Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziale Medien: Trump stellt sich…

Soziale Medien: Trump stellt sich hinter gesperrte Rechtsextreme

Die sozialen Netzwerke Twitter und Facebook gehen inzwischen schärfer gegen rechte Hetzer und Verschwörungstheoretiker in den USA vor. Das gefällt US-Präsident Donald Trump gar nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Rechte meinungen werden zensiert, linke geduldet (Seiten: 1 2 ) 38

    nuc | 05.05.19 13:19 10.05.19 12:41

  2. Wer hetzt? (Seiten: 1 2 ) 37

    nosretep | 05.05.19 16:25 08.05.19 22:10

  3. Und was Rechtsextrem ist... (Seiten: 1 2 38 ) 147

    void26 | 05.05.19 12:48 07.05.19 23:43

  4. Ich teile Paul Joseph Watsons Ansichten... 8

    JensBröcher | 06.05.19 02:59 07.05.19 08:27

  5. Wer überwacht die Überwacher? 8

    Targi | 05.05.19 13:43 06.05.19 13:00

  6. Ist das noch Journalismus? 5

    Sheep_Dirty | 06.05.19 09:32 06.05.19 12:36

  7. Re: Ist das noch Journalismus? 1

    NoOriginal | 06.05.19 12:12 06.05.19 12:12

  8. Ich mag es, dass er Redefreiheit ernstnimmt (Seiten: 1 2 ) 36

    Umaru | 05.05.19 12:32 06.05.19 12:06

  9. Trump sperren 3

    JohannesB | 06.05.19 10:03 06.05.19 12:03

  10. Trump wird nur aus einem einzigen Grund nicht selbst gesperrt 11

    Sharra | 05.05.19 15:08 06.05.19 10:09

  11. Ungläubige gehören versklavt ... oder getötet 1

    ccaa | 06.05.19 00:25 06.05.19 00:25

  12. Re: Und was Rechtsextrem ist...

    MeinungsfreiheitIstNichtVerhandelbar | 05.05.19 21:22 Das Thema wurde verschoben.

  13. Re: Ich mag es, dass er Redefreiheit ernstnimmt

    mnementh | 05.05.19 21:20 Das Thema wurde verschoben.

  14. Re: Und was Rechtsextrem ist...

    Ronja.Räuber | 05.05.19 13:55 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. JENOPTIK AG, Jena
  3. über experteer GmbH, München, Erfurt
  4. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55