Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Captain Kirk beharrt auf…

Ich mochte den Apfelfresser nie als Kirk.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich mochte den Apfelfresser nie als Kirk.

    Autor: Keridalspidialose 14.08.18 - 11:43

    Byebye.

    Und die Flme können sie sich auch sonwoshin schieben, zusammen mit Star Trek Discovery.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Ich mochte den Apfelfresser nie als Kirk.

    Autor: lock_ 14.08.18 - 11:55

    früher war alles besser... "MIMIMIMIMI"
    und überhaupt zuviele frauen... "MIMIMIMIMI"
    und dann noch eine hauptfigur die "michael" heißt und dann ne frau ist... *heul*
    und die klingonen sehen schon wieder anders aus... fast wie schwarze... blablabla...

    mein gott... guckt euch ST - TNG, ST - TOS, ST - DS9 noch mal an, ST - V schlage ich schon gar nicht mehr vor, weil ist ja auch ne frau captain...
    so super geil waren die serien am ende auch nicht, damit würde man heute gar kein geld mehr machen, viel zu langatmig, da wird man zu schnell vom smart phone abgelenkt, viel zu viel dialog und zu viel moral, das geht in der heutigen zeit absolut nicht mehr, vorallem wenn in richtung political correctness und gleichberechtigung moralisiert wird, das funktioniert heute einfach nicht mehr und gerade die "radikalen/lauten" trekkies haben heutzutage genau mit dieser moral probleme, zumindest wenn sie mal ehrlich sind und mal drüber nachdenken was fürn dünnpfiff sie teilweise erzählen und wie sie sich so im täglichen leben äußern!

  3. Re: Ich mochte den Apfelfresser nie als Kirk.

    Autor: neocron 14.08.18 - 13:47

    mich wuerde echt mal interessieren, was leute zu derartigen Trotz-Kommentaren verleitet … meine Guete …
    Man muesste meinen alle sollten das zweite Trotzalter weit hinter sich haben ...

  4. Re: Ich mochte den Apfelfresser nie als Kirk.

    Autor: svnshadow 14.08.18 - 13:55

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Byebye.
    >
    > Und die Flme können sie sich auch sonwoshin schieben, zusammen mit Star
    > Trek Discovery.


    keine sorge, er mochte dich auch nie wirklich

  5. Re: Ich mochte den Apfelfresser nie als Kirk.

    Autor: Desertdelphin 14.08.18 - 13:58

    Meine Frau liebt die Filme und ich dafür auch.

  6. Re: Ich mochte den Apfelfresser nie als Kirk.

    Autor: elitezocker 14.08.18 - 15:28

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mich wuerde echt mal interessieren, was leute zu derartigen
    > Trotz-Kommentaren verleitet … meine Guete …
    > Man muesste meinen alle sollten das zweite Trotzalter weit hinter sich
    > haben ...

    Ohne einen Zusammenhang zum TE:
    Die Antwort auf Deine Frage ist einfach: Das Internet ist zum Sprachrohr für jene mutiert, die man ohne Internet gar nicht hören oder sonstwie wahrnehmen würde.

  7. Re: Ich mochte den Apfelfresser nie als Kirk.

    Autor: Astorek 14.08.18 - 15:40

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Frau liebt die Filme und ich dafür auch.

    Das heißt, du würdest Star Trek garnicht mögen, wenn es deine Frau nicht tun würde? :D

  8. Re: Ich mochte den Apfelfresser nie als Kirk.

    Autor: Evron 14.08.18 - 17:26

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mich wuerde echt mal interessieren, was leute zu derartigen
    > > Trotz-Kommentaren verleitet … meine Guete …
    > > Man muesste meinen alle sollten das zweite Trotzalter weit hinter sich
    > > haben ...
    >
    > Ohne einen Zusammenhang zum TE:
    > Die Antwort auf Deine Frage ist einfach: Das Internet ist zum Sprachrohr
    > für jene mutiert, die man ohne Internet gar nicht hören oder sonstwie
    > wahrnehmen würde.

    Yap.... Das sind die Spackos, die mit 40 noch Jungfrau sind und immer noch im Keller von Mama wohnt. Heute haben sie auch eine Meinung. Man nennt sie heute Incels, Niceguys oder Soyboys.

  9. Re: Ich mochte den Apfelfresser nie als Kirk.

    Autor: Desertdelphin 14.08.18 - 18:49

    Nein :D ich finde es schon das die Filme die an Star trek ranführen

  10. Re: Ich mochte den Apfelfresser nie als Kirk.

    Autor: Gucky 14.08.18 - 20:20

    Ich mochte TNG, Voyager, DS9 sowie ALLE Filme ob Reboot oder alt.
    Bei TNG will ich aber die erste Staffel nie wieder sehen...Nr.1 ohne Bart....urgh. Und Q ging mir auf den Sack.

    Allerdings kann ich mich nicht mit der erste Serie anfreunden, die ist einfach ZU ALT.
    Ich bin halt the Next Generation die nach der ersten Serie geboren wurde. Der alte Kirk ist vom heuten Standpunkt extrem sexistisch.

    Enterprise war ebenfalls nicht mein Ding.
    Und die neue Serie ist ebenfalls Müll.
    Sie mag zwar hübsch sein und so, aber JA die Klingonen sind richtig übel...aber wer weiß vielleicht verändern die sich noch -.-...und der ständige Kriegsplot fällt einfach nicht ganz so in die Reihe.
    Das alte gute Star Trek hatte zwar auch Kriegsthemen, aber die waren nicht permanent im Vordergrund. Es gab vor allem auch Alltags Themen, Entdeckungen und so weiter.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  2. Scheer GmbH, deutschlandweit
  3. DEKRA Certification GmbH, Berlin
  4. LTG Ulm GmbH, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 11,95€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

  1. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.

  2. Curie: Google stellt Seekabel nach Chile fertig
    Curie
    Google stellt Seekabel nach Chile fertig

    Google braucht Seekabel für sein weltweites Cloud-Geschäft. Das Kabel Curie ist jetzt im chilenischen Hafen von Valparaiso angekommen.

  3. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
    Reno
    Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

    Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.


  1. 18:55

  2. 18:16

  3. 16:52

  4. 16:15

  5. 15:58

  6. 15:44

  7. 15:34

  8. 15:25