Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Captain Kirk beharrt auf…

Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Gandalf2210 14.08.18 - 10:26

    Das kann die Dingens KI bei pornos doch auch. Der ein paar Bilder von Emma Watson geben, zwei Stündchen rendern lassen und fertig ist ihre Visage auf dem nur minimal bedeckten Körper von Sasha Grey.

    Oder wen man es was aufwändiger macht Gesicht per Motion capture aufnehmen und dann nen 3d Kopf drüber legen.
    Die haben doch sicher nen bwler da, der das Mal durchrechnen kann?
    Die Frau star wars war doch auch tot, genau wie der Hoffman aus den Panem Filmen. Die haben sie sogar noch digital zum Leben erweckt



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.18 10:31 durch Gandalf2210.

  2. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: LSBorg 14.08.18 - 10:32

    Ohne Zustimmung des Gesichtsinhabers wird das aber wohl auch nichts werden.

  3. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: 0xDEADC0DE 14.08.18 - 10:36

    LSBorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Zustimmung des Gesichtsinhabers wird das aber wohl auch nichts werden.

    Da angeblich jeder Mensch mind. 1 Doppelgänger haben soll, wird der sich über ein wenig Geld sicher gerne von seinem Gesicht trennen... digital meine ich. ;)

  4. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Gandalf2210 14.08.18 - 10:36

    Es wird sich auf der Welt ja irgendwo wen geben der so aussieht wie er. Dann sagt man einfach, ist sein Gesicht und nicht das von Herrn Kirk. Oder man hat einfach einen Masken bildner beschäftigt und Zufällig kam ein ihm ähnliches Gesicht raus

  5. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: _2xs 14.08.18 - 10:56

    Die können auch irgendeinen anderen Schauspieler nehmen und so lassen. Bei dem Milchbubi-Typi face fällt das gar nicht auf, wenn das ein anderer spielen sollte.

  6. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Clown 14.08.18 - 10:58

    Erinnert mich ein bissl an die Rahmenhandlung aus "The Congress"

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  7. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Amicello 14.08.18 - 11:17

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zwei Stündchen rendern lassen und fertig ist ihre Visage

    Paul Walker.. Rip!

  8. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Garius 14.08.18 - 11:24

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann die Dingens KI bei pornos doch auch. Der ein paar Bilder von Emma
    > Watson geben, zwei Stündchen rendern lassen und fertig ist ihre Visage auf
    > dem nur minimal bedeckten Körper von Sasha Grey.
    >
    > Oder wen man es was aufwändiger macht Gesicht per Motion capture aufnehmen
    > und dann nen 3d Kopf drüber legen.
    > Die haben doch sicher nen bwler da, der das Mal durchrechnen kann?
    > Die Frau star wars war doch auch tot, genau wie der Hoffman aus den Panem
    > Filmen. Die haben sie sogar noch digital zum Leben erweckt
    Das passt aber nicht. Emma Watson hat m.M.n. nicht Mal ansatzweise so einen hübschen Körper wie Ms. Grey.

  9. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Gandalf2210 14.08.18 - 11:27

    Na umso besser für das Endergebnis

  10. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Garius 14.08.18 - 11:29

    Auch wahr.

  11. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: superdachs 14.08.18 - 18:25

    Warum überhaupt sein Gesicht weiter verwenden. Eigentlich braucht man für den ganzen Cast nur eine Person. Vielleicht aus irgend einer Boygroup, und der spielt dann alle. Würde wahrscheinlich nicht mal auffallen außer vielleicht bei uhura aber mit der gesparten Kohle könnte man die eine benötigte Schauspielerin dann fürstlich entlohnen und käme immer noch billiger.

  12. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Tommy-L 14.08.18 - 21:04

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann die Dingens KI bei pornos doch auch. Der ein paar Bilder von Emma
    > Watson geben, zwei Stündchen rendern lassen und fertig ist ihre Visage auf
    > dem nur minimal bedeckten Körper von Sasha Grey.
    >
    > Oder wen man es was aufwändiger macht Gesicht per Motion capture aufnehmen
    > und dann nen 3d Kopf drüber legen.
    > Die haben doch sicher nen bwler da, der das Mal durchrechnen kann?
    > Die Frau star wars war doch auch tot, genau wie der Hoffman aus den Panem
    > Filmen. Die haben sie sogar noch digital zum Leben erweckt

    Aber Sasha Grey konnte ich leider nicht weiterlesen.

  13. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Luke321 15.08.18 - 17:12

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man hat einfach einen Masken bildner beschäftigt und Zufällig kam ein ihm
    > ähnliches Gesicht raus

    Das hat mich tatsächlich ins Grübeln gebracht.
    Angenommen man würde wirklich einen Top Maskenbildner engagieren, der ein Gesicht sehr gut "nachbauen" kann und das dann digitalisieren. Hätte man da irgendeine rechtliche Handhabe?

  14. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Dino13 16.08.18 - 09:39

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gandalf2210 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > man hat einfach einen Masken bildner beschäftigt und Zufällig kam ein
    > ihm
    > > ähnliches Gesicht raus
    >
    > Das hat mich tatsächlich ins Grübeln gebracht.
    > Angenommen man würde wirklich einen Top Maskenbildner engagieren, der ein
    > Gesicht sehr gut "nachbauen" kann und das dann digitalisieren. Hätte man da
    > irgendeine rechtliche Handhabe?

    Natürlich hätte man da eine rechtliche Handhabe. Du kannst nicht einfach von jemanden das Gesicht nachbilden und behaupten es hat nichts mit ihm zu tun, vor allem wenn die Person schon in 3 Filmen davor gespielt hat. Das würde die Studios doppelt und dreifach mehr Kosten anstatt im das Geld zu bezahlen und miese Publicity würde es dazu auch noch geben hinzu kommt dass das Gericht die Ausstrahlung des Films in Kinos unterbinden könnte.

  15. Re: Irgend ein anderer Darsteller und sein Gesicht drauf morphen

    Autor: Lanski 21.08.18 - 09:41

    Zu etwas, was man nicht gesehen hat zu sagen es wäre nicht schön. Ist irgendwie nicht ganz richtig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  2. BWI GmbH, Berlin
  3. Universität Hamburg, Hamburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 119€
  3. 149,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49