Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Twitter…

Tja wenn Twitter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja wenn Twitter

    Autor: johnmcwho 03.11.17 - 10:07

    Ja richtig wenn Twitter sich an seine eigenen Geschäftsbedienungen halten würde. Dann wäre der Account schon längst nicht mehr existent. Aber es bringt ja Geld wenn so ein "Potus" seinen Dünnsch... durch die Welt sendet.
    Ich muss sagen egal was den Mitarbeiter nun erwartet, er hat das einzig richtige getan.

  2. Re: Tja wenn Twitter

    Autor: Dampfplauderer 03.11.17 - 10:51

    Solange er auf Twitter sabbelt macht er nichts schlimmeres.

  3. Re: Tja wenn Twitter

    Autor: Niaxa 03.11.17 - 11:35

    Seine Reden und Ansichten mögen nicht allen gefallen. Egal wie unangemessen diese aber sind, sie haben (so traurig das sein mag) Nachrichten Wert. Es ist der Präsident der Vereinigten Staaten, der diese Reden schwingt. Auch wenn das bitter ist. Was dieser Mann sagt muss gehört und gelesen werden. Nur so sieht man auch was für Personen hinter diesen Positionen stecken. Einen Duderte oder wie auch immer man den Mann ausschreibt, lässt man auch sprechen und berichtet über ihn. Auch wenn dessen Aussagen noch so unangemessen sind. Sie haben Nachrichten Wert.

  4. Re: Tja wenn Twitter

    Autor: SanderK 03.11.17 - 20:32

    Ich persönlich halten den Nachrichten Gehalt, dass sein account kurzfristig nicht erreichbar war, für weniger wichtig als was er so schreibt.

  5. Re: Tja wenn Twitter

    Autor: hyperlord 03.11.17 - 20:40

    johnmcwho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja richtig wenn Twitter sich an seine eigenen Geschäftsbedienungen halten
    > würde. Dann wäre der Account schon längst nicht mehr existent. Aber es
    > bringt ja Geld wenn so ein "Potus" seinen Dünnsch... durch die Welt sendet.
    >
    > Ich muss sagen egal was den Mitarbeiter nun erwartet, er hat das einzig
    > richtige getan.

    Nö, hat er nicht - er hat seine Position missbraucht, um eine ihm missliebige Person am Äußern seiner Meinung zu hindern. Das ist einfach nur billig. Und nein, es ist völlig egal, ob Trump nun gegen Twitters Richtlinien verstößt oder nicht, denn das war hier ja gar nicht die Frage - so wie es sich darstellt, war das schlicht Willkür des Mitarbeiters.
    Wie wäre es denn, wenn der Kollege Bernie Sanders oder HRC gelöscht hätte? Immer noch das "einzig richtige getan"? Oder ist das willkürliche Löschen von Accounts doch nur dann geil, wenn es der eigenen Meinung in den Kram passt?

  6. Re: Tja wenn Twitter

    Autor: der_wahre_hannes 06.11.17 - 14:45

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, hat er nicht - er hat seine Position missbraucht, um eine ihm
    > missliebige Person am Äußern seiner Meinung zu hindern.

    Ohne Twitter kann Trump also seine Meinung nicht mehr äußern?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Ruhrverband, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. (-33%) 39,99€
  3. 31,49€
  4. (-25%) 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

  1. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
    Fernsehen
    ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

    Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

  2. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
    Pixel 3 XL im Test
    Algorithmen können nicht alles

    Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

  3. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
    Sensoren
    Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

    Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.


  1. 19:04

  2. 18:00

  3. 17:30

  4. 15:43

  5. 15:10

  6. 14:40

  7. 14:20

  8. 14:00