Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Captain Kirk beharrt auf…
  6. Thema

Schon irgendwie krank

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: unbuntu 14.08.18 - 15:05

    svnshadow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die glauben halt noch an das gute im menschen und das filme einfach aus dem
    > nichts entstehen bzw. schauspieler for free für die sache mitarbeiten....

    Was hat das denn damit zu tun? Sie haben ja das Geld bekommen. O_o

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  2. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: unbuntu 14.08.18 - 15:10

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Produktionskosten von 190 Millionen US-Dollar weltweit 343 Millionen
    > US-Dollar eingespielt habe
    > Da haben die armen Teufel nur 150 Mio Dollar dran verdient. Ist schon
    > traurig :( Da kann man ja gleich zu machen, bei Gewinnmargen von 40% ...

    Wenn man bedenkt, dass sogar der Schrott namens Star Trek - The motion Picture eine Gewinnmarge von 297% hatte, kann man das schon als Flop bezeichnen...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  3. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: Hallonator 14.08.18 - 16:54

    PineapplePizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da haben die armen Teufel nur 150 Mio Dollar dran verdient.
    >
    > Das wird in 30 Jahren noch verkauft.
    >
    > Gehaltsforderungen der Schauspieler sind da völlig richtig.

    Ich glaube Chris Pine ist bei dem Film der letzte, der sich über zu geringe Gehälter beschweren kann.

  4. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: a user 14.08.18 - 17:03

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PineapplePizza schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sea schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da haben die armen Teufel nur 150 Mio Dollar dran verdient.
    > >
    > > Das wird in 30 Jahren noch verkauft.
    > >
    > > Gehaltsforderungen der Schauspieler sind da völlig richtig.
    >
    > Ich glaube Chris Pine ist bei dem Film der letzte, der sich über zu geringe
    > Gehälter beschweren kann.

    Hat er doch auch gar nicht getan.

  5. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: sofries 14.08.18 - 17:26

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PineapplePizza schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sea schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da haben die armen Teufel nur 150 Mio Dollar dran verdient.
    > >
    > > Das wird in 30 Jahren noch verkauft.
    > >
    > > Gehaltsforderungen der Schauspieler sind da völlig richtig.
    >
    > Ich glaube Chris Pine ist bei dem Film der letzte, der sich über zu geringe
    > Gehälter beschweren kann.

    Ich hoffe, dass dir dein Chef mal morgen auch das Gehalt kürzt, weil er unzufrieden mit der Monatsbilanz ist. Dann weißt du plötzlich ganz genau wie Chris Pine sich fühlt, Millionen hin oder her.

  6. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: maverick1977 14.08.18 - 18:29

    Aluz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vergesst bitte nicht, dass von den 40% noch das Geld fuer die Kinoinhaber
    > abgeht, Marketing und und und...

    Sorry, es geht hier um DEN GEWINN von 150.000.000! Die Kosten für Werbung, Kinos usw. wird vom Einspielergebnis abgezogen! Die 150 Millionen Gewinn sind nach Steuern die Kohle, die dort unter Managern aufgeteilt wird und in Fonds gesteckt wird, die andere Projekte finanzieren.

  7. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: Huegelstaedt 15.08.18 - 03:40

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aluz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > vergesst bitte nicht, dass von den 40% noch das Geld fuer die
    > Kinoinhaber
    > > abgeht, Marketing und und und...
    >
    > Sorry, es geht hier um DEN GEWINN von 150.000.000! Die Kosten für Werbung,
    > Kinos usw. wird vom Einspielergebnis abgezogen! Die 150 Millionen Gewinn
    > sind nach Steuern die Kohle, die dort unter Managern aufgeteilt wird und in
    > Fonds gesteckt wird, die andere Projekte finanzieren.

    Nope das Einspielergebnis ist die Summe aller Einnahmen durch Ticketverkäufe. Die 150 Mio sind nicht DER GEWINN auch wenn man es großschreibt. Und wenn man schon ein Ausrufezeichen setzt sollte man wenigstens die Richtigkeit der beinhalteten Aussage vorher verifizieren sonst macht man sich lächerlich. Ein Film mit 190 Mio budget hat höchstwahrscheinlich ein Marketingbudget von 100-150 Mio + Distributionskosten 20-30 Mio und was weis ich noch alles. Vom Box Office wird höchstwahrscheinlich knapp unter 50 % beim Studio landen. Dann bleiben von den 340 Mio gerade mal 170 Mio übrig und die restlichen 150-200 Mio müssen durch TV, DVD, VOD, Merch, etc wieder reingeholt werden, was nicht unmöglich ist. Aber da die Einnahmen aus der sekundären Verwertung naturgemäß erst später anfallen schadet das der jährlichen Kapitalrendite gewaltig, auch wenn der film in die schwarzen Zahlen rutscht.

  8. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: gaym0r 15.08.18 - 09:35

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "50% der Filme sind Flops und machen Verluste, 30% refinanzieren sich
    > gerade eben, und 20% werfen Gewinne ab — das sind die sogenannten
    > «Blockbuster»."
    >
    > www.nzz.ch

    Keine Fakten in meinem Golem-Forum! Die Hollywood-Bosse sind geldgeile Säcke, basta!

  9. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: |=H 15.08.18 - 10:11

    Das sind geldgeile Säcke. Nur machen die nicht so viel Gewinn wie angenommen wird.

  10. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: Third Life 15.08.18 - 10:17

    Ich weiss gar nicht wie hier viele immer auf die "fetten Gewinne" kommen. 340 Mio eingespielt, davon kriegt man eh nur max. 50% - der Rest geht an die Kinos.

    Macht 170 Mio an einnahmen, das deckt noch nichtmal die Produktionskosten auf die sicher nochmal min. 50% Marketing und Co kommen. Unterm Strich hat der Film vermutlich erstmal rund 100 Mio Verlust geschrieben - den muss man erstmal noch in zweiter Verwertung reinholen.

    Von einer Refinanzierung des vierten Teils ganz zu schweigen.

  11. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: urghss 15.08.18 - 11:42

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jup, ist ähnlich wie bei dem Aluminiumwerk, das dicht gemacht wurde,
    > weil
    > > es den Gewinn nicht genügend steigern konnte... Kranke Welt.
    > was genau hat das mit "krank" zu tun?
    > Einen Euro zu nutzen um daraus zwei zu machen, anstatt 1,40 Euro ist nicht
    > krank, sondern schlicht rational!
    > Als ob die Leute die hier derart grosse Toene spucken es anders machen
    > wuerden … laecherliche Heuchelei staendig ...

    Es ist eben ein Kranken System in dem man lieber ein Profitables (Wirft Profit ab) unternehmen dicht macht weil es nicht den erwarteten Gewinn eingefahren hat als ein Jahr weniger Gewinn zu machen.

    Am ende gibt es wirklich menschen deren Privates Leben durch so einen vollkommenden Schwachsinn echte probleme bekommen.

  12. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: garak2406 15.08.18 - 12:56

    nurmalsoamrande schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Avatar, Aufbruch nach Pandora hat knapp 2,8 Milliarden Dollarals
    > Einspielergebnis generiert bei Produktionskosten von 237.000.000 Dollar.
    > Die Kapitalrendite des Films lag bei 11.76%. das bedeutet, am kommerziell
    > erfolgreichsten Film aller Zeiten (bisher) hat das Filmstudio gerade mal
    > 28.000.000 Dollar verdient.

    Ähm, nein. Die Kapitalrendite (laut Quelle) liegt bei 11.76 (also 1176%), nicht bei 11.76%. Ob die richtig berechnet ist, ist allerdings eine ganz andere Frage.

  13. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: garak2406 15.08.18 - 13:03

    Das Einspielergebnis ist nur die Summe aus den verkauften Kinotickets.
    Die Produktionskosten werden von den Studios unterschiedlich angegeben. Mal ist Werbung, Trailer, etc. mit drin, mal nicht.
    Als Faustformel gilt: Um finanziell erfolgreich zu sein, muss ein Film das 2-3fache seiner angegebenen Produktionskosten einspielen.
    Star Trek Beyond ist damit an der Kinokasse ein finanzieller Flop. Ob ein kompletter Flop hängt dann von Verkäufen der TV-Rechte, DVDs, Blu-Rays und Merchandiseartikeln ab.

  14. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: Hallonator 15.08.18 - 16:53

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallonator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > PineapplePizza schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Sea schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Da haben die armen Teufel nur 150 Mio Dollar dran verdient.
    > > >
    > > > Das wird in 30 Jahren noch verkauft.
    > > >
    > > > Gehaltsforderungen der Schauspieler sind da völlig richtig.
    > >
    > > Ich glaube Chris Pine ist bei dem Film der letzte, der sich über zu
    > geringe
    > > Gehälter beschweren kann.
    >
    > Ich hoffe, dass dir dein Chef mal morgen auch das Gehalt kürzt, weil er
    > unzufrieden mit der Monatsbilanz ist. Dann weißt du plötzlich ganz genau
    > wie Chris Pine sich fühlt, Millionen hin oder her.

    Würde mal sagen aufgrund von Gewinnbeteiligungen ist das der Normalfall.
    Und ich denke Pine fühlt sich ziemlich gut, da er absolut nicht auf den Job angewiesen ist, sondern Angebote mit Millionengage ohne ende hat. Besser als alle anderen, die am Film beteiligt sind.

  15. Re: Schon irgendwie krank

    Autor: neocron 16.08.18 - 10:32

    urghss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist eben ein Kranken System in dem man lieber ein Profitables (Wirft
    > Profit ab) unternehmen dicht macht weil es nicht den erwarteten Gewinn
    > eingefahren hat als ein Jahr weniger Gewinn zu machen.
    Rationalitaet soll 'krank' sein? woher hast du den Bloedsinn?

    > Am ende gibt es wirklich menschen deren Privates Leben durch so einen
    > vollkommenden Schwachsinn echte probleme bekommen.
    Das ist Teil des Spiels ... das gleiche Spiel, von dem dieselben Menschen an anderer Stelle zu anderer Zeit ohne Beschwerde profitieren!
    Das System ist nur dann scheisse, wenn's mal schlecht laeuft ... wenn es gut laeuft, kraeht kein Hahn danach ...
    solange ich also niemanden sehe, der sich ernsthaft darueber beschwert, dass er auf Kosten anderer profitiert, solange muss ich annehmen, dass diese Leute das System akzeptieren, und somit auch alle negativen Konsequenzen ...
    ich hoere nicht, dass jemand sich ueber die Ungerechtigkeit beschwert, wenn sie billig Klamotten oder Elektronik kaufen, die ohne Zweifel auf Kosten anderer in Billiglohnlaendern erstellt wurden!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart, Karlsruhe
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€ im Epic Store
  2. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  3. 14,97€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    1. Breitbandausbau: Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen
      Breitbandausbau
      Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen

      Nicht nur Bürokratie und hohe Baukosten behindern das 50-MBit/s-Förderprogramm der Bundesregierung, sondern auch ein nicht durchdachtes Regelwerk: Mitten in der Planungsphase scheitern viele Breitband-Förderprogramme.

    2. Have I been pwned: Firefox überprüft gespeicherte Zugangsdaten auf Leaks
      Have I been pwned
      Firefox überprüft gespeicherte Zugangsdaten auf Leaks

      Sind seit Jahren nicht mehr geänderte, im Browser hinterlegte Zugangsdaten geleakt worden? Ab Firefox 70 soll der Browser dies mit Firefox Monitor und Have I been pwned überprüfen - und im Fall des Falles den Nutzer warnen.

    3. Valve: Spekulationen über Half-Life und Hinweise auf neues Spiel
      Valve
      Spekulationen über Half-Life und Hinweise auf neues Spiel

      Nach einem Update gibt es in der Source-2-Engine Hinweise auf ein mysteriöses Projekt namens Citadel. Parallel dazu berichtet ein gut informierter Streamer, dass Valve "definitiv" an Half-Life VR arbeite.


    1. 10:46

    2. 10:27

    3. 10:15

    4. 09:55

    5. 09:13

    6. 09:00

    7. 08:55

    8. 08:19