Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziale Netzwerke: Twitter sperrt…

Sperren auf "Verdacht"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sperren auf "Verdacht"

    Autor: jsm 22.02.18 - 14:53

    Das ist der Anfang vom Ende.

    Und das sich keiner darüber aufregt, das man sich sogar noch über die Opfer (sind ja nur dumme Trump-Fans, mit denen kann man es ruhig machen) lustig macht unterstreicht was mit unserem Rechtsempfinden schief läuft.

    Wenn sich da dann alle dran gewöhnt haben gibts auch bei der Polizei einsperren auf Verdacht, vor Gericht verurteilen auf Verdacht und irgendwann jagen wir wieder Hexen und erfoltern Geständnisse. Oh, moment, zB die Amis machen das ja schon seit Jahren.

  2. Re: Sperren auf "Verdacht"

    Autor: Kommunist 23.02.18 - 12:02

    1. ist das kein "Urteil" auf Verdacht, 2. nur eine vorübergehende Sperrung und 3. betrifft das Bots und keine realen Menschen. Stellt sich der Verdacht als unbegründet heraus, wird die Sperrung aufgehoben. Ein völlig normaler Vorgang über den man sich nur aufregen braucht wenn man betroffen ist, also ein Bot ist bzw benutzt. Und für redliche Dinge braucht man keine Bots.
    Ganz allgemein: ein begründeter Verdacht ist IMMER die Einleitung näherer Untersuchung und ggf einer vorläufigen Festnahme. Das nennt man rechtsstaatlich und demokratisch.

  3. Re: Sperren auf "Verdacht"

    Autor: montagen2002 23.02.18 - 15:38

    @ jsm 22.02.18 - 14:53
    "Das ist der Anfang vom Ende"

    Exakt! Genau meine Meinung!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.18 15:40 durch montagen2002.

  4. Re: Sperren auf "Verdacht"

    Autor: montagen2002 23.02.18 - 15:45

    @Kommunist 23.02.18 - 12:02

    Und wer bestimmt, wann ein "begründeter Verdacht" vorliegt? Die Linken? Die Rechten? Grüne? Korrupte oder beeinflusste Richter? Wir sehen doch, was hier tagtäglich in Deutschland passiert! Bitte nehmen Sie Ihre rosarote Brille ab! Von welcher Demokratie sprechen Sie? Die gibt es weder in DE (EU???) noch in den USA....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Schönefeld
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  3. Siltronic AG, Burghausen
  4. Landesbetrieb Straßenbau NRW, Nordrhein-Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

  1. Urheberrecht: Regierung will Rechte von Software-Entwicklern einschränken
    Urheberrecht
    Regierung will Rechte von Software-Entwicklern einschränken

    Im Streit über die EU-Urheberrechtsreform gibt es ein neues Problem. Die Bundesregierung will verhindern, dass Software-Entwickler die gleichen Rechte wie andere Kreative erhalten. Auch die IT-Branche warnt vor negativen Folgen.

  2. Corretto OpenJDK: Amazon veröffentlicht eigene freie Java-Distribution
    Corretto OpenJDK
    Amazon veröffentlicht eigene freie Java-Distribution

    Nachdem Oracle den Java-Support nur noch gegen Bezahlung anbietet, will Amazon die Sprache in seiner Cloud kostenlos fünf Jahre pflegen. Das reicht vielen Kunden aber nicht, so dass Amazon mit Corretto seine eigene OpenJDK-Distribution frei zur Verfügung stellt.

  3. Airsim: Spiel-Engine Unity soll Entwicklung autonomer Autos erlauben
    Airsim
    Spiel-Engine Unity soll Entwicklung autonomer Autos erlauben

    Der Fahrzeugsimulator Airsim von Microsoft Research wurde für die Spiele-Engine Unity veröffentlicht. Hersteller und Forscher sollen mit dem Baukasten ihre Maschinenlernprogramme für autonome Autos verbessern.


  1. 10:15

  2. 10:00

  3. 09:35

  4. 09:20

  5. 09:00

  6. 08:50

  7. 08:35

  8. 22:01