1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Was darf Facebook…

Antwort: Alles.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Antwort: Alles.

    Autor: entonjackson 19.08.13 - 14:42

    Facebook und NSA sind best Buddies.
    NSA ist ~ Gott, daher darf Facebook alles machen.

    Und wer immer noch mit echtem Profil angemeldet ist, ist entweder verrückt oder hat "nichts zu verbergen".

  2. Re: Antwort: Alles.

    Autor: neocron 19.08.13 - 15:35

    entonjackson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer immer noch mit echtem Profil angemeldet ist, ist entweder verrückt
    > oder hat "nichts zu verbergen".
    ... wer immer noch glaubt ein Fake Profil wuerde ihn schuetzen, ist entweder verrueckt, oder hat "was zu verbergen".

  3. Re: Antwort: Alles.

    Autor: throgh 19.08.13 - 15:50

    Einfach einfach: Facebook meiden und dorthin schicken, wo der Pfeffer wächst! Dann bestehen auch keine Verbindlichkeiten oder Probleme dahingehend. Wenn man natürlich den Drang hat etwas zu teilen: Wie wäre es mit einem eigenen Blog? Nur einmal als Beispiel.

  4. Re: Antwort: Alles.

    Autor: TheUnichi 19.08.13 - 16:43

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mit einem eigenen Blog? Nur einmal als Beispiel.

    Habe ich und ich bekomme meine Leser dadurch, dass ich neue Beiträge aktiv auf Facebook und Twitter teile

    Was nun?

  5. Re: Antwort: Alles.

    Autor: parameter-remove 19.08.13 - 17:21

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > entonjackson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wer immer noch mit echtem Profil angemeldet ist, ist entweder
    > verrückt
    > > oder hat "nichts zu verbergen".
    > ... wer immer noch glaubt ein Fake Profil wuerde ihn schuetzen, ist
    > entweder verrueckt, oder hat "was zu verbergen".

    Hallo, hier ist jemand mit einem unechten Profil auf Facebook. Folgende Dinge habe ich preisgegeben: Meinen Vornamen. Wow! Ich nutze das Profil primär dazu, um gelegendlich mit 3-4 Freunden Gespräche auszutauschen ("Nachrichten"). Warum sollte mich das Fake Profil nicht schützen? Ich habe Facebook meinen Nachnamen nicht gegeben, nicht meine Stadt, nicht wo ich wohne, keine einzigen Fotos oder markierten Fotos. Ein unechtes Profil ist IMMER besser als ein Profil, welches voll mit persönlichen Daten vollgestopft ist.


    >"einfach: Facebook meiden und dorthin schicken, wo der Pfeffer wächst!"

    Hier ist jemand, der anscheinend viel Ahnung hat. Gut, ich lösche mein Facebook Profil. Und was mache ich nun mit den Leuten, mit denen ich auf Facebook geschrieben habe? Wie soll ich diese nun erreichen? Email? WhatsApp (kostenpflichtig natürlich) ?

    >"Wenn man natürlich den Drang hat etwas zu teilen"

    Ja genau, jeder der auf Facebook registriert ist, teilt alles und jeden. Jeden Link und jedes Foto. Vielleicht die blöden. Aber ich nutze Facebook erstmal nur, um Nachrichten zu schicken. Und diese sind so uninteressant, dass sogar NSA keine Lust mehr hat, mitzulesen!

    Solange diese Nachrichten "persönlich" bleiben, also nicht von Facebook im ganzen Internet veröffentlicht werden, ist mir das alles recht. Ich zahle schließlich keinen Cent für mein Profil und alle Leute die ich kenne, nutzen Facebook und werden sicher nicht umsteigen, wenn ich ihnen sage, dass sie....

    "Facebook meiden und dorthin schicken, wo der Pfeffer wächst!"

    sollen.

  6. Re: Antwort: Alles.

    Autor: MisterProll 19.08.13 - 19:04

    parameter-remove schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Ja genau, jeder der auf Facebook registriert ist, teilt alles und jeden.
    > Jeden Link und jedes Foto. Vielleicht die blöden. Aber ich nutze Facebook
    > erstmal nur, um Nachrichten zu schicken. Und diese sind so uninteressant,
    > dass sogar NSA keine Lust mehr hat, mitzulesen!

    Hmm, SMS, E-Mail...

  7. Re: Antwort: Alles.

    Autor: parameter-remove 19.08.13 - 20:42

    MisterProll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > parameter-remove schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neocron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Ja genau, jeder der auf Facebook registriert ist, teilt alles und jeden.
    > > Jeden Link und jedes Foto. Vielleicht die blöden. Aber ich nutze
    > Facebook
    > > erstmal nur, um Nachrichten zu schicken. Und diese sind so
    > uninteressant,
    > > dass sogar NSA keine Lust mehr hat, mitzulesen!
    >
    > Hmm, SMS, E-Mail...


    Habe kein Handy/Smartphone/Handynummer. Glaubst du, jeder hat sowas? Und Kommunikation über Email funktioniert nicht, dank IM. Wie lange soll ich auf eine Antwort warten? Email Konten werden meistens erstellt, nur weil bei einer Registrierung eine Email erforderlich ist, z.B Facebook-Account etc.

    Kommunikation über Email klappt nicht, da kaum jemand regelmäßig in seinen Email-Account schaut. Soll ich diese jetzt erziehen, nur weil ich mein Facebook gelöscht habe?

    Irgendwie schwer einen Kompromiss zu finden, ne?
    Ich kann auch auf die Kommunikation verzichten und FB löschen, aber dann habe ich gar kein Kontakt mehr über das Internet. Super!

  8. Re: Antwort: Alles.

    Autor: throgh 20.08.13 - 07:50

    Wenn du das für dich so entschieden hast? Bitte! Nur wird das an der Situation grundlegend nichts verändern. Du hast nur die Inhalte herausgekürzt, aber teilnehmen tust du dennoch mit dir selbst als Produkt. Das Gesichtsbuch ist weder kostenfrei noch eine wohltätige Veranstaltung: Dort ist der Kunde das eigentliche Produkt! Wer das unbedingt sein mag ... den sollte man auch nicht daran hindern. Nur sollte es einmal erwähnt sein, damit jeder für sicht reflektieren kann, ob er / sie damit weiterhin einverstanden ist.

    Ich habe auch vor eine Webseite mitsamt CMS beizeiten aufzubauen und bin da auch seit einiger Zeit in der Entwicklung tätig. Ursprünglich war auch angedacht dort tatsächlich Twitter einzusetzen. Was glaubst mache ich nunmehr nach dem ganzen NSA-Debakel? Auch wenn Vieles bereits unausgesprochen bekannt war zuvor ... Twitter, Tumblr, Facebook, Google+, DeviantArt, Pinterest etc. ... das sind alles sicherlich nette Ideen und Dienste. Bei DeviantArt gibt es auch wunderschöne Bilder und Werke zu bewundern, weswegen es mir darum wirklich leid tut. Aber ... hinter allen stecken unternehmerische Interessen und Datensammler. Weg damit von der eigenen Webseite! Ich wäre weder mir noch den Besuchern und unseren Daten böse. Und ein Besuch eben jener Dienste kommt mir nur mit VM, Proxy und entsprechend aktiver Hardware-Firewall (nein, nicht die im Router) in Frage, eine Nutzung steht außer Frage.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.13 07:56 durch throgh.

  9. Re: Antwort: Alles.

    Autor: mimimi 20.08.13 - 10:36

    Entschuldige, aber deine Naivität belustigt mich. Ein Fakeprofil schützt dich einfach bei den Datenmengen heutzutage nicht! Es reicht, wenn einer deiner Freunde Facebook erlaubt hat, seine Adressbücher zu scannen. Dann muss man nur noch 1+1 zusammenzählen und hat den Schuldigen. Manchmal erschließt sich auch die Person aus dem Kontext. Unmöglich, da die Quelle zu finden. Ich hatte nie auch nur einen Account bei Facebook und bekomme trotzdem Einladungsmails, weil irgendein Depp mich in seinem Adressbuch hatte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Reporting und Datenanalyse - Marketing
    dennree GmbH, Töpen (Raum Hof / Oberfranken)
  2. Webentwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG, Rosenheim
  3. PreSales Consultant Netzwerkinfrastruktur (m/w/d)
    Schweickert GmbH, Walldorf
  4. Softwareentwicker (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Stuttgart, Köln, Mainz, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 8,99€
  3. (u. a. Train Sim World 2 für 11,50€, Train Simulator 2021 für 8,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de