Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stalker-Apps: Facebook-Angreifer…
  6. Thema

daran wird facebook zugrunde gehen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: daran wird facebook zugrunde gehen

    Autor: syntax error 27.04.11 - 09:52

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so wie die eMail daran zugrunde ging wird auch Facebook daran
    > zugrunde gehen.


    Chats nicht vergessen, die sind auch zugrunde gegangen und werden heute nichtmehr genutzt, weil man dauernd von Spamleuten angelabert wurde. :D

    Und das Internet überhaupt. Das geht auch zugrunde und hat keine Zukunft.

  2. Re: Warum nicht mal "könnte"?

    Autor: syntax error 27.04.11 - 09:53

    rubiirube schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich find die ganze social network geschichte auch mehr als bedenklich. wenn
    > ich mir manche heranwachsende so anschau, wie sie da mit ihren smartphones
    > sitzen, feeden und tweeten ..


    ich find die ganze internet geschichte auch mehr als bedenklich. wenn ich mir manche heranwachsende so anschau, wie sie da mit ihren PCs surfen, emailen, chatten ..

  3. Re: daran wird facebook zugrunde gehen

    Autor: tom_neo 27.04.11 - 10:46

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blödsinn. die fb-app müsste dann ja solche sachen vom tel kopieren. tut sie
    > aber nicht. ich wurde letztens erst von der fb-app gefragt ob ich die neue
    > funktion nutzen möchte meinen fb-freunden meine tel-nummer zugänglich zu
    > machen. selbst wenn dieser sehr unwarscheinliche umstand eingetreten wäre,
    > das ich diesem verlockendem angebot erlegen wäre (der geübte leser wird
    > jetzt schon erkennen das da zuviel "wäre" im spiel ist), hätte ich
    > persönlich noch meine tel-nummer in die fb-app eintragen müssen damit sie
    > von dieser überhaupt genutzt werden könne.
    > im übrigen stehen in meiem fb-account keinerlei daten von mir die ich NICHT
    > wissentlich, eigenverantwortlich und händig (also z.b. nicht über ein
    > atomatisches abgreifen von daten durch was auch immer) dort eingetragen
    > hätte...

    Doch. Die Drecks-App bietet einen Sync an. Die Beschreibung desselben ließ mich vermuten, dass die App Kontaktbilder u.Ä. aus Facebook in mein iPhone importiert.

    Stattdessen hat es ein Telefonbuch auf Facebook angelegt, welches man gute 12 Monate lang nicht löschen konnte, bis Facebook irgendwann die Möglichkeit bat.

    Vermutlich sind sie deshalb aber noch lange nicht weg, denn wie ehemalige FB-Mitarbeiter so ausplaudern speichert FB alles und löscht nichts sondern verbirgt es nur.

  4. Re: daran wird facebook zugrunde gehen

    Autor: katzenpisse 27.04.11 - 14:35

    anonfag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hätte ehrlich gesagt nichts dagegen.
    >
    > es geht mir sowieso auf die Nerven das ich ständig im Facebook Chat
    > angeschrieben werde, obwohl ich in ICQ online bin und die Person die mich
    > anschreibt auch.


    Mein FB Chat läuft in meinem Pidgin und ICQ bin ich neulich losgeworden weil mich der ständige Russenschlampenspam genervt hat. Spam im FB Chat hatte ich bis jetzt noch nicht, wird sich aber bestimmt bald ändern.

  5. Re: daran wird facebook zugrunde gehen

    Autor: GodsBoss 27.04.11 - 16:15

    > da stimm ich dir zu !!!
    >
    > versucht ihr mal einen fehlerhaften wiki text zu ändern wenn ihr keinen
    > FAME habt !
    >
    > ansonsten der rest stimmt auch !

    Wie erlangt man denn diesen ominösen FAME? Meine letzte Änderung ging problemlos durch und ich bin ganz sicher nicht in irgendwelche Aktivitäten der Mitmacher untereinander verstrickt.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  6. Re: daran wird facebook zugrunde gehen

    Autor: kevla 28.04.11 - 01:57

    irgendwersonst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das gibt es tatsächlich, eine Freundin von mir wurde von ihrer Chefin
    > angewiesen sich einen Facebook-Account anzulegen und den zu pflegen,
    > wohlgemerkt einen persönlichen Account und keinen Firmenaccount. Warum? Sie
    > soll sich mit der Materie vertraut machen.

    also entweder erzählst du hier ganz schön müll, oder aber deine freundin sollte diesen account schnellstens wieder dicht machen, wenn sie ihn nicht möchte. wo kommen wir denn da hin, wenn mich der ag zu sowas zwingen kann?!?

  7. Re: daran wird facebook zugrunde gehen

    Autor: gisu 28.04.11 - 19:45

    Warum sollte Facebook daran zugrunde gehen? Ist die Email zugrunde gegangen weil die Spammer sich breit gemacht haben? Ist das Internet an den Viren und Trojanern zugrunde gegangen?

    Wo liegt überhaupt euer Problem? Ja Facebook ist total schlecht und voll nervig... mit der Selektiven Wahrnehmung habt ihr wohl eure Probleme. Manchmal frage ich mich ob ihr euch im Leben auch an jedem Detail irre aufstößt oder ob ihr einfach mal anfangt nicht relevantes auszublenden.

    Und ja mittles Facebook hab ich heute wieder Kontakt mit drei meiner Ehemaligen Schulkollegen. Im Laufe von fast 20 Jahren verliert man sich eben auch mal aus den Augen, gerade dann wenn man nicht sein Leben lang an seinem Geburtsort festhängt.

    Und ja früher war alles viel besser, so mit Arkustikkoppler, verstopften Knoten - hach war das damals so schön Elitär und Nerdig.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Bosch Gruppe, Leonberg
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. SCHWENK Zement KG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

  1. Telefónica: 5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"
    Telefónica
    5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"

    Laut Berechnungen der Telefónica wäre ein breiter 5G-Ausbau mit den bisher diskutierten Frequenzen praktisch unbezahlbar. In Deutschland wären dafür über 200.000 Mobilfunkstandorte erforderlich.

  2. Bundesnetzagentur: Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert
    Bundesnetzagentur
    Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert

    Der Verbraucherzentrale Bundesverband kritisiert, dass die ländlichen Regionen schlecht mit 5G versorgt werden sollen. Die Versprechungen von ruckelfreiem Surfen und weniger Funklöchern könnten so nicht eingehalten werden

  3. Microsoft: In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post
    Microsoft
    In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post

    Microsoft erweitert sein Data-Box-Angebot um eine SSD und einen 1-Petabyte-Kasten. Kunden können auf den Datenträgern ihre Dateien speichern, verschlüsseln und per Post an Microsoft senden. Zwei weitere Systeme bringen die Datenmigration in die Cloud auch online voran.


  1. 19:29

  2. 18:44

  3. 18:07

  4. 17:30

  5. 17:10

  6. 16:50

  7. 16:26

  8. 16:05