Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziale Netzwerke: Twitter sperrt…

Sperren auf "Verdacht"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sperren auf "Verdacht"

    Autor: jsm 22.02.18 - 14:53

    Das ist der Anfang vom Ende.

    Und das sich keiner darüber aufregt, das man sich sogar noch über die Opfer (sind ja nur dumme Trump-Fans, mit denen kann man es ruhig machen) lustig macht unterstreicht was mit unserem Rechtsempfinden schief läuft.

    Wenn sich da dann alle dran gewöhnt haben gibts auch bei der Polizei einsperren auf Verdacht, vor Gericht verurteilen auf Verdacht und irgendwann jagen wir wieder Hexen und erfoltern Geständnisse. Oh, moment, zB die Amis machen das ja schon seit Jahren.

  2. Re: Sperren auf "Verdacht"

    Autor: Kommunist 23.02.18 - 12:02

    1. ist das kein "Urteil" auf Verdacht, 2. nur eine vorübergehende Sperrung und 3. betrifft das Bots und keine realen Menschen. Stellt sich der Verdacht als unbegründet heraus, wird die Sperrung aufgehoben. Ein völlig normaler Vorgang über den man sich nur aufregen braucht wenn man betroffen ist, also ein Bot ist bzw benutzt. Und für redliche Dinge braucht man keine Bots.
    Ganz allgemein: ein begründeter Verdacht ist IMMER die Einleitung näherer Untersuchung und ggf einer vorläufigen Festnahme. Das nennt man rechtsstaatlich und demokratisch.

  3. Re: Sperren auf "Verdacht"

    Autor: montagen2002 23.02.18 - 15:38

    @ jsm 22.02.18 - 14:53
    "Das ist der Anfang vom Ende"

    Exakt! Genau meine Meinung!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.18 15:40 durch montagen2002.

  4. Re: Sperren auf "Verdacht"

    Autor: montagen2002 23.02.18 - 15:45

    @Kommunist 23.02.18 - 12:02

    Und wer bestimmt, wann ein "begründeter Verdacht" vorliegt? Die Linken? Die Rechten? Grüne? Korrupte oder beeinflusste Richter? Wir sehen doch, was hier tagtäglich in Deutschland passiert! Bitte nehmen Sie Ihre rosarote Brille ab! Von welcher Demokratie sprechen Sie? Die gibt es weder in DE (EU???) noch in den USA....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Dataport, Hamburg
  4. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

  1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
    Notebook
    Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

    Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

  2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
    Oberstes US-Gericht
    Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

    Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

  3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
    Vodafone
    Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

    Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


  1. 11:59

  2. 11:33

  3. 10:59

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 17:15

  7. 16:45

  8. 16:20