1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SpaceX: Nur noch eine Million US…

Felix Baumgartner auf Steroiden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Felix Baumgartner auf Steroiden

    Autor: HeroFeat 29.08.19 - 20:08

    Also kann man sich dann demnächst günstig von SpaceX in den Orbit schießen lassen und so wie die bei StarTrek aus dem Weltall auf Planeten mit einem Fallschirm springen wieder zurückfliegen :D


    Mir ist schon klar, das man da entweder verdammt stark abbremsen und Schub Richtung Erde aufbauen können müsste, oder der Sprung das eine oder andere Jahr braucht. Aber das ist halt das was mir dazu einfällt.
    Die Falcon 9 von SpaceX ist ja in letzter Zeit beim Start ja so sicher, das es ein ähnliches oder geringeres Risiko als mit einer normalen Crew Rakete aus anderer Produktion sein dürfte.

    Aber verdammt cool was SpaceX da erreicht hat. Das ist die Raumfahrt für "jeden" nicht mehr weit weg bzw. was Fracht betrifft ist sie damit Realität. Klar als Durchschnittsperson kann man immer noch nicht seinen eigenen Satelliten ins All schießen. Aber schon für eine kleinere Gruppe bzw. ein kleines Unternehmen wird es damit möglich Satelliten ihr eigen nennen zu können. So wird es vielleicht doch noch etwas mit den Science-Fiction Filmen und den dortigen positiveren Visionen für die Zeit ab 2050.

  2. Re: Felix Baumgartner auf Steroiden

    Autor: .mojo 30.08.19 - 13:45

    da brauchst du keinen schub um zurückzukehren.
    Du brauchst nur schub um von einem ORbit wieder zurückzukehren. Du kannst aber auch einfach nur nach oben schießne, dann bist du in ner halben Stunde wieder auf dem Boden. um bist trotzdem weit über 100km.
    Typischerweise erreicht die erste Stufe eine Höhe um die 80km wenn gestaged wird, danach gewinnt sie aber weiterhin an Höhe. Und das bei normalen starts in einen Orbit. Wenn du einfach nur geradeaus nach obne fliegst wirst du noch sehr viel weiter kommen.

    Aber human rated ist ganz erheblich teurer als payload only.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mensch und Maschine Deutschland GmbH, Weßling bei München
  2. Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff GmbH & Co. KG Holding, Bad Driburg
  3. generic.de software technologies AG, Karlsruhe
  4. TGW Software Services GmbH, Teunz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 149,90€ (Bestpreis!)
  3. 214,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31