Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziale Netzwerke: Viele Unternehmen…

Soziale Netzwerke: Viele Unternehmen nehmen Shitstorms nicht ernst

Als der Shitstorm startete, hatte das Social-Media-Team frei. So wie jüngst Vodafone geht es offenbar vielen Unternehmen: Sie sind auf Shitstorms nicht vorbereitet, wie eine Umfrage des Bitkom ergeben hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Es sollte nicht nur das eine Social Media Team in einem Unternehmen geben. 10

    PiereWl | 17.08.12 12:03 20.08.12 10:32

  2. Prozesshansel 1

    emden09 | 19.08.12 10:53 19.08.12 10:53

  3. Und bei 40% der Unternehmen? 8

    42Lumpis | 17.08.12 12:06 18.08.12 14:17

  4. Sowas nicht ernstzunehmen ist die einzig vernünftige Reaktion. 9

    fratze123 | 17.08.12 13:37 18.08.12 14:13

  5. Das Wort "Shitstorm" kann ich mittlerweile auch nicht mehr hören (Seiten: 1 2 ) 23

    Stainless | 17.08.12 12:54 18.08.12 10:09

  6. Ich finde, „Shitstorm“ sollte das Unwort des Jahres 2012 werden. 3

    Spaghetticode | 17.08.12 23:36 18.08.12 00:10

  7. Liegt am verwendeten Begriff 1

    Sheep_Dirty | 17.08.12 22:59 17.08.12 22:59

  8. "Shitstorm", "Wutbürger" -> Euphemisierung von Protesten 2

    Charles Marlow | 17.08.12 15:38 17.08.12 20:08

  9. mal lob an Otto.de 6

    Garalor | 17.08.12 12:19 17.08.12 19:46

  10. Stimmt ja auch ... 6

    sydthe | 17.08.12 12:14 17.08.12 18:04

  11. Viele Menschen nehmen Shitstorms nicht ernst... 1

    samy | 17.08.12 15:55 17.08.12 15:55

  12. Das erinnert mich an 1

    hirnzilla | 17.08.12 13:31 17.08.12 13:31

  13. Es gibt auch Social Media fähige Unternehmen 1

    Eissbear | 17.08.12 12:40 17.08.12 12:40

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Bosch Gruppe, Leonberg
  4. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 53,99€ statt 69,99€
  4. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

  1. 100 MBit/s: Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich
    100 MBit/s
    Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich

    Nicht nur die Telekom hat beim Vectoring-Ausbau der Kabelverzweiger am Straßenrand den Zuschlag erhalten. Netcologne aus Köln beginnt nun auch und verlegt dabei 25 Kilometer Glasfaserleitungen, erklärt Geschäftsführer Timo von Lepel.

  2. 5G: Vodafone für gleiche Regeln bei Frequenzvergabe in der EU
    5G
    Vodafone für gleiche Regeln bei Frequenzvergabe in der EU

    Die Finnen haben es laut Hannes Ametsreiter bei der 5G-Auktion richtig gemacht, weil nur 77,6 Millionen Euro Erlös erzielt wurden. Der Vodafone-Deutschland-Chef tritt für einheitliche Vergaberegeln in der EU ein.

  3. Tele-Kompass: Ländliche Internetversorgung kaum verbessert
    Tele-Kompass
    Ländliche Internetversorgung kaum verbessert

    Laut einer neuen VATM-Studie hat der Vectoringausbau die Versorgung auf dem Lande kaum verbessert. Auch das neue Gigabit-Ziel der Bundesregierung konnte nicht erreicht werden.


  1. 19:33

  2. 18:44

  3. 17:30

  4. 17:05

  5. 15:18

  6. 15:02

  7. 14:43

  8. 13:25