Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SpaceX: 60 Starlink-Satelliten sind…

Ich bin echt gespannt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin echt gespannt

    Autor: HeroFeat 12.05.19 - 12:42

    Ich freue mich wirklich auf diese "Internet"-Satelliten. Das bietet einem ganz neue Möglichkeiten und bindet die gesamte Welt deutlich besser an. Allerdings wurde bislang leider sehr wenig darüber gesagt wie die Empfänger aussehen und was sie kosten sollen. Und auch was die Endkundenverträge kosten sollen ist ja aktuell ja noch nicht so ganz klar meines Wissens.

    Da es aber mehrere Firmen gibt die daran arbeiten habe ich da durchaus Hoffnungen auf vernünftige Preise. In seinem Tweet schrieb Musk ja, das es am Tag des Starts etwas mehr Informationen geben soll. Mal schauen ob da auch für Kunden interessante Informationen dabei sind. Wenngleich mich die Technik die dahinter steht auch interessiert.

  2. Re: Ich bin echt gespannt

    Autor: Snowi 12.05.19 - 12:53

    Ich habe lange vermutet, dass ich eher via Starlink von meinen 10mbit DSL wegkomme, als via Ausbau durch einen Anbieter in DE. Wenn der Zeitplan auch nur Ansatzweise eingehalten wird, wird das auch in der Praxis zu sein. Mehr als nur traurig, wenn man 35km außerhalb von Köln wohnt. Oder generell einfach nur traurig.

    Aber freut mich dass die Pläne anscheinend angepasst wurden und es vorwärts geht.

  3. Re: Ich bin echt gespannt

    Autor: snugels 12.05.19 - 13:18

    Zur Zeit arbeiten sie wohl an einer low cost phase array Antenne. Die Verträge sollen wohl direkt mit den Endkunden abgeschlossen werden. Ich bin gespannt.

  4. Re: Ich bin echt gespannt

    Autor: HeroFeat 12.05.19 - 16:12

    Okay, dann bin ich noch mehr gespannt. Ich hoffe ja das es auch Möglichkeiten zur temporären Nutzung geben wird. Oder wenigstens einigermaßen kurze Kündigungsfristen. Dann könnte man sich sowas erstmal für den Sommerurlaub buchen oder dergleiche Späße. Denn Zuhause brauche ich dauerhaft einen Anschluss. Dementsprechend könnte ich nicht so gut im Urlaub einfach meine Antenne von Zuhause mit in den Urlaub nehmen.
    Es fahren ja bei Familien auch nicht alle gleichzeitig in den Urlaub.

  5. Re: Ich bin echt gespannt

    Autor: Handle 12.05.19 - 17:11

    Wie ist denn der Mobilfunkempfang bei dir im o2-Netz? Evtl. wäre der neue unbegrenzte freenet-Funk-Tarif für 99 Cent pro Tag ja was für dich .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum, Schwäbisch Gmünd
  3. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 11,99€
  2. (-60%) 11,99€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00