Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stalker-Apps: Facebook-Angreifer…

Geld verdienen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geld verdienen?

    Autor: Merlin1 27.04.11 - 13:49

    Kann mir jemand sagen, wie man damit Geld verdient?
    "nur mit Klicks", dafür dürfte ja niemand zahlen. Page Impressions, Newsletter, Datenausspähung dürfte rentabel sein.

    Also wie sieht das Geschäftsmodell hinter so einem Wurm aus?

  2. Re: Geld verdienen?

    Autor: Fun 27.04.11 - 14:35

    Geld verdient wird durch solche Links wie im Bild im Artikel zu sehen, dort gelangt man (schätze ich) auf Seiten welche Werbung enthalten. Diese Seiten sehen beim Aufruf bereits "oh ein neuer Nutzer, ein Klick mehr". Tja und Werbung wird für gewöhnlich per Klicks bezahlt. Die die Werbung schalten zahlen dafür, im Denken es würde sich echt jemand Werbung antun.

    Wie bei der Frage ob es schlimmer ist eine Bank zu überfallen oder zu gründen, stellt sich hier die Frage was schlimmer ist, finanzierte Werbung auf Seiten, oder durch diverse Tricks die Clicks erhöhnen und daran verdienen. So oder so, Klickbetrug gab's auch früher schon.

  3. Re: Geld verdienen?

    Autor: thewayne 27.04.11 - 14:36

    Naja, ein bisschen was von allem:

    - Likes verkaufen (es gibt nen Markt dafür, da wird in 1000 Likes abgerechnet und wie hochwertig die 'Fans' sind)
    - E-Mail Adresse sammeln, Spammen
    - Die harten Spammer werden sicher auch Trojaner verteilen
    - auf p0rn seiten locken
    - user profile verkaufen


    und und und

  4. Re: Geld verdienen?

    Autor: Merlin1 27.04.11 - 14:57

    Fun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geld verdient wird durch solche Links wie im Bild im Artikel zu sehen, dort
    > gelangt man (schätze ich) auf Seiten welche Werbung enthalten. Diese Seiten
    > sehen beim Aufruf bereits "oh ein neuer Nutzer, ein Klick mehr". Tja und
    > Werbung wird für gewöhnlich per Klicks bezahlt. Die die Werbung schalten
    > zahlen dafür, im Denken es würde sich echt jemand Werbung antun.

    In dem Fall kommen keine Werbeseiten zum tragen:

    Nur folgende:

    Direkter Link auf:

    http://216.119.153.147/spy.php

    Dann für DE auf:

    http://german-spy.blogspot.com/

    Das Script ist dann hier:

    http://iamedwards.com/german.php


    Also immer noch die Frage:

    Wie wird damit Geld verdient?
    Keiner eine (echte) Idee?

  5. Re: Geld verdienen?

    Autor: Kuschi 27.04.11 - 15:47

    Sorry, aber der Link zur Erklärung steht auch in der News selbst:
    http://blog.web-elements.de/allgemein/der-facebook-spam-wurm-wow-besucher-des-profils-sehen/

    Und sort steht eben auch der Hinweis auf Cost per Action (CPA) .

  6. Re: Geld verdienen?

    Autor: Merlin1 27.04.11 - 16:04

    Da steht nicht, wer zahlt an wen Geld und warum :) Nur eine Abkürzung im Title *seufz*

    Es gibt keine Werbung, keine Likes, keine Porn Redirects, PIs auf die üblichen Seiten.

    Keine eine Antwort?

  7. Re: Geld verdienen?

    Autor: thewayne 27.04.11 - 18:12

    Doch, gibt es. Die gekarperte Profile posten Links = Traffic = Geld.

    Ganz einfach.

  8. Re: Geld verdienen?

    Autor: thewayne 27.04.11 - 18:12

    Doch, gibt es. Die gekarperte Profile posten Links = Traffic = Geld.

    Ganz einfach.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  2. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 9,99€
  4. 3,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
      Notebook
      Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

      Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

    2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
      Oberstes US-Gericht
      Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

      Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

    3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
      Vodafone
      Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

      Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


    1. 11:59

    2. 11:33

    3. 10:59

    4. 10:22

    5. 09:02

    6. 17:15

    7. 16:45

    8. 16:20