1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziale Netzwerke: Viele Unternehmen…

Und bei 40% der Unternehmen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und bei 40% der Unternehmen?

    Autor: 42Lumpis 17.08.12 - 12:06

    Und bei 40% der Unternehmen ist Facebook geblockt, so wie überhaupt alles, was mit Web2.0 zu tun hat.
    Weil sie den Trend verpennen?
    Weil sie es ignorieren?
    Weil es bööööse ist?

    Man weiß es nicht.

  2. Re: Und bei 40% der Unternehmen?

    Autor: Drizzt 17.08.12 - 12:18

    Weil nicht alle Firmen an den Endkonsumenten verkaufen.
    Was soll ein Hersteller für Energieseekabel z.B. mit nem Facebookauftritt anfangen?

  3. Re: Und bei 40% der Unternehmen?

    Autor: mr.anbra 17.08.12 - 12:31

    Weil sonst die Mitarbeiter den ganzen Tag auf FB und Co "rumhängen"?

    mr.anbra



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.12 12:38 durch mr.anbra.

  4. Re: Und bei 40% der Unternehmen?

    Autor: Javaen 17.08.12 - 12:31

    Richtig, was sollte eine Firma wie meine, die im Großhandel tätig ist mit einer Facebook seite, wenn unser Kundenstamm einzig und allein aus Händlern besteht... Da interessiert uns der Endkunde, salopp gesagt, recht wenig.

  5. Re: Und bei 40% der Unternehmen?

    Autor: Javaen 17.08.12 - 12:31

    Richtig, was sollte eine Firma wie meine, die im Großhandel tätig ist mit einer Facebook seite, wenn unser Kundenstamm einzig und allein aus Händlern besteht... Da interessiert uns der Endkunde, salopp gesagt, recht wenig.

  6. Re: Und bei 40% der Unternehmen?

    Autor: Drizzt 17.08.12 - 12:37

    viele Firmen verwenden allerdings so simple Adressenfilter, dass man aus
    http://www.facebook.de
    einfach ein
    https://www.facebook.de
    machen kann, und schon kommt man auf die Seite :-P

    nachdem man vom login weitergeleitet wurde, muss man allerdings nochmal die adresse tippen, da der login auf http und nicht auf https weiterleitet

  7. Re: Und bei 40% der Unternehmen?

    Autor: caso 17.08.12 - 12:48

    Selbst wenn eine Firma eine Facebookseite hat, dann braucht trotzdem nicht jeder Mitarbeiter Zugang zu Facebook.

  8. Re: Und bei 40% der Unternehmen?

    Autor: Casandro 18.08.12 - 14:17

    Ja, und mit den ganzen Schnüffel-Like Buttons möchte man auch nicht, dass Facebook so viel über das eigene Unternehmen weiß.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg
  4. MÜPRO Services GmbH, Hofheim-Wallau bei Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom