Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Captain Kirk beharrt auf…

Dann würde es eben ein anderer Schauspieler werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann würde es eben ein anderer Schauspieler werden

    Autor: Icestorm 15.08.18 - 10:03

    Ich sehe Pine sowieso nicht als "richtigen" Captain. Er spielt in keiner Serie Kirk, ist für mich mehr oder weniger ein Fremdkörper.
    Vic Mignogna aus der Webserie "Star Trek Continues" machte einen super Job, um mal den Namen eines potentiellen Ersatzes in den Ring zu werfen.

    Dass Pine auf die höhe der Gage beharrt, ist andererseits auch erklärlich, weil mit der Höhe der Gage der Marktwert und damit auch die zukünftig angebotenen Rollen ausfallen

  2. Re: Dann würde es eben ein anderer Schauspieler werden

    Autor: Muhaha 15.08.18 - 10:08

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe Pine sowieso nicht als "richtigen" Captain. Er spielt in keiner
    > Serie Kirk, ist für mich mehr oder weniger ein Fremdkörper.

    Wieso muss er in einer Serie "Kirk" spielen? Er spielt den jungen Kirk in den Filmen und macht einen guten Job den Charakter wie einen junger Shatner zu spielen. Shatner selbst war durchaus angetan von Pines Leistung.

  3. Re: Dann würde es eben ein anderer Schauspieler werden

    Autor: Garius 15.08.18 - 13:10

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe Pine sowieso nicht als "richtigen" Captain. Er spielt in keiner
    > Serie Kirk, ist für mich mehr oder weniger ein Fremdkörper.
    > Vic Mignogna aus der Webserie "Star Trek Continues" machte einen super Job,
    > um mal den Namen eines potentiellen Ersatzes in den Ring zu werfen.
    >
    > Dass Pine auf die höhe der Gage beharrt, ist andererseits auch erklärlich,
    > weil mit der Höhe der Gage der Marktwert und damit auch die zukünftig
    > angebotenen Rollen ausfallen
    Da brauchts doch gar kein Grund. Das Gehalt wurde ausgehandelt. Schauspielerisch ist Pine doch Klasse. Vielleicht liegts ja daran, dass du nur nicht so viel Zeit mit ihm als Kirk verbracht.

  4. Re: Dann würde es eben ein anderer Schauspieler werden

    Autor: LH 15.08.18 - 15:41

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vic Mignogna aus der Webserie "Star Trek Continues" machte einen super Job,
    > um mal den Namen eines potentiellen Ersatzes in den Ring zu werfen.

    Gerade mal eine Folge von Star Trek Continues angeschaut, und ein paar "durchgezappt". Nette Serie, hatte ich bisher nicht auf dem Schirm. Vor allem die Schauspieler sind amüsant, allerdings teilweise auf die "falsche" Art...
    Vic Mignogna gehört in der Gruppe sicherlich zu den besseren Schauspielern, aber so recht mag er nur wegen der Schwäche der anderen Schauspieler brillieren. Spult man mal die Folgen fix durch, so sieht man bei ihm eigentlich immer den exakt gleichen Gesichtsausdruck. Seine Bandbreite der Emotionen in seiner Stimme ist auch arg eingeschränkt (die hört man beim spulen natürlich nicht ;) ). Was mich verwundert, ist er doch ein Voice-Actor. Liegt es an der Serie? Oder sind die US-Dubs von Animes immer noch so schlecht, wie ich sie in Erinnerung habe?

    Nichts für ungut, er sich sicher toll für eine Fanserie, aber für einen großen Kinofilm, der die Top-Produktion eines Studios ist? Eher nein :)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.18 15:43 durch LH.

  5. Re: Dann würde es eben ein anderer Schauspieler werden

    Autor: Anonymer Nutzer 15.08.18 - 15:54

    Bis auf Spock/Nimoy hat doch keiner aus dem Cast in einer ST-Serie gespielt.
    M.E. war das auch der Schlüssel. Der letzte Film mit dem TNG-Cast (Nemesis) war ein Sargnagel für den Franchise. ENT wurde nach vier Staffeln abgesetzt, mit dem IMHO denkbar schlechtesten Finale.

    Edit: Typo.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.18 15:56 durch david_rieger.

  6. Re: Dann würde es eben ein anderer Schauspieler werden

    Autor: Muhaha 15.08.18 - 16:54

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ENT wurde nach vier Staffeln
    > abgesetzt, mit dem IMHO denkbar schlechtesten Finale.

    Ja, ENT. War schade, dass man erst in der vierten und letzten Staffel begriffen hat, was für Geschichten besonders gut zu so einer Prequel-Serie passen. Und das Finale ... *gurks*

    Bei DIS weiß ich auch noch nicht, was der Kern dieser Serie sein soll. Um die Aufklärung alter Rätsel oder das Beleuchten von Vorgängen, die man nur als Nebensatz in einer historischen Abhandlung kennt, geht es hier ja nicht. Bislang wirkt das als "Wir wollen Star Trek anders interpretieren und uns vor allem in der Formensprache, optisch von den Vorgängern lösen". Ich bin gespannt, ob man in der zweiten Season mehr zu sich selbst finden kann.

    Wobei das ja kein wirklicher Fehler ist, alle anderen Serien haben auch ihre Anläufe gebraucht, um das herauszuarbeiten, wofür sie später geschätzt wurden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19