Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Bei Path ist der…

Denn im Gegensatz zu Facebook ist dort alles privat ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Denn im Gegensatz zu Facebook ist dort alles privat ...

    Autor: daniel.ozean 23.01.13 - 13:28

    Naja, hier wird doch ebenfalls fleissig gesammelt ...

    siehe https://path.com/privacy

  2. Re: Denn im Gegensatz zu Facebook ist dort alles privat ...

    Autor: non_sense 23.01.13 - 13:34

    Sammeln ist nicht gleich sammeln. Dort steht auch, zu welchem Zweck sie die Daten sammeln und wer sie bekommt. Man sollte sich den Text mal komplett durchlesen ;)

  3. Re: Denn im Gegensatz zu Facebook ist dort alles privat ...

    Autor: Moe479 23.01.13 - 14:09

    die zwecke ändern sich sobald die geschäftsfelder sich ändern, verwertbare daten bleiben jedoch verwertbare daten ...

  4. Re: Denn im Gegensatz zu Facebook ist dort alles privat ...

    Autor: /mecki78 23.01.13 - 14:11

    daniel.ozean schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, hier wird doch ebenfalls fleissig gesammelt ...

    Sammeln ist nicht das gleiche wie nutzen. Es kommt weniger darauf an, welche Informationen ein Unternehmen von dir sammelt als viel mehr auf die Frage, was sie mit diesen Informationen machen. Sammeln erhöht die Gefahr von Missbrauch, da jemand unberechtigter Weise an die Daten heran kommen könnte, aber bei vielen Firmen musst du dir um so einen Missbrauch gar keine Sorgen machen, denn die Firmen selber missbrauchen deine Daten schon tagtäglich zur Steigerung ihres Profits.

    /Mecki

  5. Re: Denn im Gegensatz zu Facebook ist dort alles privat ...

    Autor: daniel.ozean 23.01.13 - 15:18

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sammeln ist nicht gleich sammeln. Dort steht auch, zu welchem Zweck sie die
    > Daten sammeln und wer sie bekommt. Man sollte sich den Text mal komplett
    > durchlesen ;)

    könnter der Zweck etwas die Weitergabe an Dritte sein?

    What Information Do We Share With Third Parties?

    We will not share the personal information we have collected from you, except as described below:

    ...

    in connection with, or during negotiations of, any merger, sale of company assets, financing or acquisition, or in any other situation where personal information may be disclosed or transferred as one of our business assets.

    We are not responsible for the actions of service providers or other third parties, nor are we responsible for any additional information you provide directly to any third parties.

  6. Re: Denn im Gegensatz zu Facebook ist dort alles privat ...

    Autor: matok 23.01.13 - 15:52

    Dieser Dienst ändert nichts daran, dass man ihm vertrauen muss. Man kann ja viel verklausuliertes, interpretierbares Zeug in irgendwelche eigenen Richtlinien schreiben, ob das so stimmt und ob das auch so bleibt, ist fraglich.

    Ich denke, erst OpenSource Projekte wie Friendika, Diaspora, Buddycloud etc. sind ein richtiger Gegenentwurf zu FB und Twitter, denn sie sind offen und sie vereint ein weiterer Vorteil in Sachen Datenschutz und Privatssphäre, die Dezentralität. Natürlich bekommt man dort nicht das gleiche wie bei FB oder Twitter, weil Dezentralität eben auch Nachteile hat. Aber was einem wie wichtig ist, muss jeder selbst priorisieren.

  7. Re: Denn im Gegensatz zu Facebook ist dort alles privat ...

    Autor: TonyR 23.01.13 - 17:10

    Was ist denn mit der guten alten E-Mail geworden?
    Ich kommunizieren mit meinen engeren Kreis über E-Mail, SMS, Telefonate und ICQ bzw. XMPP
    Das ist privat, vergangene Sachen finde ich auch (Chatprotokoll, bei Mail sowieso in den diversen Ordnern) und ich werde nicht zugespammt von allen Seiten mit Informationen die mich eh nicht interessieren.
    Was will man mehr? Wozu dieses Netzwerk?

  8. Re: Denn im Gegensatz zu Facebook ist dort alles privat ...

    Autor: cry88 24.01.13 - 09:33

    daniel.ozean schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > könnter der Zweck etwas die Weitergabe an Dritte sein?

    natürlich, nur wenige unternehmen haben ne eigene Bank. wird sonst ein wenig schwer zahlungen abzuwickeln wenn man keine infos über seine kunden an seine bank weitergeben kann oder?

  9. Re: Denn im Gegensatz zu Facebook ist dort alles privat ...

    Autor: Insomnia88 24.01.13 - 13:27

    TonyR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn mit der guten alten E-Mail geworden?
    > Ich kommunizieren mit meinen engeren Kreis über E-Mail, SMS, Telefonate und
    > ICQ bzw. XMPP
    > Das ist privat, vergangene Sachen finde ich auch (Chatprotokoll, bei Mail
    > sowieso in den diversen Ordnern) und ich werde nicht zugespammt von allen
    > Seiten mit Informationen die mich eh nicht interessieren.
    > Was will man mehr? Wozu dieses Netzwerk?

    Ohne jetzt genau auf die Nachteile der einzelnen Programme einzugehen:

    Wozu: Weil es viel flexibler und schneller ist als alles was du gerade aufgezählt hast ;)

  10. Re: Denn im Gegensatz zu Facebook ist dort alles privat ...

    Autor: daniel.ozean 24.01.13 - 14:38

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > daniel.ozean schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > könnter der Zweck etwas die Weitergabe an Dritte sein?
    >
    > natürlich, nur wenige unternehmen haben ne eigene Bank. wird sonst ein
    > wenig schwer zahlungen abzuwickeln wenn man keine infos über seine kunden
    > an seine bank weitergeben kann oder?

    Kritscher sind wohl die allgemeinen Formulierungen wie:

    What Information Do We Share With Third Parties?
    ...
    - with service providers who are working with us in connection with the operation of our site or our services ...

    How Do We Use the Information We Collect?
    ...
    - for any other purpose for which the information was collected.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Dataport, Bremen, Hamburg, Rostock
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. flexis AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Alte PS4 inkl. Controller + 2 Spiele + 99,99€ = PlayStation 4 Pro (1TB) | +++ACHTUNG+++ Man kann...
  2. 13,99€
  3. 561,11€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder
Ryzen 5 1600X im Test
Der fast perfekte Desktop-Allrounder
  1. UEFI-Update Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten
  2. RAM-Overclocking getestet Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank
  3. Ryzen 5 1500X im Test AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz

  1. HP, Philips, Fujitsu: Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung
    HP, Philips, Fujitsu
    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

    Ein vorinstalliertes Programm auf Notebooks nahmhafter Hersteller ist ein Sicherheitsrisiko für die Benutzer. Millionen Geräte sind betroffen, es gibt einen Patch und ein Workaround.

  2. Mali-C71: ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive
    Mali-C71
    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

    Bis zu 16 Videosignale für Advanced Driver Assistance Systems (ADAS): Der Mali-C71 ist ARMs erster Image Signal Processor, der in Fahrzeugen eingesetzt werden soll. Daher unterstützt er sehr viele Blendenstufen für einen hohen Kontrastumfang.

  3. SUNET: Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie
    SUNET
    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

    Nicht nur 100 GBit/s, sondern auch ROADM-Technologie von ADVA Optical Networking kommt bei SUNET zum Einsatz. Durch Add und Drop von Wellenlängen auf mehreren Glasfaserstrecken lassen sich die Verbindungen zwischen den Standorten nach Bedarf konfigurieren.


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51