1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SpaceX: 60 Starlink-Satelliten sind…

Wieso wird D zuerst abgedeckt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso wird D zuerst abgedeckt?

    Autor: floewe 12.05.19 - 15:37

    "In many rural parts of the world, children still do not have access to the Internet."
    https://www.oneweb.world

    Ah, deshalb.

  2. Re: Wieso wird D zuerst abgedeckt?

    Autor: dodageka 12.05.19 - 16:50

    Es wird nicht D zuerst abgedeckt, sondern bestimmte geographische Bereiche - in dem Fall scheinbar bis 53° Nord, worein dann auch Deutschland fällt. Das ist aber nicht das primäre Ziel von Space X

  3. Re: Wieso wird D zuerst abgedeckt?

    Autor: bummelbär 13.05.19 - 07:40

    Weil wir eine miserable Netzabdeckung durch die eigenen Telekommunkationfirmen haben. Was die nicht schaffen, kann immerhin ein manisch depressiver Mensch aus de Hufte. ;-)

    Aber ich meine dass das nicht für uns im speziellen ist, sondern für die Teslainfrastruktur, also beispielsweise die Autos.

    Da seht Telcos. So macht man Service.

  4. Re: Wieso wird D zuerst abgedeckt?

    Autor: Huanglong 13.05.19 - 09:41

    floewe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "In many rural parts of the world, children still do not have access to the
    > Internet."
    > www.oneweb.world
    >
    > Ah, deshalb.


    Trifft doch voll auf Deutschland zu

  5. Mache Dich erstmal über die technischen Hintergründe kundig

    Autor: M.P. 13.05.19 - 10:00

    Es wäre schon ein himmelsmechanisches Wunder, wenn man mit Satelliten der geplanten Konstellation AUSSCHLIESSLICH Deutschland abdecken könnte ....

    Alle Bereiche der Erdoberfläche außer den Polregionen werden abgedeckt. Laut Artikel verläuft die Nordgrenze ungefähr nördlich von Hamburg.
    Im Süden ist selbst Feuerland, Südafrika, Tasmaninen und Neuseeland innerhalb der Abdeckung!

  6. Re: Wieso wird D zuerst abgedeckt?

    Autor: Sinnfrei 13.05.19 - 10:31

    Man will halt auch Geld damit verdienen, deshalb wird zuerst ein großer Teil der USA abgedeckt, was dazu führt das auch ein großer Teil von Deutschland abgedeckt wird. Effektiv wäre das wohl hier erst nutzbar wenn entsprechende Basisstationen aufgebaut werden - da würden sich vermutlich eine geographische Nähe zu Internetknotenpunkten anbieten.

    __________________
    ...

  7. Re: Wieso wird D zuerst abgedeckt?

    Autor: M.P. 13.05.19 - 10:47

    > Soweit bekannt, sollen die Satelliten in einer Bahnneigung von 53 Grad ausgesetzt werden.
    > Damit würden sie am nördlichsten Punkt der Bahn nur knapp südlich über Hamburg fliegen und somit Deutschland noch komplett abdecken können, von Dänemark allerdings nur den südlichsten Teil.

    Etwas zentriert auf die "Alte Welt" sind die Beispiele schon. Fast das komplette Sibirien, ganz Kanada und Alaska sind auch nicht abgedeckt.
    Auf der Südhalbkugel ist hingegen alles bis auf die Antarktis wahrscheinlich abgedeckt....
    Ob man in Sibirien als Privatperson eine von einer westlichen Firma betriebenen Internet-Empfangsstation betreiben darf, halte ich auch für fraglich ...

  8. Re: Wieso wird D zuerst abgedeckt?

    Autor: bulli007 13.05.19 - 12:40

    Ich würde das doppelte vom aktuellen rosa Elefanten Anschlußpreis zahlen wenn ich dafür stabile 30 MBit bekommen würde. Bei mir auf dem Land ist die Versorgung so schlecht das alles über 50 Mbit wie SciFi klingt......

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Hays AG, Hünfelden
  3. SWB Bus und Bahn, Bonn
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Gebündelte Zustellung: Deutschland bekommt wohl den Amazon-Liefertag
    Gebündelte Zustellung
    Deutschland bekommt wohl den Amazon-Liefertag

    Amazon-Kunden in Deutschland sollen bald wählen können, ob sie nur einmal pro Woche Päckchen und Pakete von Amazon erhalten wollen. Der sogenannte Amazon-Tag soll den Logistikaufwand senken.

  2. Kompetenzzentrum: BMW will ab Dezember Akkuzellen erforschen
    Kompetenzzentrum
    BMW will ab Dezember Akkuzellen erforschen

    Das BMW Kompetenzzentrum Batteriezelle soll im Dezember 2019 seine Arbeit aufnehmen und die Akkutechnik vorantreiben. Eigene Akkuzellen will BMW aber nicht im industriellen Maßstab bauen, sondern diese von Drittanbietern beziehen.

  3. Apple Music, News+ und Apple TV+: Apple soll Super-Abo planen
    Apple Music, News+ und Apple TV+
    Apple soll Super-Abo planen

    Apple will angeblich ein gebündeltes Abonnement aus Apple Music, Apple News+ und Apple TV+ zum vergünstigten Preis anbieten. Das könnte zu Einbußen bei den Inhaltspartnern führen. Apple hat wohl Probleme, neue Abonnenten für News+ zu gewinnen.


  1. 09:26

  2. 09:08

  3. 08:02

  4. 07:44

  5. 07:28

  6. 07:12

  7. 07:02

  8. 17:46