Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stalker-Apps: Facebook-Angreifer…

Geld verdienen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geld verdienen?

    Autor: Merlin1 27.04.11 - 13:49

    Kann mir jemand sagen, wie man damit Geld verdient?
    "nur mit Klicks", dafür dürfte ja niemand zahlen. Page Impressions, Newsletter, Datenausspähung dürfte rentabel sein.

    Also wie sieht das Geschäftsmodell hinter so einem Wurm aus?

  2. Re: Geld verdienen?

    Autor: Fun 27.04.11 - 14:35

    Geld verdient wird durch solche Links wie im Bild im Artikel zu sehen, dort gelangt man (schätze ich) auf Seiten welche Werbung enthalten. Diese Seiten sehen beim Aufruf bereits "oh ein neuer Nutzer, ein Klick mehr". Tja und Werbung wird für gewöhnlich per Klicks bezahlt. Die die Werbung schalten zahlen dafür, im Denken es würde sich echt jemand Werbung antun.

    Wie bei der Frage ob es schlimmer ist eine Bank zu überfallen oder zu gründen, stellt sich hier die Frage was schlimmer ist, finanzierte Werbung auf Seiten, oder durch diverse Tricks die Clicks erhöhnen und daran verdienen. So oder so, Klickbetrug gab's auch früher schon.

  3. Re: Geld verdienen?

    Autor: thewayne 27.04.11 - 14:36

    Naja, ein bisschen was von allem:

    - Likes verkaufen (es gibt nen Markt dafür, da wird in 1000 Likes abgerechnet und wie hochwertig die 'Fans' sind)
    - E-Mail Adresse sammeln, Spammen
    - Die harten Spammer werden sicher auch Trojaner verteilen
    - auf p0rn seiten locken
    - user profile verkaufen


    und und und

  4. Re: Geld verdienen?

    Autor: Merlin1 27.04.11 - 14:57

    Fun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geld verdient wird durch solche Links wie im Bild im Artikel zu sehen, dort
    > gelangt man (schätze ich) auf Seiten welche Werbung enthalten. Diese Seiten
    > sehen beim Aufruf bereits "oh ein neuer Nutzer, ein Klick mehr". Tja und
    > Werbung wird für gewöhnlich per Klicks bezahlt. Die die Werbung schalten
    > zahlen dafür, im Denken es würde sich echt jemand Werbung antun.

    In dem Fall kommen keine Werbeseiten zum tragen:

    Nur folgende:

    Direkter Link auf:

    http://216.119.153.147/spy.php

    Dann für DE auf:

    http://german-spy.blogspot.com/

    Das Script ist dann hier:

    http://iamedwards.com/german.php


    Also immer noch die Frage:

    Wie wird damit Geld verdient?
    Keiner eine (echte) Idee?

  5. Re: Geld verdienen?

    Autor: Kuschi 27.04.11 - 15:47

    Sorry, aber der Link zur Erklärung steht auch in der News selbst:
    http://blog.web-elements.de/allgemein/der-facebook-spam-wurm-wow-besucher-des-profils-sehen/

    Und sort steht eben auch der Hinweis auf Cost per Action (CPA) .

  6. Re: Geld verdienen?

    Autor: Merlin1 27.04.11 - 16:04

    Da steht nicht, wer zahlt an wen Geld und warum :) Nur eine Abkürzung im Title *seufz*

    Es gibt keine Werbung, keine Likes, keine Porn Redirects, PIs auf die üblichen Seiten.

    Keine eine Antwort?

  7. Re: Geld verdienen?

    Autor: thewayne 27.04.11 - 18:12

    Doch, gibt es. Die gekarperte Profile posten Links = Traffic = Geld.

    Ganz einfach.

  8. Re: Geld verdienen?

    Autor: thewayne 27.04.11 - 18:12

    Doch, gibt es. Die gekarperte Profile posten Links = Traffic = Geld.

    Ganz einfach.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. BWI GmbH, deutschlandweit
  3. persona service Recklinghausen, Herten
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

  1. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
    Streaming
    ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

    Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.

  2. Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    Comcast
    Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

    Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.

  3. Verwertungskette: Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix
    Verwertungskette
    Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix

    Die deutschen Arthouse-Kinos wollen eine Netflix-Produktion boykottieren. Es geht um nichts weniger als den Gewinner des Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig.


  1. 14:30

  2. 13:34

  3. 12:21

  4. 10:57

  5. 13:50

  6. 12:35

  7. 12:15

  8. 11:42