Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Captain Kirk beharrt auf…
  6. Thema

Als echter Trekkie finde ich den "Reboot" eh besch****n

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Als echter Trekkie finde ich den "Reboot" eh besch****n

    Autor: Garius 15.08.18 - 14:31

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie lange dauert eine Ausbildung zum Polizisten und wie lange eine zum
    > Trekkie? Bekommt man einen schriftlichen Nachweis über das Ablegen einer
    > offiziell anerkannten Prüfung? Kann man echte Polizisten von solchen in
    > Kostümen unterscheiden und wie verhält sich das im Vergleich zu echten und
    > unechten Trekkies?
    Spielt alles gar keine Rolle. Wenn ich sage, ich sei ein Echter, weil ich jene Meinung vertrete impliziere ich damit nunmal, Leute mit anderer Meinung seien nicht echt.

    > Ein Trekkie zu sein ist immer eine subjektive Selbstbezeichnung. Und
    > deshalb gibt es keine echten wie es keine falschen Trekkies gibt.
    Genauso sieht's aus.

    > Diese Orthodoxie, dieser Anspruch auf Deutungshoheit ist es m.E., was
    > Franchises großen Schaden zufügt. Wer sich als echt oder wahr sieht, meint
    > eben auch deshalb häufig, es besser zu wissen (als alle anderen).
    >
    > Habt doch Eure Meinung, aber hört auf, diese als LEHRmeinung darzustellen.

  2. Re: Als echter Trekkie finde ich den "Reboot" eh besch****n

    Autor: Lapje 15.08.18 - 15:28

    svnshadow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > uuuuund into the darkness sollte ja eine neu-definition von Star Trek 2 in
    > der alternativen actionlastigeren Timeline sein....sry, das shattner nicht
    > noch mal den bauch einziehen konnte, jede frau des universums anbaggert und
    > es bei einem faustkampf der unteren regional-liga belassen konnte

    Was ein "echter" Trekkie aber hätte wissen müssen...^^

  3. ++

    Autor: teenriot* 15.08.18 - 16:11

    hrhrhr

  4. Re: Als echter Trekkie finde ich den "Reboot" eh besch****n

    Autor: confuso 15.08.18 - 16:24

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gutenmorgen123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehr geil! Da bezeichnet sich jemand als „echter Trekkie“
    > und
    > > schon steht eine Lastwagenladung Golem-Experten parat die erklären, dass
    > er
    > > kein „echter Trekkie“ sei.
    > Der einzige Grund, warum der TE diese voellig sinnfreie Phrase mit "echter
    > Trekkie" rausholt, ist um sich Glaubwuerdigkeit zu erschleichen ...
    > das Wort "echt" darin ist schon derartig bekloppt, dass es sich kaum lohnt
    > darauf einzugehen!
    > er moechte gern ein Trekkie sein … schoen fuer ihn, fuer den Punkt,
    > den er dort jedoch machen moechte, naemlich, dass ihm die neuen Star Trek
    > Teile nicht gefallen, hat es keinerlei Bewandnis … es ist seine
    > irrelevante Bewertung, und die gewinnt auch nicht an Relevanz, nur weil er
    > gern "echter Trekkie" sein moechte!
    > Sein Problem ist seine eigene Relevanz … er hat immerhin erkannt, das
    > sein simples "mir gefaellt es nicht" niemanden gejuckt haette … auch
    > wenn er so jetzt exakt genausoviel benannt hat!

    Er hätte auch "Alter Trekkie" schreiben können, dann hätte es wohl keine #aufschrei gegeben. Jetzt hat er leider "echter Trekkie" geschrieben und ich muss mir hier einen Haufen arroganter Kommentare durchlesen. Geht doch lieber auf den Inhalt ein, den er geschrieben hat - sein Kommentar ist durchaus richtig platziert und bietet genügend Diskussionspotential.

  5. Re: Als echter Trekkie finde ich den "Reboot" eh besch****n

    Autor: Muhaha 15.08.18 - 16:47

    confuso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Er hätte auch "Alter Trekkie" schreiben können, dann hätte es wohl keine
    > #aufschrei gegeben.

    Richtig, denn "Alter Trekkie" ist keine Überhöhung der eigenen Person und Abwertung aller Trekkies, die KEINE "echten" Trekkies sind.

    > Jetzt hat er leider "echter Trekkie" geschrieben und
    > ich muss mir hier einen Haufen arroganter Kommentare durchlesen.

    Aso, der OP war nicht arrogant, sondern diejenigen, die seine Arroganz kritisieren? Komische Sichtweise .,..

    > Geht doch
    > lieber auf den Inhalt ein, den er geschrieben hat - sein Kommentar ist
    > durchaus richtig platziert und bietet genügend Diskussionspotential.

    Machen doch einige. Es steht Dir frei Dich daran zu beteiligen. Stattdessen musst auch DU Dich zu diesem Meta-Thema äussern und mitmischen :)

  6. Re: Als echter Trekkie finde ich den "Reboot" eh besch****n

    Autor: neocron 15.08.18 - 16:47

    Der Inhalt seines Kommentars: ihm gefaellt es nicht
    ... was genau willst du da diskutieren?
    soll ich das jetzt ernsthaft anzweifeln?

  7. Re: Als echter Trekkie finde ich den "Reboot" eh besch****n

    Autor: freddypad 15.08.18 - 18:02

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, die Betonung, dass man ein "echter" Trekkie sei zeugt schon von einer
    > Arroganz.
    >
    > Er ist kein Fan, er ist ein echter Fan.


    Keine Arroganz! Wo denn auch? Die angebliche Arroganz wird da einfach von Leuten mit anderen Meinungen herein interpretiert!
    Er hat nur von sich selber behauptet, ein "echter Trekkie" zu sein. Punkt. Das war es schon. Na und??
    Dass er damit nun angeblich alle anderen als "nicht echte" Trekkies betrachtet (oder gar diffamieren möchte), das steht da nirgendwo und erfordert sehr viel eigene negative Emotionen und damit verbundene (möglicherweise schlicht falsche) Interpretationen!

    Ich finde, alle die sich hier so darüber aufregen, sollten mal ganz ehrlich mit sich selber sein: Euch gefällt seine Meinung nicht und nun sucht ihr nach Gründen um ihn anzugreifen!
    Arroganz lässt sich da ja prima herein interpretieren, also gleich mal als Fakt behaupten und ein Fass auf machen.
    Ich finde das ehrlich gesagt peinlich. Sogar ziemlich.

  8. Re: Als echter Trekkie finde ich den "Reboot" eh besch****n

    Autor: forenuser 15.08.18 - 19:17

    Das Echte, Reine, das einzig Wahre. Der Rest ist unecht, ist gefälscht.

    Nö, gar nicht Arrogant...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.18 19:30 durch forenuser.

  9. Re: Als echter Trekkie finde ich den "Reboot" eh besch****n

    Autor: freddypad 15.08.18 - 19:44

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Echte, Reine, das einzig Wahre. Der Rest ist unecht, ist gefälscht.
    >
    > Nö, gar nicht Arrogant...


    Und schon wieder!
    Fast all das hier von Dir gesagte ist reine Interpretation deinerseits!
    Zitat: "Der Rest ist unecht, ist gefälscht."
    Wo bitte steht, dass der TE dies so sieht? Wo steht, dass der TE tatsächlich in solch abwertender Manier über andere denkt?
    Hier die Antwort: es steht dort nirgendwo! Es wird von Dir (und anderen) so wahrgenommen.
    Falls jetzt kommt "aber es steht zwischen den Zeilen": Das heißt nichts anderes als herein interpretiert. Es steht in euren Köpfen! Nicht im Text des TE.

  10. Re: Als echter Trekkie finde ich den "Reboot" eh besch****n

    Autor: confuso 15.08.18 - 22:44

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Echte, Reine, das einzig Wahre. Der Rest ist unecht, ist gefälscht.
    >
    > Nö, gar nicht Arrogant...

    Scheinbar kennen hier einige die Bedeutung von "echter" nicht. "echte(r) XY" bedeutet einfach nur, dass man sich mit etwas voll (100%?) identifiziert.

    z.B. "Ich bin ein waschechter Bayer"
    oder "Ich bin ein echter St. Pauli Fan"
    oder "Ich bin ein echt großer Fan von Claus Kleber" (na, zählt das?)

    Der Duden führt das Wort sogar als "typisch" an. https://www.duden.de/rechtschreibung/echt#Bedeutung2

    Zitat:
    "Beispiele

    * ein echter Berliner
    * das ist echt englisch, echt Hitchcock"

    Also kommt mal runter. Nirgendwo steht eine Wertung über andere Personen, die einzige Wertung die er trifft, ist die über ein eigenes selbstempfinden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.18 22:44 durch confuso.

  11. Re: Als echter Trekkie finde ich den "Reboot" eh besch****n

    Autor: forenuser 16.08.18 - 07:32

    Diese "Auszeichnung" vergibt man sich aber nicht selber sondern wird von anderen vergeben.

    "Ich bin ein echter Hamburger Junge" wird keiner von sich selber sagen.
    "Das ist ein echt Hamburger Jung" kann einem von aussen angetragen werden.

    Aber setzen wir mal "typisch" und Selbstauszeichnung als gegeben.

    Er, als (selbstrnannter) typische Trekkie, findet den Reboot schlecht.
    Wenn man den Reboot gut findet ist man dann also ein untypischer Trekkie?

    Wer definiert das? Und wie kann es typische Fans mit typischen, aber ggf. gegenseitigen Ansichten zum gleichen Thema (hier den Reboot) gegen? Irgendweer ist dann ja untypisch...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.18 07:43 durch forenuser.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  4. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Analogue Pocket: Neues Handheld für Gameboy-Spiele und mehr vorgestellt
    Analogue Pocket
    Neues Handheld für Gameboy-Spiele und mehr vorgestellt

    Der Analogue Pocket dürfte der Traum eines jeden Retro-Handheld-Spielers sein: Mit dem Gerät lassen sich sowohl Gameboy-, Gameboy-Color- und Gameboy-Advance-Spiele zocken als auch Games für den Game Gear, Neo Geo Pocket und Atari Lynx. Und das ist noch nicht alles.

  2. Hearthstone: Blizzard sperrt US-Studenten wegen Hongkong-Plakat
    Hearthstone
    Blizzard sperrt US-Studenten wegen Hongkong-Plakat

    Hearthstone-Spieler haben vor laufender Kamera ein Free-Hongkong-Schild hochgehalten. Sie wollten wohl herausfinden, ob Blizzard bei seinen strikten Regeln eine Ausnahme macht. Obwohl die Sperre auf sich warten ließ, wurde sie doch später vom Spielestudio ausgesprochen.

  3. Akku-FAQ: Woher kommen die Rohstoffe für E-Autos?
    Akku-FAQ
    Woher kommen die Rohstoffe für E-Autos?

    Ein Elektroauto ist mehr als nur sein Akku - und es gibt viele Möglichkeiten, es zu bauen. Deshalb ist die Antwort auf diese einfache Frage kompliziert und fängt damit an, welche Rohstoffe es gibt und welche man braucht.


  1. 10:31

  2. 10:12

  3. 08:55

  4. 22:46

  5. 17:41

  6. 16:29

  7. 16:09

  8. 15:42