1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SpaceX-Internet im ersten Test…

Falsche Schlussfolgerung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falsche Schlussfolgerung

    Autor: kayozz 27.04.21 - 15:37

    > Wir messen mit der Fast-Starlink-App einen Download von 150 MBit/s, Sekunden danach mit der App der Bundesnetzagentur aber nur noch 38 MBit/s.
    > Das lässt sich entweder mit schnellen Schwankungen oder Starlink-Marketing-Einstellungen erklären.

    Ich vermute mal, das liegt ganz einfach daran, dass in der Starlink App der Transfer zu einem anderen Backend, ggf. in oder nahe der Basisstation gemessen wird. Hier kommt dann ja noch hinzu, dass die Basissation(en) selber ans Internet angebunden sind und ggf. bei starker Nutzung hier das Nadelöhr ist.

    Genauso kann der Speedtest eines DSL-Providers u.U. auch andere Werte liefern, als öffentliche.
    Den Fall hatte ich vor Jahren mal und der Provider hat immer darauf verwiesen, ich solle deren Speed-Test verwenden (daher habe ich das damals positiv aufgefasst, als der Speedtest direkt von der Bundesnetzagentur gestartet wurde).

    Hier von "Starlink-Marketing-Einstellungen" zu reden ist abwegig, denn das setzt ja voraus, dass die Rohdaten manipuliert werden oder falsche Werte in der App angezeigt werden würden.

    Im übrigen steht es ja auch so direkt auf der Seite (auch wenn die gemessenen Werte teils noch unter der Angabe liegen).

    > During beta, users can expect to see data speeds vary from 50Mb/s to 150Mb/s and latency from 20ms to 40ms in most locations over the next several months as we enhance the Starlink system. There will also be brief periods of no connectivity at all.

    > As we launch more satellites, install more ground stations and improve our networking software, data speed, latency and uptime will improve dramatically.

  2. Re: Falsche Schlussfolgerung

    Autor: SirAstral 27.04.21 - 17:55

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier von "Starlink-Marketing-Einstellungen" zu reden ist abwegig, denn das
    > setzt ja voraus, dass die Rohdaten manipuliert werden oder falsche Werte in
    > der App angezeigt werden würden.

    Ach, Seitenhiebe müssen bei Tesla und SpaceX gemacht werden... mal will ja zeigen, dass man "kritisch" ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmitarbeiter (m/w/d) digitale Technologien und Netzwerke
    Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  2. Embedded Softwareentwickler (m/w/d) für Medizinprodukte
    Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
  3. Payroll Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechien)
  4. IT-Fachreferentin/IT-Fachref- erent (m/w/d) für Teleanwendungen, Referat Telematik
    GKV-Spitzenverband, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de