Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Staatliche Überwachung: Die Regierung…

Hassposts

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hassposts

    Autor: Lefteous 11.02.16 - 09:46

    Da können wir ja von Glück sagen, dass wir in einem Land leben, indem es Meinungsfreiheit gibt. Jeder kann auf Facebook posten, was er will. Auch bei kritischeren Beiträgen, werden diese weder gelöscht, noch bekommt man hohe Geldstrafen aufgebrummt ;-)

  2. Re: Hassposts

    Autor: violator 11.02.16 - 09:53

    Stimmt, deswegen sind letztens ja auch keine Leute verhaftet worden, weil sie über FB Hassposts geschrieben haben und es werden auch nie Konten von Hasspostern gesperrt.

  3. Re: Hassposts

    Autor: Niaxa 11.02.16 - 10:13

    Die einen treten ihrem Volk oben offensichtlich in den Arsch, während bei uns alles erst mal Vertuscht wird und man belogen wird, obwohl der Termin für den Arschtritt schon lange fest steht.

    In Deutschland geht es nur um Macht und Geld wie überall anders auch. Demokratie ist nicht vorhanden ganz einfach. Meinungsfreiheit ist eine Lüge. Sogar die Presse die neutral bleiben sollte (warum sonst sollte man ihnen noch Pressefreiheit gewähren), diffamiert große Teile der Bevölkerung und stellt Leute öffentlich an den Pranger um ihnen Schaden zuzufügen, da sie eben nicht der Meinung der Regierung sind.

    Ich würde ja gerne sagen "armes Deutschland"... aber damit täte ich dem Rest der Welt unrecht. Denn diese Armut an Characterstärke besitzt die ganze Menschheit und nicht nur Deutschland.

  4. Re: Hassposts

    Autor: Füchslein 11.02.16 - 10:13

    Hassposts, die willkürliche Beleidigungen und Hetze gegen Minderheiten enthalten und konstruktive Kritik an einem Staat sind ein Unterschied.

    Wenn ich sage, dass ich Frau Merkels Politik doof finde (was ich zumindest in der Asylfrage nicht tue), dann werde ich in Deutschland nicht belangt. Ich kann sogar sagen, dass ich sie selbst doof und hässlich finde.
    Ich kann auch sagen, dass ich alle CSU Politiker für Trottel und alle AfD und FDP Politiker für weniger wert als Hundekot auf der Unterseite meiner Schuhe halte. Das alles ist kein Problem.
    Ich werde dafür nicht verhaftet, ich werde dafür nicht verletzt oder anderweitig belangt.

    Ich kann außerdem auf Probleme hinweisen, die ich bei unserer Regierung sehe (z.B. Waffenexporte, Steuern, Politiker, Gesetze kritisieren).

    Dafür bin ich übrigens dankbar, dass ich in Europa lebe.

  5. Re: Hassposts

    Autor: Niaxa 11.02.16 - 10:23

    Ich kann auch der Meinung sein, das ich nicht helfen will und das ich nicht will, das meine Regierung jemandem anderem hilft als nur dem eigenem Volk. Das hat dann null mit Hetze und Fremdenfeindlichkeit zu tun. Da kann man vielleicht Egoismus unterstellen, aber das macht mich nicht im Ansatz fremdenfeindlich. Ich mag diese Leute nicht in meinem Land warum? Weil ich es nicht will, weil deren Glauben nicht akzeptiere und auch nicht möchte das meine Kinder damit in Berührung kommen (Hat er das jetzt wirklich gesagt? Ja hat er, denn ich entscheide immer noch selbst, welcher Umgang für meine Kinder am besten ist). Weil ich mich nicht verbiegen oder anpassen möchte an Leute die bei uns zu Gast sind und nicht andersherum. Ich will es einfach nicht. Deswegen würde ich diesen Menschen nie was schlechtes wünschen oder gegen sie vorgehen (solange es nicht eine Gruppierung ist, wie aus der Sylvesternacht) und ich habe auch persönlich nichts gegen Fremde.

    Das alles ist wie schon gesagt, von mir aus Egoismus oder sonst was. Mit Hass, Fremdenfeindlichkeit oder Hetze hat das null zu tun. Dennoch wird genau das einem unterstellt, wenn man so etwas schreiben würde.

  6. Re: Hassposts

    Autor: User_x 11.02.16 - 10:48

    ist irgendwie unterlassene Hilfeleistung.

  7. Re: Hassposts

    Autor: somedudeatwork 11.02.16 - 10:56

    Ich finde es schön, das du dir immer selbst sagen musst das du nicht fremdenfeindlich bist.

  8. Re: Hassposts

    Autor: slead 11.02.16 - 11:28

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann auch der Meinung sein, das ich nicht helfen will und das ich nicht
    > will, das meine Regierung jemandem anderem hilft als nur dem eigenem Volk.
    > Das hat dann null mit Hetze und Fremdenfeindlichkeit zu tun. Da kann man
    > vielleicht Egoismus unterstellen, aber das macht mich nicht im Ansatz
    > fremdenfeindlich. Ich mag diese Leute nicht in meinem Land warum? Weil ich
    > es nicht will, weil deren Glauben nicht akzeptiere und auch nicht möchte
    > das meine Kinder damit in Berührung kommen (Hat er das jetzt wirklich
    > gesagt? Ja hat er, denn ich entscheide immer noch selbst, welcher Umgang
    > für meine Kinder am besten ist). Weil ich mich nicht verbiegen oder
    > anpassen möchte an Leute die bei uns zu Gast sind und nicht andersherum.
    > Ich will es einfach nicht. Deswegen würde ich diesen Menschen nie was
    > schlechtes wünschen oder gegen sie vorgehen (solange es nicht eine
    > Gruppierung ist, wie aus der Sylvesternacht) und ich habe auch persönlich
    > nichts gegen Fremde.
    >
    > Das alles ist wie schon gesagt, von mir aus Egoismus oder sonst was. Mit
    > Hass, Fremdenfeindlichkeit oder Hetze hat das null zu tun. Dennoch wird
    > genau das einem unterstellt, wenn man so etwas schreiben würde.

    Ich finde es gut das es Leute wie dich gibt. Ich mag die Diversität an Leuten genau wie ich froh darüber bin das es verschiedene Farben gibt. Farben wie braun...grün, lila, rot usw...das suggeriert mir das es auch das Gegenteil gibt. Wenn du jetzt (und das ist nur ein Beispiel) sagen würdest du magst keinen döner...dann würde ich sagen "gut so...mehr für die anderen"

  9. Re: Hassposts

    Autor: Niaxa 11.02.16 - 11:58

    Muss ich nicht und habe es auch nur erklärt. Von mir aus denkst du das, das geht mir am Arsch vorbei.

  10. Re: Hassposts

    Autor: Niaxa 11.02.16 - 12:01

    Wieso? Kommen ja genug Länder vor DE, könnte man da sagen.

  11. Hassposts sind keine Meinung!

    Autor: Nikolai 11.02.16 - 12:26

    Ich frage mich ernsthaft wie man auf die Idee kommen kann das Bedrohungen oder Beleidigungen zur Meinungsfreiheit gehören. Jeder darf hier seine Meinung kundtun... egal wie absurd sie auch sein mag.

  12. Re: Hassposts

    Autor: Nikolai 11.02.16 - 12:29

    > (...) Ich mag diese Leute nicht in meinem Land warum? Weil ich
    > es nicht will, weil deren Glauben nicht akzeptiere und auch nicht möchte
    > das meine Kinder damit in Berührung kommen (...)

    Und du behauptest tatsächlich Du seist nicht fremdenfeindlich? Was Du da gerade geschrieben hast ist geradezu _die Definition_ von Fremdenfeindlichkeit!

  13. Re: Hassposts

    Autor: Niaxa 11.02.16 - 12:34

    Nö ist es nicht? Warum? Erkläre es mir. Komme nicht drauf. Ich will auch nicht das meine Kinder mit Scientologen in Kontakt treten. Ich verbiete das vehement, was ist das dann für dich? Ich betreibe auch keine christliche Gehirnwäsche bei meinen Kindern und halte die Kath. Kirche für die grausamste Sekte überhaupt. Völkermordsbefürworter... das sind Christen. Schließlich folgen sie seit xhundert Jahren blind einer Sekte, die nur so an die Macht kam. Aber die Millionen Toten kann man ignorieren, wenn man dann nur ein paar hundert Jahre Später bischen Brot verteilt. Kirche der Bettler pah.

    So und jetzt? Du siehst das es mir nicht um die Menschen geht. Ich brauche nicht noch einen Glauben in diesem Land der nichts als humbug ist und noch extremistischer gelebt wird als der der Christen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.16 12:46 durch Niaxa.

  14. Re: Hassposts sind keine Meinung!

    Autor: Niaxa 11.02.16 - 12:44

    Bedrohungen gehören sicher nicht zum Begriff "Meinungsfreiheit". Bei Beleidigungen ist das aber etwas schwerer. Denn eine Menge Menschen (wie du auch, wie ich gesehen habe ein paar Posts vorher), können mit anderen und vor allem gegenteiligen Meinungen nichts anfangen. Da sind die schon beleidigt und schwupp wird auch eine Beleidigung unterstellt. Wenn ich jemandem der Dick ist sage: "Hey du bist dick!", dann fassen das viele so auf, als hätte ich gesagt "Hey du Fette Sau". Dazwischen liegen aber Welten und genau das verstehen manche nicht.

  15. Re: Hassposts

    Autor: Zockmock 11.02.16 - 12:47

    Jetzt hast du, mit recht, gewonnen. Bin ganz deiner Meinung!

  16. Re: Hassposts

    Autor: Trollversteher 11.02.16 - 12:55

    >Das alles ist wie schon gesagt, von mir aus Egoismus oder sonst was. Mit Hass, Fremdenfeindlichkeit oder Hetze hat das null zu tun. Dennoch wird genau das einem unterstellt, wenn man so etwas schreiben würde.

    Mit Fremdenfeindlichkeit, oder sagen wir mal, einer gewissen Xenophobie hat das durchaus was zu tun - trotzdem ist es Deine persönliche Meinung und Dein gutes Recht diese zu äussern - für so einen Beitrag würdest Du auch weder bei facebook gesperrt, noch würde dieser gelöscht und schon gar nicht würdest Du deswegen rechtlich belangt. In solchen Fällen ging es nämlich bisher immer um tatsächlich Hetze, diskriminierende Äusserungen und dem Aufruf zur Gewalt.

    Dass es andere Leute gibt, die Deine Meinung nicht teilen bzw. sogar verurteilen, ist allerdings wieder etwas völlig anderes - denn das ist dann deren Recht ihre Meinung frei zu äußern, solange auch sie sich dabei an die Regeln halten, und Dich nicht bedrohen oder zur Gewalt gegen Dich aufrufen.

  17. Re: Hassposts

    Autor: Trollversteher 11.02.16 - 12:58

    >Wieso? Kommen ja genug Länder vor DE, könnte man da sagen.

    Sag das mal einer kurdischen Familie, die in der Türkei festhängt...

    Und natürlich muss die EU bzw. Länder an deren Aussengrenze wie die Türkei, dieses Problem gemeinsam lösen - und eben endlich mal die Verteilung nach Quote durchsetzen. Denn dass Griechenland oder die Türkei nicht freiwillig die ganze Last auf sich nehmen, und ohne Unterstützung das "Schutzschild" für die inneren EU Staaten spielen werden, sollte wohl jedem klar sein.

  18. Re: Hassposts

    Autor: Niaxa 11.02.16 - 12:58

    Ich will eigentlich nicht gewinnen oder Streit oder sonst was. Nur sollten manche Leute echt erst mal das Hirn einschalten bevor sie Unterstellungen um sich werfen. Viele meiner besten Freunde kommen aus der Türkei, Russland, Ungarn etc. für die würde meine Hand ins Feuer legen. Wenn man dann seine Meinung sagt und einem weis der Geier was unterstellt wird, dann kommt einem einfach nur die Galle hoch.

    Wirkliche Beleidigungen und Drohungen haben nichts mit einer Meinungsäußerung zu tun, aber Unterstellungen schon 3 mal nicht.

  19. Re: Hassposts

    Autor: Zockmock 11.02.16 - 13:00

    Du bist doch das Problem hier. Deine Meinung ist nun mal Mainstream und so wird es doch jahrelang vorgelebt und vorgeschrieben. Meinst offen zu sein und Meinungsfreiheit zu leben doch diffamierst andere Parteien.
    Ehrlich anderer Meinung zu sein traut sich doch gar keiner mehr hier.
    Aber es tut sich aber wieder was in Deutschland, weshalb ich die momentane Asylkrise für sehr gut im Bezug auf Meinungsfreiheit empfinde. Richtige Diskussionen gibt es doch gar nicht mehr ohne das man in eine Schublade gesteckt wird.
    Unser Land ist wegen seiner Geschichte viel zu sehr nach "links" gedriftet und so kann man leider keine Realpolitik machen.
    Und komm mir nun nicht wieder mit der rechts links Geschichte, dann disqualifizierst du dich direkt selber und führst dein Post ad absurdum.
    Meine Meinung. Danke.

  20. Re: Hassposts

    Autor: Trollversteher 11.02.16 - 13:03

    >Nö ist es nicht? Warum? Erkläre es mir. Komme nicht drauf. Ich will auch nicht das meine Kinder mit Scientologen in Kontakt treten. Ich verbiete das vehement, was ist das dann für dich? Ich betreibe auch keine christliche Gehirnwäsche bei meinen Kindern und halte die Kath. Kirche für die grausamste Sekte überhaupt. Völkermordsbefürworter... das sind Christen. Schließlich folgen sie seit xhundert Jahren blind einer Sekte, die nur so an die Macht kam. Aber die Millionen Toten kann man ignorieren, wenn man dann nur ein paar hundert Jahre Später bischen Brot verteilt. Kirche der Bettler pah.

    Deine Fremdenfeindlichkeit besteht darin, dass Du sie alle über einen Kamm scherst uznd zur homogenen, bedrohlichen Masse abstempelst - was eben nicht der Realität entspricht. Genau so wie es gemässigte Christen und fanatische Christen gibt, gibt es auch gemässigte Muslime und fanatische Muslime. Und Du verbietest schliesslich auch Deinen Kindern nicht den Umgang mit jedem Deutschen, der in irgendeiner Weise einen christlichen Glauben hegt/bzw. in seiner Steuerklärung eine Religionszugehörigkeit angegeben hat, oder?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ilum:e informatik ag, Mainz, Frankfurt am Main, Berlin, München, Köln, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart, Home-Office
  2. SSP Safety System Products GmbH & Co. KG, Spaichingen
  3. DMG MORI Global Service Milling GmbH, Pfronten, Seebach
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,95€
  2. 4,99€
  3. 33,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00