Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spionage: Der BND-Skandal im NSA…

Der eigentliche Skandal ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der eigentliche Skandal ist...

    Autor: staples 24.04.15 - 07:33

    Der eigentliche Skandal ist, dass es überhaupt niemanden interessiert und es keinerlei Konsequenzen gibt und geben wird. Der Abbbau der freien Demokratie unter dem Deckmantel der Terrorismusbekämpfung geht fröhlich weiter und unsere gewählten Vertreter sind sich auf ihrem hohen Ross keiner Schuld bewusst.

    Der Staatsaparat muss vor dem Bürger beschützt werden. Welche Regierungsform, ist eigentlich egal, solange der eigene Posten und damit der eigenen Macht- und Einflußbereich und damit auch das Einkommen gesichtert ist. Das ist leider die Denke in vielen der ehemals freiheitlich demokratischen Ländern.

    In den USA - dem Vorreiter der Freiheit und Demokratie wurde gestern ebenfalls ein Gesetz verabschiedet, das sich mit der Überwachung der Bürger befasst und es legitimiert.

    Was bleibt ist die Ohnmacht.

  2. Re: Der eigentliche Skandal ist...

    Autor: DY 24.04.15 - 08:36

    Stimme größtenteils zu.
    Man wird sein digitales Verhalten anpassen (müssen). Anders geht es nicht.
    Zum Beispiel bestimmte Rechner auf Stand bringen (alle Updates) und dann für immer vom Netz.

  3. Re: Der eigentliche Skandal ist...

    Autor: staples 24.04.15 - 10:15

    Es ist sogar noch schlimmer: Man schränkt sich nicht nur heftig ein, man muss mittlerweile tatsächlich in den Keller gehen um sich wirklich offen zu unterhalten als Dissident, da technisch alles überwacht werden kann.

    Dein Rechner ist vom Netz getrennt? Macht nichts, wir haben ein Funkmodul eingebaut.
    Dein Handy ist ausgeschaltet? Es ist nur ein Soft-Off und wir können über die Radio-Firmware dennoch theoretisch mithören.
    Du hast einen Fernseher? Blöd, dass er ein Mikro hat.

    Es läuft darauf hinaus, dass die Leute wieder dazu übergehen werden, handgeschriebene Zettel in tote Briefkästen zu schicken, diese werden sie fussläufig erreichen müssen und natürlich ohne ein digitales Gerät in der Tasche.

    Sollte ein wirklich totalitäres System ähnlich dem von 1933 kommen, werden es die Freiheitskämpfer genau so schwer haben sich zu organisieren, wie jene aus dem letzten Jahrhundert. Vielleicht sogar noch schwieriger.

    Man kann das echt immer weiter spinnen. Nehmen wir ein fiktives 2033 an. Übliche Straßenkontrollen zur Terrorabwähr. "Wieso haben sie kein Smartphone dabei? Sind Sie etwa konspirativ tätig?"

    Noch leben wir nicht in so einem System.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.15 10:15 durch staples.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LahrLogistics GmbH, Lahr
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 469€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Energiespeicher: Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
      Energiespeicher
      Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

      30 Megawattstunden Strom soll ein Speicher in 1.000 Tonnen Vulkangestein speichern können. Die einfache Technologie ist mit 45 Prozent Effizienz besser als die Speicherung mit Wasserstoff und Brennstoffzelle. Was würde das für die Energiewende bedeuten?

    2. Amazon: Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur
      Amazon
      Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur

      Amazons neue Version seines Edel-Readers Kindle Oasis sieht aus wie der Vorgänger, das Display wurde allerdings verbessert. Nutzer können jetzt automatisch die Farbtemperatur der Displaybeleuchtung an die Umgebung anpassen lassen. Die Preise bleiben gleich.

    3. Libra: Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung
      Libra
      Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung

      Facebooks Pläne zur Einführung der Kryptowährung Libra sollen besser kontrolliert oder sogar ausgesetzt werden, lauten die Forderungen von Politikern aus den USA und Europa. Erst sollten mögliche Probleme geklärt werden.


    1. 16:46

    2. 16:22

    3. 15:18

    4. 15:00

    5. 14:46

    6. 14:26

    7. 14:12

    8. 13:09