-Bezug rentiert?

    Ich habe gelegentlich das Gefühl, dass Pay-Konzepte deswegen nciht abheben, weil die Anbieter einfach Fantasiepreise abrechnen.

  2. Re: Werbeinnahmen pro Benutzer

    Autor: AllAgainstAds 21.06.15 - 13:37

    Ich denke nicht, das man hier nach Einnahmen pro Nutzer oder Besucher geht, ich denke eher, hier geht es darum, den prozentuale Anteil an Besuchern, die wirklich zahlungswillig sind zu ermitteln und diesen dann nach Möglichkeit so viel abzunehmen, das die Verluste die die AdBlocker durch ihr verhalten erzeugen wieder rein zu bekommen.

    Alternativ würde ich mal sagen, es ist der Versuch, zu schauen, was bezahlen sie wirklich und kann ich dadurch meine Preise möglichst weit oben halten. Umsatzsteigerung … und wenn die Leute das doch nicht zahlen wollen, dann kann ich immer noch mit den Preisen runter gehen.

  3. Re: Werbeinnahmen pro Benutzer

    Autor: Anonymer Nutzer 21.06.15 - 14:39

    kaymvoit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich ja manchmal, wie hoch die Werbeeinahmen pro Benutzer
    > wirklich sind.
    > Verdient Golem wirklich 5¤ an mir als Leser, so dass sie die Einnahmen über
    > den Premiumaccount nur in gleicher Höhe reinholen?
    > Verdient ein TV-Sender an den 15-20 Minuten Werbung bei einer Serienfolge
    > wirklich 1-3 Euro pro Zuschauer, so dass der Preis beim
    > View-on-demand-Bezug rentiert?

    Falsche Denkweise. Wenn du etwas kostenlos werbefinanziert anbietest, hast du erheblich mehr Benutzer als wenn es bezahlt werden muss.

  4. Re: Werbeinnahmen pro Benutzer

    Autor: Arkarit 21.06.15 - 14:57

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > kostenlos werbefinanziert
    https://de.wikipedia.org/wiki/Contradictio_in_adiecto

  5. Re: Werbeinnahmen pro Benutzer

    Autor: crazypsycho 21.06.15 - 20:16

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das die Verluste die die AdBlocker durch
    > ihr verhalten erzeugen wieder rein zu bekommen.

    Von welchen Verlusten sprichst du? Ohne Werbeblocker könnte ich Seiten mit so aufdringlicher Werbung nicht ertragen und daher würde nichts an mir verdient werden. Also kein Verlust. Nein im Gegenteil. Dadurch das ich auch im Forum schreibe, locke ich wieder andere User an (die möglicherweise keinen Blocker an haben).

  6. Re: Werbeinnahmen pro Benutzer

    Autor: kaymvoit 21.06.15 - 22:15

    Nö, überhaupt nicht. Werbefinanziert läuft ja nebenher. Der Premiumbenutzer MÜSSTE also nur seine Werbeverluste ausgleichen.

    Davon abgesehen gibt es gibt Angebote, die HABEN einfach ihre Zuschauer. Ich würde z.B. Game of Thrones darunter fassen. Kann ich für 3 Euro pro Folge bei iTunes kaufen. Klingt nach nicht soviel, ist aber über den Monat eineinhalb Netflix-Abos. Mit anderen Serien zusammen gerne 100 EUR im Monat.
    Niemand hat etwas davon, wenn ich für viel weniger Einnahmen meine Flexibilität aufgebe und mir das Vergnügen mit Werbung verrieseln lasse. Warum soll ich mehr zahlen, um KEINE Werbung zu sehen als ein Werbe, zahlen würde, um sie mir vorzuführen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. windeln.de, Munich
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. AVM: Router für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa
    AVM
    Router für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa

    AVM hat mit den Fritzboxen 5550 und 5530 Geräte für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa gebaut. Einer der Router eignet sich auch für G.fast und kann dabei etwas Besonderes.

  2. Internet Archive: Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel
    Internet Archive
    Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel

    Die Onlinebibliothek Internet Archive hat 2.500 weitere DOS-Spiele seiner bisher recht kleinen Datenbank hinzugefügt. Nutzer können im Browser Titel wie Elite, Siedler 2, Ultima, Zork oder Commander Keen spielen.

  3. Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen
    Framework
    Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

    Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.


  1. 16:11

  2. 15:03

  3. 14:24

  4. 14:00

  5. 14:00

  6. 12:25

  7. 12:20

  8. 12:02