Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Captain Kirk beharrt auf…

Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Gandalf2210 14.08.18 - 10:26

    Das kann die Dingens KI bei pornos doch auch. Der ein paar Bilder von Emma Watson geben, zwei Stündchen rendern lassen und fertig ist ihre Visage auf dem nur minimal bedeckten Körper von Sasha Grey.

    Oder wen man es was aufwändiger macht Gesicht per Motion capture aufnehmen und dann nen 3d Kopf drüber legen.
    Die haben doch sicher nen bwler da, der das Mal durchrechnen kann?
    Die Frau star wars war doch auch tot, genau wie der Hoffman aus den Panem Filmen. Die haben sie sogar noch digital zum Leben erweckt



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.18 10:31 durch Gandalf2210.

  2. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: LSBorg 14.08.18 - 10:32

    Ohne Zustimmung des Gesichtsinhabers wird das aber wohl auch nichts werden.

  3. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: 0xDEADC0DE 14.08.18 - 10:36

    LSBorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Zustimmung des Gesichtsinhabers wird das aber wohl auch nichts werden.

    Da angeblich jeder Mensch mind. 1 Doppelgänger haben soll, wird der sich über ein wenig Geld sicher gerne von seinem Gesicht trennen... digital meine ich. ;)

  4. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Gandalf2210 14.08.18 - 10:36

    Es wird sich auf der Welt ja irgendwo wen geben der so aussieht wie er. Dann sagt man einfach, ist sein Gesicht und nicht das von Herrn Kirk. Oder man hat einfach einen Masken bildner beschäftigt und Zufällig kam ein ihm ähnliches Gesicht raus

  5. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: _2xs 14.08.18 - 10:56

    Die können auch irgendeinen anderen Schauspieler nehmen und so lassen. Bei dem Milchbubi-Typi face fällt das gar nicht auf, wenn das ein anderer spielen sollte.

  6. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Clown 14.08.18 - 10:58

    Erinnert mich ein bissl an die Rahmenhandlung aus "The Congress"

    "Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln" - Otto von Bismarck

  7. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Amicello 14.08.18 - 11:17

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zwei Stündchen rendern lassen und fertig ist ihre Visage

    Paul Walker.. Rip!

  8. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Garius 14.08.18 - 11:24

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann die Dingens KI bei pornos doch auch. Der ein paar Bilder von Emma
    > Watson geben, zwei Stündchen rendern lassen und fertig ist ihre Visage auf
    > dem nur minimal bedeckten Körper von Sasha Grey.
    >
    > Oder wen man es was aufwändiger macht Gesicht per Motion capture aufnehmen
    > und dann nen 3d Kopf drüber legen.
    > Die haben doch sicher nen bwler da, der das Mal durchrechnen kann?
    > Die Frau star wars war doch auch tot, genau wie der Hoffman aus den Panem
    > Filmen. Die haben sie sogar noch digital zum Leben erweckt
    Das passt aber nicht. Emma Watson hat m.M.n. nicht Mal ansatzweise so einen hübschen Körper wie Ms. Grey.

  9. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Gandalf2210 14.08.18 - 11:27

    Na umso besser für das Endergebnis

  10. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Garius 14.08.18 - 11:29

    Auch wahr.

  11. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: superdachs 14.08.18 - 18:25

    Warum überhaupt sein Gesicht weiter verwenden. Eigentlich braucht man für den ganzen Cast nur eine Person. Vielleicht aus irgend einer Boygroup, und der spielt dann alle. Würde wahrscheinlich nicht mal auffallen außer vielleicht bei uhura aber mit der gesparten Kohle könnte man die eine benötigte Schauspielerin dann fürstlich entlohnen und käme immer noch billiger.

  12. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Tommy-L 14.08.18 - 21:04

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann die Dingens KI bei pornos doch auch. Der ein paar Bilder von Emma
    > Watson geben, zwei Stündchen rendern lassen und fertig ist ihre Visage auf
    > dem nur minimal bedeckten Körper von Sasha Grey.
    >
    > Oder wen man es was aufwändiger macht Gesicht per Motion capture aufnehmen
    > und dann nen 3d Kopf drüber legen.
    > Die haben doch sicher nen bwler da, der das Mal durchrechnen kann?
    > Die Frau star wars war doch auch tot, genau wie der Hoffman aus den Panem
    > Filmen. Die haben sie sogar noch digital zum Leben erweckt

    Aber Sasha Grey konnte ich leider nicht weiterlesen.

  13. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Luke321 15.08.18 - 17:12

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man hat einfach einen Masken bildner beschäftigt und Zufällig kam ein ihm
    > ähnliches Gesicht raus

    Das hat mich tatsächlich ins Grübeln gebracht.
    Angenommen man würde wirklich einen Top Maskenbildner engagieren, der ein Gesicht sehr gut "nachbauen" kann und das dann digitalisieren. Hätte man da irgendeine rechtliche Handhabe?

  14. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Dino13 16.08.18 - 09:39

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gandalf2210 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > man hat einfach einen Masken bildner beschäftigt und Zufällig kam ein
    > ihm
    > > ähnliches Gesicht raus
    >
    > Das hat mich tatsächlich ins Grübeln gebracht.
    > Angenommen man würde wirklich einen Top Maskenbildner engagieren, der ein
    > Gesicht sehr gut "nachbauen" kann und das dann digitalisieren. Hätte man da
    > irgendeine rechtliche Handhabe?

    Natürlich hätte man da eine rechtliche Handhabe. Du kannst nicht einfach von jemanden das Gesicht nachbilden und behaupten es hat nichts mit ihm zu tun, vor allem wenn die Person schon in 3 Filmen davor gespielt hat. Das würde die Studios doppelt und dreifach mehr Kosten anstatt im das Geld zu bezahlen und miese Publicity würde es dazu auch noch geben hinzu kommt dass das Gericht die Ausstrahlung des Films in Kinos unterbinden könnte.

  15. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Lanski 21.08.18 - 09:41

    Zu etwas, was man nicht gesehen hat zu sagen es wäre nicht schön. Ist irgendwie nicht ganz richtig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg
  3. NRW.BANK, Münster
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair STRAFE RGB für 109,90€ + Versand statt ca. 160€ im Vergleich und Corsair STRAFE...
  2. (u. a. Rise of the Tomb Raider - 20 Year Celebration Edition für 12,49€ und The Elder Scrolls V...
  3. (u. a. The Crew 2 für 29,99€)
  4. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 175€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

  1. Apple: iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen
    Apple
    iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen

    Das iPad Pro 2018, das Apple erst vor wenigen Wochen vorgestellt hat, soll einigen Berichten zufolge besonders leicht verbiegen.

  2. Smartphone: Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    Smartphone
    Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen

    Bekommt Googles Pixel-Smartphone wieder einen Kopfhöreranschluss? Ein russisches Blog hat Fotos veröffentlicht, die eine vereinfachte Version des Pixel 3 zeigen sollen. Ob es sich auf den Fotos um ein echtes Pixel 3 Lite handelt, ist aber unklar.

  3. Akkuzellfertigung: Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf
    Akkuzellfertigung
    Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf

    Volkswagen will für die Umstellung auf Elektroautos jetzt nicht nur 34 Milliarden, sondern gleich 44 Milliarden Euro investieren. Der Grund: Den Wolfsburgern fehlen Akkuzellen.


  1. 12:55

  2. 12:25

  3. 11:48

  4. 10:46

  5. 09:00

  6. 00:02

  7. 18:29

  8. 16:45