Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sportberichterstattung auf Knopfdruck

Ob Aprilscherz oder nicht, es ist realistisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob Aprilscherz oder nicht, es ist realistisch.

    Autor: der Dirk 01.04.10 - 09:59

    Ich kenne einen Radiosender, der hat ein System, das anhand des Verkehrsdaten-Informationsstreams der entsprechenden Stelle (ist’s der ADAC? k.A.) mittels voher eingesprochener Satzbausteine den Verkehrsfunk automatisch generiert. Warum sollte das bei Sportereignissen nicht genau so geschehen?

  2. Re: Ob Aprilscherz oder nicht, es ist realistisch.

    Autor: Autor 01.04.10 - 10:06

    Vor allem wenn man sich englischsprachige Spielreporte anschaut. Die unterscheiden sich deutlich von den deutschsprachigen, die nicht nur Ereignisse Absatzweise aneinanderreihen.

  3. Re: Ob Aprilscherz oder nicht, es ist realistisch.

    Autor: Replay 01.04.10 - 12:56

    Auch tägliche Fernsehserien werden oft von Computern geschrieben, da schreibt niemand die Geschichte. Die Anfänge reichen bis etwa 1989 (!) zurück, diese Technik ist also nicht neu.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Ob Aprilscherz oder nicht, es ist realistisch.

    Autor: scherz april 01.04.10 - 13:06

    Orwell "1984" also 1949(? Erscheinungsjahr): "Buchstanz"-Maschinen um die Unterschicht mit billigen Geschichten zu unterhalten bzw. dumm zu halten.

    Solche Template-Content-Generatoren lässt sich die Mafia demnächst sicher patentieren.... .
    Wenn ich reuters wäre, würde ich auch sowas machen. Dann kriegt jede News-Site ihren eigenen Text von derselben Meldung.

  5. Re: Ob Aprilscherz oder nicht, es ist realistisch.

    Autor: Replay 01.04.10 - 13:18

    Wenn ich mit Privat-TV ansehe, könnte man wirklich meinen, eine bestimmte Bevölkerungsschicht soll dumm gehalten werden. Die Moderatoren sind Bots, weil das ja kein Mensch fabrizieren kann *SCNR*

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tecmata GmbH, Mannheim
  2. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  3. comemso GmbH, Ostfildern
  4. BWI GmbH, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 899€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

  1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
    Bundesnetzagentur
    Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

    Bei einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

  2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

  3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


  1. 16:31

  2. 13:40

  3. 11:56

  4. 10:59

  5. 15:23

  6. 13:48

  7. 13:07

  8. 11:15