Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Mehr Google in…

Naja.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja.

    Autor: Keridalspidialose 03.11.11 - 18:07

    Dass sich Google+ irgendwo wirklich durchsetzt, davon habe ich noch nicht gehört. Scheint wohl eher ein Flopp zu sein. Manche nutzen es wohl noch, aber das passiert wohl eher in der Hoffnung dass es was wird, das wird sich bald verlaufen...

    Seine Bekannten udn Freunde findet man, wenn man Social Networks nutzen will, weiterhin bei Facebook. Die große Abwanderungswelle hin zu Google+ bleibt offenbar aus.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Naja.

    Autor: cc68 03.11.11 - 18:20

    für solche Aussagen ist es schon noch etwas früh. Google ist da immer noch erst am Anfang. Bei Android hat die Marktführerschaft (zumindest was Stückzahlen anbelangt) ja auch ein paar Jahre gedauert.

  3. Re: Naja.

    Autor: MysteriousDiary 03.11.11 - 18:27

    Kommt drauf an als was man Google+ sieht. Es ist (zum Glück) eben kein Facebook Ersatz wo die Menschen ihre letzten Sauffotos hochladen oder die privatesten Dinge austauschen. Dafür punktet Google+ jedoch in anderen Bereichen umso mehr. Um mal eine von vielen Anwendergruppen zu nennen wo es unheimlich eingeschlagen hat ... Fotografen. Für diese war Facebook noch nie ein ernst zunehmende Plattform und die wenigen die dort vertreten waren nutzen nun fast ausschließlich Google+. Selbst Flickr leidet unter G+ in dieser Andwendergruppe nun erheblich weil G+ einfach die bessere Plattform darstellt.
    Während Facebook oft eher für private oder unrelevante Dinge genutzt wird fokussiert sich G+ derzeit eher auf den Interessenaustausch. Und hier weiß es sehr gut zu punkten. Shared Circles, Hangouts und die übersichtliche Struktur tragen erheblich dazu bei. Mal ganz davon zu schweigen dass in diesem Bereich die Reichweite wesentlich größer ist.

  4. NUNJA

    Autor: JeanClaudeBaktiste 03.11.11 - 18:32

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass sich Google+ irgendwo wirklich durchsetzt, davon habe ich noch nicht
    > gehört. Scheint wohl eher ein Flopp zu sein. Manche nutzen es wohl noch,
    > aber das passiert wohl eher in der Hoffnung dass es was wird, das wird sich
    > bald verlaufen...
    >
    > Seine Bekannten udn Freunde findet man, wenn man Social Networks nutzen
    > will, weiterhin bei Facebook. Die große Abwanderungswelle hin zu Google+
    > bleibt offenbar aus.

    Das hat man bei Android auch gesagt.

  5. Re: Naja.

    Autor: S-Talker 03.11.11 - 19:16

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seine Bekannten udn Freunde findet man, wenn man Social Networks nutzen
    > will, weiterhin bei Facebook. Die große Abwanderungswelle hin zu Google+
    > bleibt offenbar aus.

    Also ich nicht. Die 5% meiner Bekannten, die überhaupt noch bei FB aktiv sind sind zu vernachlässigen. Das was die dort posten WILL ich gar NICHT lesen!

    Übrigens: abwandern ist gar nicht nötig. Denn die meisten waren clever genug sich gar nicht erst bei FB anzumelden bzw. dieser Seuche einen festen Platz im täglichen leben zu geben und "Freunde" sammeln zu einem Hobby zu machen, wie Oma Hilde mit den Porzellantassen.

    Bei G+ geht es nicht um "viel", "mehr", "immer" - das "was" steht viel mehr im Focus. Außerdem habe ich von einem G+ Bekannten noch nie am Telefon als Antwort auf eine Frage folgendes gehört "Das hab ich doch vorhin gepostet - hast du das nicht gelesen". Die Mentalität bei der Nutzung von FB und G+ schein völlig anders zu sein - warum? Das liegt schon daran dass G+ nicht als Ersatz für immer mehr Aspekte des echten Lebens konzipiert ist - also das, worauf man bei FB mit Vollgas zu steuert.

  6. Re: Naja.

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.11 - 21:33

    Also ich habe eine ganze Weile beides benutzt und bin inzwischen weitaus öfter bei Google+ und bin sehr davon angetan

  7. Re: Naja.

    Autor: Sphinx2k 04.11.11 - 13:45

    Ich Nutze Google+ als eine Art Blog. Meine früheren Versuche das über Wordpress und Co. auszuhandeln waren meist nicht so erfolgreich.
    Bei Google+ ist das ganze schon recht dynamisch habe ich das gefühl, zumindest hab ich insgesamt schon mehr Kommentare zu meinen Beiträgen bekommen als in allen Blog versuchen vorher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  3. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  4. IcamSystems GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire TV Stick mit Alexa für 29,99€ statt 39,99€ und Fire HD 8 Hands-free mit Alexa ab...
  2. (u. a. beyerdynamic MMX 300 für 249,90€ statt 290€ im Vergleich und Corsair GLAIVE RGB als...
  3. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  4. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. Waffendruck: 3D-Druck ist nicht so anonym wie angenommen
    Waffendruck
    3D-Druck ist nicht so anonym wie angenommen

    Die forensische Software Printracker erlaubt es, von 3D-gedruckten Gegenständen präzise Rückschlüsse auf den verwendeten Drucker zu ziehen. Sogar einzelne Geräte können identifiziert werden, haben Forscher belegt.

  2. Neues Produkt: USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
    Neues Produkt
    USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt

    Apple hat ohne Ankündigung ein neues USB-C-Ladekabel für die Apple Watch ins Programm aufgenommen. So spart sich ein Macbook-Nutzer zum Laden einen Adapter.

  3. Wochenrückblick: Was das Pferd uns lehrt
    Wochenrückblick
    Was das Pferd uns lehrt

    Golem.de-Wochenrückblick Smartphones von Huawei, Google und Samsung, extreme Intel-Prozessoren und auch noch ein Todesfall - wenn alles zu viel wird, gibt es eine neue Lösung fürs Büro: Scheuklappen auf!


  1. 11:15

  2. 10:28

  3. 09:02

  4. 18:36

  5. 18:09

  6. 16:01

  7. 16:00

  8. 15:20