Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Facebook geht…

ich wäre ja schon glücklich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich wäre ja schon glücklich

    Autor: grumbazor 18.12.17 - 18:29

    wenn der normale feed einfach nur chronologisch die Meldungen der von mir abonierten Seiten und meiner Kontakte anzeigen würde. Nicht mehr und nicht weniger. Und selbst mit FB purity ist das noch ne Fummeleoi das so hinzubekommen.

  2. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: elgooG 18.12.17 - 18:57

    Ja das Facebook immer glaubt besser zu wissen was wichtig ist, nervt einfach. Ich arbeite inzwischen wie bei Google+ mit diesen Freundeslisten. So filtert man zumindest den Großteil und die Wichtigsten Kontakte werden so abonniert, dass ich jedesmal eine Benachrichtigung bekomme. Inzwischen sind diese Benachrichtigungen meine chronologische Liste geworden. Hätte ich die Zeit würde ich mir lieber eine App schreiben.

    Die meisten sozialen Netze schalten immer mehr auf automatische Dauerberieselung mit sinnlosem Content. Bei Newsreadern abseits von reinen RSS-Clients ist es aber ähnlich geworden.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: Tigtor 18.12.17 - 20:50

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das Facebook immer glaubt besser zu wissen was wichtig ist, nervt
    > einfach. Ich arbeite inzwischen wie bei Google+ mit diesen Freundeslisten.
    > So filtert man zumindest den Großteil und die Wichtigsten Kontakte werden
    > so abonniert, dass ich jedesmal eine Benachrichtigung bekomme. Inzwischen
    > sind diese Benachrichtigungen meine chronologische Liste geworden. Hätte
    > ich die Zeit würde ich mir lieber eine App schreiben.
    >
    > Die meisten sozialen Netze schalten immer mehr auf automatische
    > Dauerberieselung mit sinnlosem Content. Bei Newsreadern abseits von reinen
    > RSS-Clients ist es aber ähnlich geworden.

    Sollten sich bei YouTube ne Scheibe abschneiden, da funktioniert das imho ganz gut

    1000-7

  4. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: user0345 19.12.17 - 00:01

    Tigtor schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------->
    > Sollten sich bei YouTube ne Scheibe abschneiden, da funktioniert das imho
    > ganz gut

    Oh got nein, bei YouTube bekomm ich nur noch kurz Videos und immer in den gleichbleibend Kategorien (Absolute Blase).

    Gerade langen Kontent schlägt mir YouTube kaum vor dafür extrem viel clickbait ᕙ(⇀‸↼‶)ᕗ

  5. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: Tigtor 19.12.17 - 06:45

    user0345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tigtor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ---->
    > > Sollten sich bei YouTube ne Scheibe abschneiden, da funktioniert das
    > imho
    > > ganz gut
    >
    > Oh got nein, bei YouTube bekomm ich nur noch kurz Videos und immer in den
    > gleichbleibend Kategorien (Absolute Blase).
    >
    > Gerade langen Kontent schlägt mir YouTube kaum vor dafür extrem viel
    > clickbait ᕙ(⇀‸↼‶)ᕗ

    Dann mach entweder ich was richtig oder du was falsch, bei mir passt das mit ein paar Ausnahmen wie die Faust aufs Auge. Bin aber auch immer mit account angemeldet und abonniere Kanäle, dann weiß YT auch was ich mag

    1000-7

  6. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: user0345 19.12.17 - 09:57

    Aaaah ok, ja bei abonierten Kanälen kann YouTube auch nichts falsch machen. Es versagt bei mir nur bei Video vorschlägen. Halt das Typische mit "Oh du schaust gerade ein niedliches Katzen viedeo! Dann zeige ich Dir in Zukunft ständig Katzen Videos" ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.17 10:00 durch user0345.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  3. Südzucker AG, Mannheim
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,49€
  2. 12,99€
  3. 49,94€
  4. (-56%) 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig
  2. Elektroauto Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
  3. Elektrisches Hypercar Lotus Evija soll 2.000 PS haben

  1. Geheimdienst: Ehemaliger NSA-Mitarbeiter zu neun Jahren Haft verurteilt
    Geheimdienst
    Ehemaliger NSA-Mitarbeiter zu neun Jahren Haft verurteilt

    50 Terabyte NSA-Daten wurden bei dem ehemaligen Geheimdienstmitarbeiter Harold T. Martin III 2016 entdeckt. Nun wurde er zu neun Jahren Gefängnis verurteilt. Ob ein Zusammenhang mit den Leaks von The Shadow Brokers besteht, konnte nicht endgültig geklärt werden.

  2. Stromversorgung: Der Einfluss der Niederlande auf den deutschen Netzausbau
    Stromversorgung
    Der Einfluss der Niederlande auf den deutschen Netzausbau

    Der niederländische Mutterkonzern plant große Umstrukturierungen beim deutschen Netzbetreiber Tennet. Das könnte gravierende Folgen für die Energiewende haben.

  3. Raumfahrt: Indien startet ambitionierte Mondmission
    Raumfahrt
    Indien startet ambitionierte Mondmission

    Dank Indiens neuer GSLV-Rakete besteht Chandrayaan-2 nicht nur aus einem Orbiter, sondern bringt auch einen Lander mit Rover auf den Mond. Nach dem erfolgreichen Start soll die Sonde am 6. September 2019 in der Nähe des Südpols landen.


  1. 14:18

  2. 14:00

  3. 13:29

  4. 13:08

  5. 12:35

  6. 12:22

  7. 12:00

  8. 11:39