Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Captain Kirk beharrt auf…

Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: Umaru 14.08.18 - 12:10

    Into Darkness und Beyond haben mir vom Gefühl her gefallen - und das liegt an der leichtfüßig agierenden Crew mit sympathischen Gesichtern (ganz anders als bei der Serie Discovery, wo mich alle ankotzen). Wenn man doch einfach so produzierte wie in den 80ern und 90ern, ich würde die Filme derbe abfeiern, wie es auf Neudeutsch heißt. Aber leider leben wir in den 10er Jahren, wo alles aus dem Computer sein muss, doppelt und dreifach beleuchtet, beglänzt und geblurt werden muss (wenigstens ist das Colorgrading noch fast in Ordnung und hat Farben). Aber die Schiffe interessieren mich null. Dazu natürlich überall Krachbumm, das mich völlig kaltlässt, weil ja eh nichts Echtes angezündet wird. Bei den älteren Filmen staune ich noch, wie toll und detailiert das aussieht.

  2. Re: Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: Evron 14.08.18 - 17:56

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Into Darkness und Beyond haben mir vom Gefühl her gefallen - und das liegt
    > an der leichtfüßig agierenden Crew mit sympathischen Gesichtern (ganz
    > anders als bei der Serie Discovery, wo mich alle ankotzen). Wenn man doch
    > einfach so produzierte wie in den 80ern und 90ern, ich würde die Filme
    > derbe abfeiern, wie es auf Neudeutsch heißt. Aber leider leben wir in den
    > 10er Jahren, wo alles aus dem Computer sein muss, doppelt und dreifach
    > beleuchtet, beglänzt und geblurt werden muss (wenigstens ist das
    > Colorgrading noch fast in Ordnung und hat Farben). Aber die Schiffe
    > interessieren mich null. Dazu natürlich überall Krachbumm, das mich völlig
    > kaltlässt, weil ja eh nichts Echtes angezündet wird. Bei den älteren Filmen
    > staune ich noch, wie toll und detailiert das aussieht.

    80er 90er? Im ernst? Die alten Serien und Filme waren cringy... Bitte nicht. Sowas kann man sich nicht besoffen ansehen. Wie kann man nur auf diesen alten Mist festhalten.
    Schauspielerei und Dialoge waren damals sowas von scheiße.

  3. Re: Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: maverick1977 14.08.18 - 18:31

    Evron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80er 90er? Im ernst? Die alten Serien und Filme waren cringy... Bitte
    > nicht. Sowas kann man sich nicht besoffen ansehen. Wie kann man nur auf
    > diesen alten Mist festhalten.
    > Schauspielerei und Dialoge waren damals sowas von scheiße.

    Tja... So gehen die Meinungen auseinander.

  4. Re: Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: Dino13 16.08.18 - 09:26

    Eigentlich nicht wirklich. Das ist so in ungefähr wie zu behaupten heute würde jemand noch Jaws (Der weiße Hai) furchterregend finden.

  5. Re: Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: LH 16.08.18 - 09:47

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich nicht wirklich. Das ist so in ungefähr wie zu behaupten heute
    > würde jemand noch Jaws (Der weiße Hai) furchterregend finden.

    Das ist nicht vergleichbar. Speziell Filme wie Der weise Hai altern schlecht, da ihr Grusselfaktor eher eine kurzlebige Erscheinung ist.
    Die alten Star Trek Serien aus den 80ern und 90ern haben aber heute noch viel zu bieten, seien es liebevolle Modelle der Schiffe, durchaus sehr gute Schauspieler (Patrick Steward, Brent Spiner, Robert Picardo, Avery Brooks...) sowie oftmals interessante Haupt-Sets (DS9 Promenade!) und Geschichten. Die Dialoge waren mal gut, mal schlecht, was eben bei vielen Filmen und Serienfolgen aus vielen Händen normal ist.

    Ohne Zweifel gibt es auch genug peinliches in Star Trek, speziell die Klassic-Serie hat so einige furchtbare Momente, aber eben auch viel gutes. Nicht ohne Grund findet Star Trek seit den 60ern in jeder Generation neue Fans.

    Aber wie du schon merkst: Die Meinungen gehen auseinander ;) Insofern stimmt die Aussage.

  6. Re: Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: Fushimi 16.08.18 - 11:23

    Evron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umaru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Into Darkness und Beyond haben mir vom Gefühl her gefallen - und das
    > liegt
    > > an der leichtfüßig agierenden Crew mit sympathischen Gesichtern (ganz
    > > anders als bei der Serie Discovery, wo mich alle ankotzen). Wenn man
    > doch
    > > einfach so produzierte wie in den 80ern und 90ern, ich würde die Filme
    > > derbe abfeiern, wie es auf Neudeutsch heißt. Aber leider leben wir in
    > den
    > > 10er Jahren, wo alles aus dem Computer sein muss, doppelt und dreifach
    > > beleuchtet, beglänzt und geblurt werden muss (wenigstens ist das
    > > Colorgrading noch fast in Ordnung und hat Farben). Aber die Schiffe
    > > interessieren mich null. Dazu natürlich überall Krachbumm, das mich
    > völlig
    > > kaltlässt, weil ja eh nichts Echtes angezündet wird. Bei den älteren
    > Filmen
    > > staune ich noch, wie toll und detailiert das aussieht.
    >
    > 80er 90er? Im ernst? Die alten Serien und Filme waren cringy... Bitte
    > nicht. Sowas kann man sich nicht besoffen ansehen. Wie kann man nur auf
    > diesen alten Mist festhalten.
    > Schauspielerei und Dialoge waren damals sowas von scheiße.

    Mag ja alles sein. Und dennoch sind die Serien in vielerlei Hinsicht deutlich fortschrittlicher als ein ganzer Haufen Menschen es heute ist. Und da spreche ich nicht von der Technik, sondern vom gesellschaftlichen.

  7. Re: Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: Loxxx 16.08.18 - 17:53

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich nicht wirklich. Das ist so in ungefähr wie zu behaupten heute
    > würde jemand noch Jaws (Der weiße Hai) furchterregend finden.


    Klar, der Hai selber ist wirklich nicht beeindruckend. Das wussten die damals aber auch selber, das ist nämlich einer der Gründe, warum der erst im letzten Drittel zu sehen ist.

    Ansonsten kann ich nur sagen, dass dein Kommentar dazu ziemlicher BS ist. Zeig den einfach mal ein paar zehnjährigen, die kriegen auch heute noch ein Trauma von dem Film. Natürlich nur, wenn du ihnen das letzte Drittel vorenthältst.

    ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Magdeburg, Halle (Saale)
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  3. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn
  4. AWEK microdata GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 469€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€)
  3. 99€
  4. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Video-Streaming: DRM von Disney+ macht Linux-Nutzern Probleme
    Video-Streaming
    DRM von Disney+ macht Linux-Nutzern Probleme

    Eigentlich soll der Streamingdienst Disney+ auch im Desktop-Browser laufen. Laut einem Fedora-Entwickler geht das anders als mit Netflix oder Amazon Prime jedoch noch nicht unter Linux. Ursache ist offenbar das DRM-System.

  2. Glasfaser mit 400 Gbps: Schnelle Anbindungen sichern das Netz von morgen
    Glasfaser mit 400 Gbps
    Schnelle Anbindungen sichern das Netz von morgen

    Welchen Sinn ergeben Glasfaseranschlüsse jenseits der 100-Gbps-Marke und wo finden sich überhaupt Anwendungen dafür? Wir betrachten den Stand der Dinge und schlüsseln auf, wohin die Reise geht.

  3. IW: Zerschlagung von Amazon und Marketplace gefordert
    IW
    Zerschlagung von Amazon und Marketplace gefordert

    Amazon soll nicht länger als Betreiber eines Marktplatzes und als Anbieter fungieren. Laut einer Studie nutzt der Konzern fremde Kundendaten womöglich wettbewerbswidrig für eigene Zwecke.


  1. 10:11

  2. 09:11

  3. 09:02

  4. 07:56

  5. 18:53

  6. 17:38

  7. 17:23

  8. 16:54