Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test…

Dumm gelaufen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dumm gelaufen

    Autor: norbertgriese 21.04.19 - 22:22

    Erst fällt eine Raketenstufe von der Barge ( man wusste, dass der Octagrabber diesen Typ Rakete nicht festhalten konnte) , was auf fahrlässigen Umgang schließen lässt. Dann explodiert was am Mannschaftsmodul.

    Glück im Unglück, dass kein Startbereich kontaminiert wurde. Und niemand ist zu Schaden gekommen.

    Grade jetzt, wo aus Kostengründen 10% der Belegschaft entlassen werden soll.

    Norbert

  2. Re: Dumm gelaufen

    Autor: HeroFeat 21.04.19 - 23:20

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst fällt eine Raketenstufe von der Barge ( man wusste, dass der
    > Octagrabber diesen Typ Rakete nicht festhalten konnte) , was auf
    > fahrlässigen Umgang schließen lässt. Dann explodiert was am
    > Mannschaftsmodul.
    Ja man wusste sicherlich das die Rakete welche auf der Landeplattform mitten im Meer landet eventuell verloren geht. Aber so unglaublich teuer sind die Dinger jetzt auch nicht. Die Startpreise sind ja auch so gestaltet, das die Rakete mit dem Start ganz oder zu mindestens zu einem nicht unerheblichem Teil bezahlt sind. Und SpaceX geht wegen einer verlorenen nicht pleite. Es war vermutlich einfach wesentlich teurer den Start solange zu verschieben bis man das angepasst hat. Also hat man das halt riskiert. Priorität hat ja auch erstmal die Fracht sicher zu transportieren.

    Ich denke nicht das SpaceX beim Mannschaftstransport völlig fahrlässige Entscheidungen trifft. Und es sei gesagt dass Boeing ja ebenfalls etwas vergleichbares für die NASA entwickeln soll. Doch trotz größerem Budget haben die sich dort meines Wissens z.B. für eine rein theoretische Berechnung bzw. Simulation der Funktionsfähigkeit des Fluchtsystems entschieden. Da ist mir die Methode von SpaceX das Ding einfach tatsächlich zu testen deutlich lieber.

    Und man hat ja 2 von 3 sicher zurück bekommen.

    > Glück im Unglück, dass kein Startbereich kontaminiert wurde. Und niemand
    > ist zu Schaden gekommen.
    Eben

    > Grade jetzt, wo aus Kostengründen 10% der Belegschaft entlassen werden
    > soll.
    Häufig werden in diesen Unternehmen Teile der Belegschaft wenn wie hier der große Teil der Entwicklungsarbeit im aktuellen Projekt getan ist entlassen. Jetzt braucht man vermutlich einfach nicht so viel Man Power aktuell.

  3. Re: Dumm gelaufen

    Autor: oxybenzol 22.04.19 - 10:42

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Grade jetzt, wo aus Kostengründen 10% der Belegschaft entlassen werden
    > soll.

    Dass SpaceX Mitarbeiter entlässt, wenn es mit der Wiederverwendung der 1. Stufe gut läuft, war ja schon vorher klar. Ist ja auch einer der Gründe warum die ESA nicht auf Wiederverwendung setzt.
    Laut Shotwell werden nur 20% der Arbeitskraft für die Wiederverwendung benötigt.

  4. Re: Dumm gelaufen

    Autor: Kay_Ahnung 22.04.19 - 16:23

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst fällt eine Raketenstufe von der Barge ( man wusste, dass der
    > Octagrabber diesen Typ Rakete nicht festhalten konnte) , was auf
    > fahrlässigen Umgang schließen lässt. Dann explodiert was am
    > Mannschaftsmodul.

    Was spricht da bitte für fahrlässigen Umgang? Es war von anfang an klar das der Octagrapper nicht dafür ausgelegt war. Das SpaceX die Rakete trotzdem gestartet hat spricht eher dafür das es Teurer/Problematischer gewesen wäre zu warten. Es war im übrigen AFAIK die erste erfolgreiche Landung der Mittelstufe und insgesamt wurden 3 von 4 Raketenteilen gerettet (die beiden Seitenbooster und die Nutzlastverkleidung). Alles in allem also ein voller Erfolg für SpaceX.

    Was das Mannschaftsmodul betrifft, das war ein Test. Bei Tests werden häufig bedingungen getestet die im normalen Betrieb nicht auftreten. Das es bei Tests zu Explosionen und unfällen kommt ist nichts ungewöhnliches und teilweise sogar beabsichtigt.

    > Glück im Unglück, dass kein Startbereich kontaminiert wurde. Und niemand
    > ist zu Schaden gekommen.

    Glück im Unglück oder einfach ein gut durchgeführter Test mit Sicherheitsmaßnahmen. Übrigens was meinst du mit Startbereich? Die Crew Dragon wurde ja nicht an einem Startplatz getestet sondern irgendwo anders.

    > Grade jetzt, wo aus Kostengründen 10% der Belegschaft entlassen werden
    > soll.
    >
    > Norbert

    Und das hat was damit zu tun? Haben den die Entlassenen Mitarbeiter irgendwas mit der Crew Dragon zu tun? Meinst du die entlassen Mitarbeiter aus Spaß und lassen dann die Crew Dragon schlechter Kontrollieren oder was?
    Ganz abgesehen davon das die Entlassungen im Januar angekündigt wurden und auch gut logische Gründe haben können, z.B. das die Falcon 9 Problemlos läuft und vermutlich nicht mehr weiterentwickelt wird, die Falcon Heavy funktioniert auch und bis auf den Unfall bei einem Test scheint die Dragon auch gut zu funktionieren.

  5. Re: Dumm gelaufen

    Autor: bofhl 23.04.19 - 10:20

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst fällt eine Raketenstufe von der Barge ( man wusste, dass der
    > Octagrabber diesen Typ Rakete nicht festhalten konnte) , was auf
    > fahrlässigen Umgang schließen lässt. Dann explodiert was am
    > Mannschaftsmodul.

    Wie kommst du auf deine eigenartigen "Rückschlüsse"? Ok, man wusste da die Stufe nicht fixiert werden konnte und man brauchte diese auch nur zu Kontrollzwecke! Und die Stufe fiel nicht von der Barge - sie fiel blos um und genau dafür wurde die Barge ausgelegt! Großer Schaden entstand weder an der Barge (eigentlich nur eine simple Plattform aus Stahl mit einiges an Fototechnik und simplen Sendesystem) Der eigentliche Test war die Landung an sich, man rechnete nicht damit, dass das Teil komplett und problemlos landen würde (siehe auch 1.Testflug)

    Und jetzt - warum heißt es wohl "Test"?

    >
    > Glück im Unglück, dass kein Startbereich kontaminiert wurde. Und niemand

    Womit sollte der Startbereich "kontaminiert" werden? Der Treibstoff ist zwar giftig, zerfällt aber sehr schnell in der Luft!

    > ist zu Schaden gekommen.
    >
    > Grade jetzt, wo aus Kostengründen 10% der Belegschaft entlassen werden
    > soll.

    Und du weißt ganz genau welche Teile der Belegschaft entlassen werden sollen?

  6. Re: Dumm gelaufen

    Autor: Aluz 23.04.19 - 14:59

    Es ist für mich ein Rätsel wie @bofhl und @Kay_Ahnung welche jetzt auch nicht gerade die neusten hier in den Kommentaren sind immer noch nicht begriffen haben, dass Norbert hauptsächlich humoristische und satirische Beiträge verfasst.
    Sie nehmen alles ernst und dichten auch noch "Rückschlüsse" und bösartige Behauptungen dazu, die Norbert nie getätigt hat.

    Echt enttäuschend wie blind manche Menschen hier durch die Foren stapfen und wirklich Kay Ahnung haben :)

  7. Re: Dumm gelaufen

    Autor: Kay_Ahnung 23.04.19 - 15:20

    Aluz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist für mich ein Rätsel wie @bofhl und @Kay_Ahnung welche jetzt auch
    > nicht gerade die neusten hier in den Kommentaren sind immer noch nicht
    > begriffen haben, dass Norbert hauptsächlich humoristische und satirische
    > Beiträge verfasst.
    > Sie nehmen alles ernst und dichten auch noch "Rückschlüsse" und bösartige
    > Behauptungen dazu, die Norbert nie getätigt hat.
    >
    > Echt enttäuschend wie blind manche Menschen hier durch die Foren stapfen
    > und wirklich Kay Ahnung haben :)

    Wenn es humoristisch gemeint ist dann könnte Norbert das auch kennzeichnen. Ich hab oft schon den eindruck das er das ernstmeint. Bösartige behauptungen hab ich hoffentlich nicht dazugedichtet, ich habe nur versucht zu interpretieren was er meint. Übrigens finde ich es durchaus wichtig auch darauf zu antworten, mir ist schon klar das Norbert teilweise nicht zutreffende oder uneingeordnete Sachen schreibt (ob das aus Humor ist keine Ahnung :) ) aber anderen die das lesen evtl. nicht. :)

  8. Re: Dumm gelaufen

    Autor: Aluz 23.04.19 - 15:45

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aluz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist für mich ein Rätsel wie @bofhl und @Kay_Ahnung welche jetzt auch
    > > nicht gerade die neusten hier in den Kommentaren sind immer noch nicht
    > > begriffen haben, dass Norbert hauptsächlich humoristische und satirische
    > > Beiträge verfasst.
    > > Sie nehmen alles ernst und dichten auch noch "Rückschlüsse" und
    > bösartige
    > > Behauptungen dazu, die Norbert nie getätigt hat.
    > >
    > > Echt enttäuschend wie blind manche Menschen hier durch die Foren stapfen
    > > und wirklich Kay Ahnung haben :)
    >
    > Wenn es humoristisch gemeint ist dann könnte Norbert das auch kennzeichnen.
    > Ich hab oft schon den eindruck das er das ernstmeint. Bösartige
    > behauptungen hab ich hoffentlich nicht dazugedichtet, ich habe nur versucht
    > zu interpretieren was er meint. Übrigens finde ich es durchaus wichtig auch
    > darauf zu antworten, mir ist schon klar das Norbert teilweise nicht
    > zutreffende oder uneingeordnete Sachen schreibt (ob das aus Humor ist keine
    > Ahnung :) ) aber anderen die das lesen evtl. nicht. :)

    Jeden humoristischen Beitrag oder Witz zu kennzeichnen, besonders im Bereich Satire und Sarkasmus nimmt dem ganzen den Witz. Das ganze soll einen ja erst einmal verdutzen und manchmal auch spasseshalber zum Nachdenken anregen.

    > Bösartige Behauptungen hab ich hoffentlich nicht dazugedichtet.

    Leider ja. Er hat nie gesagt, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Dragon Team und den Entlassungen gibt. Und du lässt durchblitzen, dass er wohl meinte dies würde zu den Problemen fuehren. Zumindest kommt es so rüber.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.19 15:51 durch Aluz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  3. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29