1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spionage: USA werfen Russland…

Pest beschwert sich über Cholera

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: Sharra 08.10.16 - 00:19

    Sind wir doch mal ehrlich. Weder die USA, noch Russland haben auch nur die geringste Chance heilig gesprochen zu werden. Beide haben so viel Dreck am Stecken, dass sie schon Lagerhallen für die Stecken anmieten müssen.

    Dass allerdings der "Erzfeind" Russland, so gut über Trump denkt, bzw. auch umgekehrt, sollte auch dem dümmsten Amerikaner noch zu denken geben.

  2. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 08.10.16 - 00:35

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dass allerdings der "Erzfeind" Russland, so gut über Trump denkt, bzw. auch
    > umgekehrt, sollte auch dem dümmsten Amerikaner noch zu denken geben.

    Psss... falls Du es nocht wusstest:
    "And there’s the rub: the one thing that has surprised so many
    observers and probably Trump himself. And the thing, that is
    by far the most depressing and troubling element of this whole
    sick moment in American history.

    He’s trying to lose. But the voters won’t let him."

    https://medium.com/@davepell/hes-trying-to-lose-9f0c174fb9aa#.isa2ai39z

  3. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: sundilsan 08.10.16 - 00:35

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass allerdings der "Erzfeind" Russland, so gut über Trump denkt, bzw. auch
    > umgekehrt, sollte auch dem dümmsten Amerikaner noch zu denken geben.

    Und zwar in der Form, dass ein Krieg zwischen USA und Russland nur noch mit Trump zu verhindern ist. Hillary Clinton hatte ja schon mit Krieg gedroht, sollte Russland oder China die USA mit Cyberattacken belästigen. Da passt die Meldung von heute ja wunderbar ins Konzept und wir sehen ja derzeit, wie in den Medien immer stärker das Feindbild aufgebaut wird. Es vergeht ja kaum noch ein Tag, an dem Russland nicht wegen irgendwas beschuldigt wird.

    Da Deutschland in Europa zum ersten Ziel eines Gegenschlages der Russen gehören würde, können wir nur hoffen, dass Trump die Wahl gewinnt. Sonst ist hier schicht im Schacht. Da sollten vielleicht auch mal die deutschen Journalisten darüber nachdenken, die ihre eigenen Familien hier haben. Macht Euch doch nicht mitschuldig, an den Kriegshetzereien. Bleibt neutral und objektiv. Verlangt erstmal Belege und Beweise für Behauptungen und schreibt nicht einfach nach blindem Gehorsam.

  4. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: TeK 08.10.16 - 01:23

    Das ist schon ein wenig Wahnwichtlich. Ich bin in Teilen noch im Kalten Krieg aufgewachsen, daher bin ich diese rhetorischen Worthülsen noch mehr oder minder gewohnt. Die einen beschuldigen den anderen und umgekehrt. Und unterm Strich sind beide Seiten wie schon eingangs erklärt, schlicht scheiße.

    Ach ja, und warum sollte man noch gleich im Zeitalter von thermonuklearer Totalzerstörung des Planeten einen Weltkrieg führen, an dessen Ende man entweder in einem Bunker versauert oder aber binnen weniger Stunden nach Kriegsbeginn als Asche die verbrannte und verstrahlte Erde bedeckt?

  5. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: tingelchen 08.10.16 - 03:04

    > Ach ja, und warum sollte man noch gleich im Zeitalter von thermonuklearer
    > Totalzerstörung des Planeten einen Weltkrieg führen, an dessen Ende man
    > entweder in einem Bunker versauert oder aber binnen weniger Stunden nach
    > Kriegsbeginn als Asche die verbrannte und verstrahlte Erde bedeckt?
    >
    Weil die Menschen dumm sind.

  6. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: Anonymer Nutzer 08.10.16 - 04:29

    Danke Leute für eure Kommentare! Es ist gut zu wissen das es Menschen gibt die nicht auf dieses Gute Amis, böse Russen Spiel reinfallen.
    Schade nur das man an den eigentlichen Dingen, welche die gegenwärtigen und zukünftigen Ressourcenkriege auslösen, schwer was ändern kann.

  7. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: Sharra 08.10.16 - 13:21

    Du meinst also allen ernstes, dass ein Typ, der Fäkalausraster bekommt, wenn ihn jemand auf Twitter schräg anredet, wäre der bessere US-Präsident, wenn es um russische Provokationen geht?

    Du meinst also allen ernstes, dass ein Typ, der sich darüber beschwert, dass sie Atomwaffen haben, sie aber nicht einsetzen, wäre der bessere US-Präsident, wenn es um Auseinandersetzungen mit Russland geht?

    Ich sags dir mit einem Wort: Nein.

  8. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: divStar 08.10.16 - 20:50

    KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke Leute für eure Kommentare! Es ist gut zu wissen das es Menschen gibt
    > die nicht auf dieses Gute Amis, böse Russen Spiel reinfallen.
    > Schade nur das man an den eigentlichen Dingen, welche die gegenwärtigen und
    > zukünftigen Ressourcenkriege auslösen, schwer was ändern kann.

    Es würde helfen Menschen, die aktiv Krieg führen, lebenslang einzusperren. Die Russen sind nicht zwangsläufig böse. Deren Chef ist es aber - und das eigene Volk außerhalb der Großstädte kümmert ihn herzlich wenig. Das einzige was er will ist dauerhafte Macht.

    Die USA sind da aber keinen Deut besser. Das einzige, was sie Putinland voraus haben, ist, dass sie oberflächlich sich weniger korrupt geben und den Anschein erwecken demokratisch zu sein. Wenn der Mensch denken kann er sei frei, dann geht es diesen Menschen meist besser und er lässt sich besser ausbeuten. Dass er eigentlich nichts zu melden hat und nicht frei ist, fällt dem Menschen dann meist nicht auf, da dieser zumeist im Hamsterrad von Arbeit und Familie steckt.

    Fällt es aber auf und wird der Mensch den Mächtigen potentiell gefährlich, wird er genau so aus dem Weg geräumt werden wie auch in Russland. Meistens aber versucht man ihn zuerst zu diskreditieren, damit seine potentiell wahren Aussagen nicht aufgrund des Inhalts, sondern aufgrund seiner Person gesehen werden. Wenn ihm also keiner glaubt, braucht man ihn nicht einmal umbringen.

    Menschen werden von Regierungen absichtlich dumm gehalten, denn dumme Menschen lassen sich besser beherrschen. Oder warum wird im Vergleich zu den Militär- und sonstigen Ausgaben so wenig für Bildung ausgegeben? Die einen Menschen sind dumm, die anderen, die es nicht sind und Einfluss haben, sind meistens widerlich. Da aber letztere bei einem Nuklearkrieg nur Probleme hätten, werden die es schon zu verhindern wissen. Und wenn nicht... Dann hoffe ich, dass die, die es wert sind, an einen besseren Ort kommen.

    Überhaupt ist es schade, dass Menschen, die alle eine doch kurze Lebensspanne haben, ihr Leben nicht so leben können wie sie es wollen. Darauf müsste man hinarbeiten.

  9. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: plutoniumsulfat 08.10.16 - 22:51

    Aber dann ist die Zahl auf meinem Konto nicht so hoch!

  10. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: aha47 08.10.16 - 23:36

    sundilsan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wir sehen ja derzeit,
    > wie in den Medien immer stärker das Feindbild aufgebaut wird. Es vergeht ja
    > kaum noch ein Tag, an dem Russland nicht wegen irgendwas beschuldigt wird.
    > Da Deutschland in Europa zum ersten Ziel eines Gegenschlages der Russen
    > gehören würde, können wir nur hoffen, dass Trump die Wahl gewinnt.

    Hmmm... die derzeitige Stationierung von Kurzstreckenraketen an der russisch-polnischen Grenze ist die Schuld der Medien, und die Raketen werden weniger bedrohlich, wenn Trump gewinnt? Muss man das verstehen?

  11. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: Sharra 09.10.16 - 01:01

    aha47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sundilsan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und wir sehen ja derzeit,
    > > wie in den Medien immer stärker das Feindbild aufgebaut wird. Es vergeht
    > ja
    > > kaum noch ein Tag, an dem Russland nicht wegen irgendwas beschuldigt
    > wird.
    > > Da Deutschland in Europa zum ersten Ziel eines Gegenschlages der Russen
    > > gehören würde, können wir nur hoffen, dass Trump die Wahl gewinnt.
    >
    > Hmmm... die derzeitige Stationierung von Kurzstreckenraketen an der
    > russisch-polnischen Grenze ist die Schuld der Medien, und die Raketen
    > werden weniger bedrohlich, wenn Trump gewinnt? Muss man das verstehen?

    Dummes, polemisches, pro Russland bzw. Pro Trump Geschwurbel kann man nicht verstehen. Wobei man Russland natürlich immer noch zugute halten muss, dass, im Gegensatz zu Trump, dort nicht alles Scheiße ist.

  12. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: sundilsan 09.10.16 - 11:49

    Das einzige was man Putin vorwerfen kann ist, dass er inzwischen genau so handelt wie die USA und die Nato. Aber auch nur dann, wenn man es den USA und der Nato auch vorwirft.

    Putin agiert nicht, er reagiert.

  13. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: Sharra 09.10.16 - 16:23

    sundilsan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das einzige was man Putin vorwerfen kann ist, dass er inzwischen genau so
    > handelt wie die USA und die Nato. Aber auch nur dann, wenn man es den USA
    > und der Nato auch vorwirft.
    >
    Bis hierhier kann man das durchaus so stehen lassen.

    > Putin agiert nicht, er reagiert.

    Nein Putin taktiert auch. Und er provoziert. Es gab absolut keinen Grund für die provokanten Flüge über der Nordsee, die mehrmals fast zu Zusammenstößen, auch mit Zivilmaschinen, geführt haben. Das war reines Säbelrasseln, ohne jeglichen Nutzen.

  14. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: Moe479 09.10.16 - 20:49

  15. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: sundilsan 10.10.16 - 07:59

    Selbst das Brötchen holen wird mit Clinton dann schwierig. ^^ Sie hat ja schon im September einen Krieg gegen Russland in Aussicht gestellt, wenn sie gewinnt. Soll heißen, wer Clinton wählt, wählt auch den Krieg und der findet zuerst auf europäischen Boden statt und auch Dein Bäcker wird nicht verschont. ;)

  16. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: mrgenie 10.10.16 - 09:47

    Sie scheinen den Kontext auf English komplett nicht zu verstehen. Hillary Clinton hat damit gemeint, wenn Russland oder China mit militaerische Einrichtungen egal welcher Art die USA angreifen, sind die USA gezwungen diese miliaerische Einrichtungen mit Raketen ausser Gefecht zu setzen. Kleine Praezisionsangriffe auf militaere Einrichtungen. Kein offener Krieg!

    Putin hat daraufhin geantwortet, Russland habe das Recht seine ABC Waffen gegen alle Kindergaerten und Krankenhauser in Estland, Lettland, Finland, Schweden, Litauen, Polen, Daenemark, die Niederlanden, usw. einzusetzen.

    Diese Drohung um Frauen und Kinder mit illegalen ABC Waffen auszuradieren um die USA davon zu ueberzeugen, dass Russland das absolute Recht hat jeder Militaerbase der NATO zu schlachten ganz nach Belieben wie es dem Fuehrer im Kreml passt und die USA kein Recht haben sich zu verteidigen sonst werden Frauen und Kinder das Ziel.

    Dass die Hillary und uebrigens auch Trump wenn es soweit kommt, dieses Spielchen nicht mitspielen werden duerfte auch jeden Anhaenger von Hitler, Putin und Mussolini in Deutschland klar sein. Ihnen nicht?

  17. Re: Pest beschwert sich über Cholera

    Autor: plutoniumsulfat 10.10.16 - 17:17

    So wie die kleinen Präzisionsangriffe auf Terroristen im Nahen Osten? Ups, waren doch noch ein paar Dutzend Zivilisten daneben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Regensburg
  4. Haufe Group, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 4,63€
  3. (-15%) 25,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4