1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Instagram testet…

Der soziale Druck...

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der soziale Druck...

    Autor: neokawasaki 10.11.19 - 21:41

    ... alle gutgläubigen User zu verarschen und dafür Likes zu bekommen.

    https://www.reddit.com/r/Instagramreality/

  2. Wozu braucht man Likes?

    Autor: thomas.pi 11.11.19 - 09:20

    Wozu braucht man Likes? Kann man dafür irgendwas kaufen oder fühlt man sich dadurch besser?

  3. Re: Wozu braucht man Likes?

    Autor: JuneQWE 11.11.19 - 09:33

    Wenn du jemand ne E-Mail schickst mit der bitte um Rechnungsprüfung, erwartest du doch eine Rückantwort mit "Ist erledich Chef" oder etwa nicht?

    Wenn ich als Facetagramm User täglich Posts von Brötchen Poste, dann würde mich doch zumindest interessieren wie die Teile bei den Interessenten ankommen.
    Heute poste ich ein Mohnbrötchen und erhalte 5 Likes. Morgen poste ich Berliner und erhalte 20 Likes. Das sagt mir doch, dass ich mehr Berliner verkaufen sollte, oder nicht?

    Ob da jemand im Bikini am Pool 100k posiert oder der Bäcker von Nebenan seine Brötchen präsentiert - man will doch zumindest Feedback haben. Oder nicht?
    Ich persönlich like nur Beiträge bei Youtube.

  4. Re: Wozu braucht man Likes?

    Autor: Bouncy 11.11.19 - 12:19

    thomas.pi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu braucht man Likes? Kann man dafür irgendwas kaufen oder fühlt man sich
    > dadurch besser?
    Ja, beides. Als Influencer kennt man damit seine Zielgruppe besser und kann wirtschaftlicher agieren, als Privatperson wird damit das Selbstbewußtsein gestärkt. War nicht schwer, das weiß doch fast jeder, dass es so ist. Schlauer wäre die Frage nach dem Warum gewesen...

  5. Re: Wozu braucht man Likes?

    Autor: thomas.pi 11.11.19 - 14:28

    Die Influencer machen nur einen winzigen Bruchteil aus. Mir ist es zudem egal, ob die Möchtegerns die Reichweite messen können oder nicht.
    Bei der privaten Gruppe bekommt man Rückmeldung durch Kommunikation. Likes würde ich nicht darunter zählen, da es nur eine positive Rückmeldung gibt und keine negative, also nur einseitig.
    Zudem wozu brauche ich als Privatperson irgendwelche Rückmeldung von Unbekannten? Bei Geltungstüchtigkeit sollte man eher den Psychiater aufsuchen.

  6. Re: Wozu braucht man Likes?

    Autor: thomas.pi 11.11.19 - 14:30

    Und was interessiert mich die Rückmeldung von irgendwelche Unbekannten? Eine konstruktive Kritik bei irgendwelche Werken kann nicht durch einen Like ausgedrückt werden, schon gar nicht, wenn es keine Dislikes gibt.

  7. Re: Wozu braucht man Likes?

    Autor: Bouncy 11.11.19 - 16:45

    thomas.pi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Influencer machen nur einen winzigen Bruchteil aus. Mir ist es zudem
    > egal, ob die Möchtegerns die Reichweite messen können oder nicht.
    > Bei der privaten Gruppe bekommt man Rückmeldung durch Kommunikation. Likes
    > würde ich nicht darunter zählen, da es nur eine positive Rückmeldung gibt
    > und keine negative, also nur einseitig.
    > Zudem wozu brauche ich als Privatperson irgendwelche Rückmeldung von
    > Unbekannten? Bei Geltungstüchtigkeit sollte man eher den Psychiater
    > aufsuchen.
    Bei Tellerrändern und fehlender Empathie ist man aber vielleicht auch nicht ganz auf der Höhe... Und ob es dir egal ist, ist doch völlig irrelevant, du hast nach einem Fakt gefragt und jenes als Antwort bekommen. Frage danach, warum die Gesellschaft so ist, wie sie ist, dann wird es interessanter. Aber was du da von dir gibst ist arrogant und kurzsichtig. Imho...

  8. Re: Wozu braucht man Likes?

    Autor: thomas.pi 11.11.19 - 20:26

    > Bei Tellerrändern und fehlender Empathie ist man aber vielleicht auch nicht
    > ganz auf der Höhe... Und ob es dir egal ist, ist doch völlig irrelevant, du
    > hast nach einem Fakt gefragt und jenes als Antwort bekommen. Frage danach,
    > warum die Gesellschaft so ist, wie sie ist, dann wird es interessanter.
    > Aber was du da von dir gibst ist arrogant und kurzsichtig. Imho...

    Die Notwendigkeit der Selbstdarstellung und einseitige Bestätigung, sind wohl eher niedere Triebe als die Tugenden einer modernen Gesellschaft.
    Und Dein Beitrag deutet eher darauf hin, dass Du Dich persönlich angegriffen fühlt, anders kann ich die das entgleiten auf die persönliche Ebene nicht erklären. Dies zeugt wohl eher von fehlender Empathie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Potsdam-Mittelmark, Teltow
  2. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Digital Topics GmbH, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
    Energiewende
    Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

    Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
    2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
    3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln