Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SpaceX: Falcon-9-Landung fiel ins…

Wieso Bruchlandung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso Bruchlandung?

    Autor: Flasher 06.12.18 - 13:33

    Ungeplante Wasserung würde den Flugverlauf doch besser beschreiben. Wegen Komplikationen wurde die Rakete absichtlich auf der Wasseroberfläche gelandet. Die Rakete wird jetzt mit Schiffen geborgen und anschliessend vermutlich für den nächsten Flug vorbereitet.

  2. Re: Wieso Bruchlandung?

    Autor: Niaxa 06.12.18 - 13:46

    Weil Reparaturarbeiten zu 99% wharscheinlich sind. Wo ist das Problem zu Fehlern zu stehen? Nur weil die Schadensvermeidung funktioniert hat, bedeutet das nicht, das hier nichts schief ging.

  3. Re: Wieso Bruchlandung?

    Autor: SJ 06.12.18 - 14:28

    Transportgut wurde plangemäss ausgeliefert - Mission accomplished.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Wieso Bruchlandung?

    Autor: rumme 06.12.18 - 14:38

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Rakete wird jetzt mit Schiffen geborgen und anschliessend
    > vermutlich für den nächsten Flug vorbereitet.

    Wenn das so einfach wäre, bräuchte man gar nicht an Land oder Drohne landen. Einfach die Stufe abbremsen und ins Wasser plumpsen lassen ... das funktionierte beim Shuttle mit den Feststoffboostern auch schon.
    Problem ist da nur, dass Salzwasser für die Triebwerke wenig bekömmlich ist, schon die Wiederverwendung der Booster beim Shuttle war nicht rentabel, und die waren im Vergleich zu der 1. Stufe der F9 eher einfach gestrickt...

  5. Re: Wieso Bruchlandung?

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 06.12.18 - 14:40

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ungeplante Wasserung würde den Flugverlauf doch besser beschreiben. Wegen
    > Komplikationen wurde die Rakete absichtlich auf der Wasseroberfläche
    > gelandet. Die Rakete wird jetzt mit Schiffen geborgen und anschliessend
    > vermutlich für den nächsten Flug vorbereitet.

    Weil die gleichen Standards an alle angelegt werden sollten:

    https://www.golem.de/news/exomars-wieder-einmal-erfolgreich-abgestuerzt-1610-124011.html

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  6. Re: Wieso Bruchlandung?

    Autor: Kay_Ahnung 06.12.18 - 14:40

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ungeplante Wasserung würde den Flugverlauf doch besser beschreiben. Wegen
    > Komplikationen wurde die Rakete absichtlich auf der Wasseroberfläche
    > gelandet. Die Rakete wird jetzt mit Schiffen geborgen und anschliessend
    > vermutlich für den nächsten Flug vorbereitet.

    Ich erinnere nur an eine Aussage von Musk, als er die Explosion einer der früheren Versionen als RUD bezeichnet hat (rapid unscheduled disassembly). ;-D

  7. Re: Wieso Bruchlandung?

    Autor: Sensei 06.12.18 - 15:18

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ungeplante Wasserung würde den Flugverlauf doch besser beschreiben.
    > Wegen
    > > Komplikationen wurde die Rakete absichtlich auf der Wasseroberfläche
    > > gelandet. Die Rakete wird jetzt mit Schiffen geborgen und anschliessend
    > > vermutlich für den nächsten Flug vorbereitet.
    >
    > Ich erinnere nur an eine Aussage von Musk, als er die Explosion einer der
    > früheren Versionen als RUD bezeichnet hat (rapid unscheduled disassembly).
    > ;-D

    Naturwissenschaftlich war es eine sehr schnelle, heftige Verbrennung und keine Explosion.

    Was kann wer dafür dass die anderen eher die Umgangssprachliche bedeutung kennen?! :P

  8. Re: Wieso Bruchlandung?

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 06.12.18 - 15:27

    Nur um Gerüchten vorzubeugen: Ja, die Überschrift wurde geändert. Bemängelt wurde, dass ein Gegenstand nichts erleiden kann. (Völlig korrekt. Mein Fehler, passierte beim nächtlichen Schreiben des Artikels.)

    Da "Falcon 9 macht Bruchlandung" aber auch nicht gut klingt, musste eine völlig neue Überschrift her bei der das Wort Bruchlandung eine Bruchlandung erlebte. Da die Überschrift deutsch sein muss, setzte sich mein Favorit "Falcon 9 falls short of successful landing" aber auch nicht durch.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  9. Re: Wieso Bruchlandung?

    Autor: Flasher 06.12.18 - 19:38

    Frank Wunderlich-Pfeiffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ungeplante Wasserung würde den Flugverlauf doch besser beschreiben.
    > Wegen
    > > Komplikationen wurde die Rakete absichtlich auf der Wasseroberfläche
    > > gelandet. Die Rakete wird jetzt mit Schiffen geborgen und anschliessend
    > > vermutlich für den nächsten Flug vorbereitet.
    >
    > Weil die gleichen Standards an alle angelegt werden sollten:
    >
    > www.golem.de

    Halte ich nicht für vergleichbar. Im verlinkten Artikel wird vom Schönreden des Verlusts einer Marssonde durch Softwarefehler berichtet.

    Im vorliegenden Fall, hat aber eine im Fehlerfall greifende Risiko-Maßnahme wunderbar funktioniert und die Rakete vor einem unkontrollierten Aufschlagen auf der Erdoberfläche bewahrt. Die Rakete ist an einem Stück sanft gelandet, nur eben nicht am ursprünglich geplanten Ort.

    Da nichts "zu Bruch" gegangen ist, ist es auch keine Bruchlandung.

    Oder ist es etwa eine Bruchlandung wenn ein Flugzeug - aus welchen Gründen auch immer - an einem anders als geplanten Flughafen landet?

  10. Re: Wieso Bruchlandung?

    Autor: Hotohori 07.12.18 - 00:07

    Frank Wunderlich-Pfeiffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur um Gerüchten vorzubeugen: Ja, die Überschrift wurde geändert. Bemängelt
    > wurde, dass ein Gegenstand nichts erleiden kann. (Völlig korrekt. Mein
    > Fehler, passierte beim nächtlichen Schreiben des Artikels.)
    >
    > Da "Falcon 9 macht Bruchlandung" aber auch nicht gut klingt, musste eine
    > völlig neue Überschrift her bei der das Wort Bruchlandung eine Bruchlandung
    > erlebte. Da die Überschrift deutsch sein muss, setzte sich mein Favorit
    > "Falcon 9 falls short of successful landing" aber auch nicht durch.

    Also mir gefällt das Wortspiel der neuen Überschrift. :D

    Und wenn man sich das Video ansieht, wie sie im Wasser landet, darf ruhig so eine Überschrift gewählt werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.18 00:07 durch Hotohori.

  11. Re: Wieso Bruchlandung?

    Autor: Hotohori 07.12.18 - 00:16

    Natürlich ging etwas schief, aber nicht total und die Landung ist praktisch gesehen von der ganzen Mission nur das I-Tüpfelchen oben drauf. Die eigentliche Mission ist es ja schließlich etwas ins All zu schießen.

    Und ich finde eine "sichere" Wasserung in einem Stück ist schon etwas anderes als wenn der Booster mit voller Geschwindigkeit auf das Wasser aufgeschlagen wäre (wie der der Falcon Heavy). Und das bei einer doch nicht gerade schwach sich drehenden Rakete ist schon auch eine Leistung.

    Fehlschlag? Ja, aber wie! ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.18 00:16 durch Hotohori.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. NETZkultur Systemhaus GmbH, Lippstadt
  3. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen
  4. Hays AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

  1. Prozessoren: Intels 3D-Chip Foveros stapelt Dies mit 10 und 22 Nanometern
    Prozessoren
    Intels 3D-Chip Foveros stapelt Dies mit 10 und 22 Nanometern

    Auch bei Intel setzen sich die Multichip-Module durch. Die Dies werden aber mit erweiterter EMIB-Technik gestapelt - vom Notebook bis zum Server und mit speziellen Chiplets für x86-Kerne, Grafik und I/O.

  2. CPU-Architektur: Ice Lake bekommt Sunny Cove, um AMD auf Abstand zu halten
    CPU-Architektur
    Ice Lake bekommt Sunny Cove, um AMD auf Abstand zu halten

    Die bisher als Ice Lake bekannten Prozessoren für Desktop, Notebook und Server bekommen eine neue Architektur. Die gibt es - wie bei AMD - auch als Chiplets, aber laut Intel mit deutlich höherer Leistung pro Takt.

  3. Vodafone: "Wir bauen mehr Gigabit als alle Glasfaserunternehmen"
    Vodafone
    "Wir bauen mehr Gigabit als alle Glasfaserunternehmen"

    Die Übernahme von Unitymedia durch Vodafone stößt auf Bedenken bei der EU-Kommission. Der Vodafone-Chef sieht sich jedoch als führenden Gigabit-Betreiber.


  1. 15:00

  2. 15:00

  3. 14:45

  4. 14:00

  5. 13:22

  6. 12:30

  7. 12:12

  8. 12:03