Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Mehr Google in…

Naja.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja.

    Autor: Keridalspidialose 03.11.11 - 18:07

    Dass sich Google+ irgendwo wirklich durchsetzt, davon habe ich noch nicht gehört. Scheint wohl eher ein Flopp zu sein. Manche nutzen es wohl noch, aber das passiert wohl eher in der Hoffnung dass es was wird, das wird sich bald verlaufen...

    Seine Bekannten udn Freunde findet man, wenn man Social Networks nutzen will, weiterhin bei Facebook. Die große Abwanderungswelle hin zu Google+ bleibt offenbar aus.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Naja.

    Autor: cc68 03.11.11 - 18:20

    für solche Aussagen ist es schon noch etwas früh. Google ist da immer noch erst am Anfang. Bei Android hat die Marktführerschaft (zumindest was Stückzahlen anbelangt) ja auch ein paar Jahre gedauert.

  3. Re: Naja.

    Autor: MysteriousDiary 03.11.11 - 18:27

    Kommt drauf an als was man Google+ sieht. Es ist (zum Glück) eben kein Facebook Ersatz wo die Menschen ihre letzten Sauffotos hochladen oder die privatesten Dinge austauschen. Dafür punktet Google+ jedoch in anderen Bereichen umso mehr. Um mal eine von vielen Anwendergruppen zu nennen wo es unheimlich eingeschlagen hat ... Fotografen. Für diese war Facebook noch nie ein ernst zunehmende Plattform und die wenigen die dort vertreten waren nutzen nun fast ausschließlich Google+. Selbst Flickr leidet unter G+ in dieser Andwendergruppe nun erheblich weil G+ einfach die bessere Plattform darstellt.
    Während Facebook oft eher für private oder unrelevante Dinge genutzt wird fokussiert sich G+ derzeit eher auf den Interessenaustausch. Und hier weiß es sehr gut zu punkten. Shared Circles, Hangouts und die übersichtliche Struktur tragen erheblich dazu bei. Mal ganz davon zu schweigen dass in diesem Bereich die Reichweite wesentlich größer ist.

  4. NUNJA

    Autor: JeanClaudeBaktiste 03.11.11 - 18:32

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass sich Google+ irgendwo wirklich durchsetzt, davon habe ich noch nicht
    > gehört. Scheint wohl eher ein Flopp zu sein. Manche nutzen es wohl noch,
    > aber das passiert wohl eher in der Hoffnung dass es was wird, das wird sich
    > bald verlaufen...
    >
    > Seine Bekannten udn Freunde findet man, wenn man Social Networks nutzen
    > will, weiterhin bei Facebook. Die große Abwanderungswelle hin zu Google+
    > bleibt offenbar aus.

    Das hat man bei Android auch gesagt.

  5. Re: Naja.

    Autor: S-Talker 03.11.11 - 19:16

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seine Bekannten udn Freunde findet man, wenn man Social Networks nutzen
    > will, weiterhin bei Facebook. Die große Abwanderungswelle hin zu Google+
    > bleibt offenbar aus.

    Also ich nicht. Die 5% meiner Bekannten, die überhaupt noch bei FB aktiv sind sind zu vernachlässigen. Das was die dort posten WILL ich gar NICHT lesen!

    Übrigens: abwandern ist gar nicht nötig. Denn die meisten waren clever genug sich gar nicht erst bei FB anzumelden bzw. dieser Seuche einen festen Platz im täglichen leben zu geben und "Freunde" sammeln zu einem Hobby zu machen, wie Oma Hilde mit den Porzellantassen.

    Bei G+ geht es nicht um "viel", "mehr", "immer" - das "was" steht viel mehr im Focus. Außerdem habe ich von einem G+ Bekannten noch nie am Telefon als Antwort auf eine Frage folgendes gehört "Das hab ich doch vorhin gepostet - hast du das nicht gelesen". Die Mentalität bei der Nutzung von FB und G+ schein völlig anders zu sein - warum? Das liegt schon daran dass G+ nicht als Ersatz für immer mehr Aspekte des echten Lebens konzipiert ist - also das, worauf man bei FB mit Vollgas zu steuert.

  6. Re: Naja.

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.11 - 21:33

    Also ich habe eine ganze Weile beides benutzt und bin inzwischen weitaus öfter bei Google+ und bin sehr davon angetan

  7. Re: Naja.

    Autor: Sphinx2k 04.11.11 - 13:45

    Ich Nutze Google+ als eine Art Blog. Meine früheren Versuche das über Wordpress und Co. auszuhandeln waren meist nicht so erfolgreich.
    Bei Google+ ist das ganze schon recht dynamisch habe ich das gefühl, zumindest hab ich insgesamt schon mehr Kommentare zu meinen Beiträgen bekommen als in allen Blog versuchen vorher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  4. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
    BMW i3s im Test
    Teure Rennpappe à la Karbonara

    Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
    Ein Praxistest von Friedhelm Greis

    1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
    2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
    3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

    Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
    Volocopter 2X
    Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

    Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Nico Ernst

    1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
    2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
    3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

    1. Elektromobiltät: UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      Elektromobiltät
      UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      Der US-Paketdienstleister UPS will eine Flotte von 1.000 Elektrofahrzeugen betreiben, die das Unternehmen bereits beim Hersteller Workhorse bestellt hat. Sie sollen im innerstädtischen Lieferverkehr eingesetzt werden.

    2. Low Latency Docsis: Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
      Low Latency Docsis
      Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen

      Die Latenzzeiten im TV-Kabelnetz sollen minimal werden. Sie sollen laut Huawei noch über Docsis 3.1 hinaus verbessert werden.

    3. Riders' Day: Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren
      Riders' Day
      Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren

      Gegen befristete Arbeitsverhältnisse, Solo-Selbstständigkeit, Zahlung pro Auslieferung und Überwachung: In der kommenden Woche protestieren Beschäftigte von Online-Essenslieferdiensten.


    1. 16:18

    2. 14:18

    3. 12:48

    4. 11:43

    5. 19:18

    6. 12:33

    7. 12:19

    8. 11:36