Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Facebook geht…

ich wäre ja schon glücklich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich wäre ja schon glücklich

    Autor: grumbazor 18.12.17 - 18:29

    wenn der normale feed einfach nur chronologisch die Meldungen der von mir abonierten Seiten und meiner Kontakte anzeigen würde. Nicht mehr und nicht weniger. Und selbst mit FB purity ist das noch ne Fummeleoi das so hinzubekommen.

  2. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: elgooG 18.12.17 - 18:57

    Ja das Facebook immer glaubt besser zu wissen was wichtig ist, nervt einfach. Ich arbeite inzwischen wie bei Google+ mit diesen Freundeslisten. So filtert man zumindest den Großteil und die Wichtigsten Kontakte werden so abonniert, dass ich jedesmal eine Benachrichtigung bekomme. Inzwischen sind diese Benachrichtigungen meine chronologische Liste geworden. Hätte ich die Zeit würde ich mir lieber eine App schreiben.

    Die meisten sozialen Netze schalten immer mehr auf automatische Dauerberieselung mit sinnlosem Content. Bei Newsreadern abseits von reinen RSS-Clients ist es aber ähnlich geworden.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: Tigtor 18.12.17 - 20:50

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das Facebook immer glaubt besser zu wissen was wichtig ist, nervt
    > einfach. Ich arbeite inzwischen wie bei Google+ mit diesen Freundeslisten.
    > So filtert man zumindest den Großteil und die Wichtigsten Kontakte werden
    > so abonniert, dass ich jedesmal eine Benachrichtigung bekomme. Inzwischen
    > sind diese Benachrichtigungen meine chronologische Liste geworden. Hätte
    > ich die Zeit würde ich mir lieber eine App schreiben.
    >
    > Die meisten sozialen Netze schalten immer mehr auf automatische
    > Dauerberieselung mit sinnlosem Content. Bei Newsreadern abseits von reinen
    > RSS-Clients ist es aber ähnlich geworden.

    Sollten sich bei YouTube ne Scheibe abschneiden, da funktioniert das imho ganz gut

    1000-7

  4. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: user0345 19.12.17 - 00:01

    Tigtor schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------->
    > Sollten sich bei YouTube ne Scheibe abschneiden, da funktioniert das imho
    > ganz gut

    Oh got nein, bei YouTube bekomm ich nur noch kurz Videos und immer in den gleichbleibend Kategorien (Absolute Blase).

    Gerade langen Kontent schlägt mir YouTube kaum vor dafür extrem viel clickbait ᕙ(⇀‸↼‶)ᕗ

  5. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: Tigtor 19.12.17 - 06:45

    user0345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tigtor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ---->
    > > Sollten sich bei YouTube ne Scheibe abschneiden, da funktioniert das
    > imho
    > > ganz gut
    >
    > Oh got nein, bei YouTube bekomm ich nur noch kurz Videos und immer in den
    > gleichbleibend Kategorien (Absolute Blase).
    >
    > Gerade langen Kontent schlägt mir YouTube kaum vor dafür extrem viel
    > clickbait ᕙ(⇀‸↼‶)ᕗ

    Dann mach entweder ich was richtig oder du was falsch, bei mir passt das mit ein paar Ausnahmen wie die Faust aufs Auge. Bin aber auch immer mit account angemeldet und abonniere Kanäle, dann weiß YT auch was ich mag

    1000-7

  6. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: user0345 19.12.17 - 09:57

    Aaaah ok, ja bei abonierten Kanälen kann YouTube auch nichts falsch machen. Es versagt bei mir nur bei Video vorschlägen. Halt das Typische mit "Oh du schaust gerade ein niedliches Katzen viedeo! Dann zeige ich Dir in Zukunft ständig Katzen Videos" ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.17 10:00 durch user0345.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 4,99€
  3. 33,95€
  4. 1,12€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22