Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sourcepoint: Ex-Google-Manager bietet…

Werbung die keiner braucht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werbung die keiner braucht

    Autor: Nugget32 22.06.15 - 08:09

    Es ist allzuverständlich das sich viele gegen die Werbeflut im WWW schützen.
    99% aller Werbung ist für den einen oder anderen nicht Interessant oder kann sich z.B. jemand alle 6 Wochen ein neues Auto leisten ? , was hat ein 16 Jähriger an Interesse an Penisverlängerung oder Viagra ? oder muss unbedingt jedesmal dran erinnert werden Gas/Stromanbieter alle paar Wochen zu wechseln nur weil Anbieter A günstiger als Anbieter B ist ? . Zuletzt noch die vielen Werbungen der verschiedenen Versicherungen und Internet Anbietern die auch nerven (Beispiele) . Meine Meinung ist das viel zu viel Geld aus dem Fenster geworfen wird nur um ein paar Kunden mehr zu gewinnen. Weniger Geld für Werbung und weniger Werbung ist viel effketiver als permanent die Leute mit irgendwelchen Rotz vollzumüllen den keiner braucht !

    Lieber das Geld in die bestehende Infastruktur einer Firma Investieren ,Arbeitsplätze schaffen und so für mehr für die Arbeitende Bevölkerung tun (damit auch mehr die Produkte kaufen können) als mit Werbung den Leuten auf den Senkel gehen.
    Ebenso wäre es besser den Gewinn in ie firma zu Investieren ( generell) als irgendwelche Fabriken in china damit zu finanzieren bzw irgendwelche Investents zu tätigen um sich vor er bestehenen Steuerschuld zu drücken (Beispiele) !

  2. Re: Werbung die keiner braucht

    Autor: wernersbacher 22.06.15 - 08:57

    Wenn die Werbung so ineffektiv bzw auch ineffizenz wäre - würden dann so viele Betreiber bei Google dann >1 Euro pro Klick zahlen? Ich glaube nicht.

    Hier wird sich beschwert über nicht-individuelle Werbung beim Surfer, aber mal sehen wer als erstes rumheult, wenn Google etc. trackt, um individuelle Werbung anzuzeigen?

    Inzwischen bekomme ich nur noch Werbung angezeigt, zu Themen, zu denen ich mich vorher informiert habe. Heißt, ich surfe auf einem Online-Automarkt - dann bekomme ich auch Autowerbung angezeigt. Wenn du als 16 Jähriger Viagra Werbung bekommst, dann - kannst du es dir ja selbst beantworten.

  3. Re: Werbung die keiner braucht

    Autor: Kira 22.06.15 - 09:25

    ich nutze den Adblocker seit Jahren, aus dem einfachen Grund, das ich keine 22" Werbefläche vor mir stehen haben will. Ich hab nichts gegen Werbung, ich hab nichts dagegen, das sich Websites finanzieren müssen. Ich finde es nur dreißt das, wenn man, egal welchen Link auf Websiten anklickt, das man sofort mit Tonnen an Werbung zugemüllt wird und nur aus diesem Grund nutze ich den Adblocker. Würden sich die Websites Gedanken machen, wie die Werbung den Usere penetriert und diese "Usergerecht" gestalten, dann wäre er sehr zuügig bei mir aus.

    -------------------------------------------------------------------------------
    2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit, wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. Vodafone GmbH, München
  3. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam
  4. Hays AG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17