Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek Discovery angeschaut: Star…

Klingonen neue Goa'uld?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: Hanmac 26.09.17 - 16:12

    ich weis nicht so recht, was ich bisher von diesen "Klingonen" gesehen habe wirkt für mich irgendwie wie ein abklatsch der Goa'uld von SG1 mit ihrem vergoldungswahn, nur irgendwie in schwarz.

    hm ich mag meine Aliens (wenns richtige sein sollen)
    irgendwie in grün oder blau (wie die Andorianer)

  2. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: Riff Raff 26.09.17 - 16:16

    Tatsächlich wurde ich Gestern beim anschaun von STD öfter an die Goa'uld erinnert.
    Aber gestört hat mich das eigentlich nicht. ;)

  3. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: korona 26.09.17 - 17:09

    Manche Sachen haben einen sehr ägyptischen Hauch. Also könnte man sagen, beide Goa'uld und Klingonen haben sich bei denen bedient. Storytechnisch passt es bei den Goa'uld ja noch bei den Klingonen naja. Auch die tollen Kostüme der Klingonen (so steht es zumindest im Artikel) fand ich irgendwie langweilig. Es sind irgendwie auch nur bessere Jumpsuits.

    Anscheinend ist es wohl für eine Rasse die Überlichtreisen bewältigen kann Pflicht, dass der individuelle Kleidungsstil vollkommen verloren geht.

  4. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: Bigfoo29 26.09.17 - 17:22

    Naja, individuelle Kleidungen gab es ja sehr wohl. Nur hat das neue Klingonen-Design mit der esoterischen Pragmatik der bisherigen Klingonen nicht viel zu tun. (Mal ehrlich... die Särge an die Schiffsaußenhaut befestigen?! Schänden die gern ihre Leichen, die sie ja eigentlich ehren, indem die Dinger quasi ständig von Mikrometeoriten durchlöchert werden oder in Materie-Strömen verbrennen? Und das, obwohl sie ihnen ja doch eigentlich so wichtig sind?

    Alles in Allem eher keine sonderlich glänzende Idee. Aber halt. Dafür gabs ja dann doch wieder die Kostüme (und so schließt sich der Kreis).

    Regards.

  5. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: Hotohori 26.09.17 - 17:30

    Die Frage ist warum sie diese Särge da auf ihrer Schiffshülle behielten.

    Die alten TNG Klingonen sahen in Leichen ja nichts wertvolles, nur eine leere ausgediente Hülle, bei der es egal ist was mir ihr passiert. Das scheint bei den STD Klingonen etwas anders, die Frage ist nur was sie in ihnen sehen, vielleicht ja auch nur Überbleibsel von Klingonen, die sie lediglich für andere Zwecke missbrauchen.

    Die Särge an der Außenhüllen schienen ja mehr einen einschüchternden Eindruck auf Andere machen zu sollen, so wie eben auch das Förderationsschiff darauf reagierte. Und es schien ja auch das einzige Klingonen Schiff zu sein, das so etwas machte.

  6. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: Hotohori 26.09.17 - 17:32

    Muss zugeben, trotz das ich auch ein ziemlicher StarGate Fan bin neben StarTrek, musste ich nie an die Goa'uld denken.

    Stimmt zwar das die Uniformen ein wenig daran erinnern, aber ansonsten ist das Design doch deutlich anders.

  7. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: George99 26.09.17 - 17:37

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss zugeben, trotz das ich auch ein ziemlicher StarGate Fan bin neben
    > StarTrek, musste ich nie an die Goa'uld denken.

    Das war ja auch immer eher umgekehrt, also dass bei SG auf ST Bezug genommen wurde. Natürlich ironisch: "Nein, wir nennen sie nicht Enterprise" oder auch "Oh mein Gott, er IST Kirk" :D

  8. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: korona 26.09.17 - 17:48

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, individuelle Kleidungen gab es ja sehr wohl. Nur hat das neue
    > Klingonen-Design mit der esoterischen Pragmatik der bisherigen Klingonen
    > nicht viel zu tun. (Mal ehrlich... die Särge an die Schiffsaußenhaut
    > befestigen?! Schänden die gern ihre Leichen, die sie ja eigentlich ehren,
    > indem die Dinger quasi ständig von Mikrometeoriten durchlöchert werden oder
    > in Materie-Strömen verbrennen? Und das, obwohl sie ihnen ja doch eigentlich
    > so wichtig sind?
    >
    > Alles in Allem eher keine sonderlich glänzende Idee. Aber halt. Dafür gabs
    > ja dann doch wieder die Kostüme (und so schließt sich der Kreis).
    >
    > Regards.

    Du meinst die unterschiedlichen Farben und Spitzen? Okay kann man so sehen ich find es etwas Mau. Im endeffekt trug jeder die gleiche Rüstung mit verschiedenen verzierungen. Was komisch ist bei einer Rasse die gespalten ist/war.... Naja vielleicht lege ich da auch zu viel wert drauf, aber ich finde es immer sehr langweilig. Vor allem wofür sind diese Rüstungen gut? Phaser konnten sie nicht abhalten und ein Schwert ging da ja auch durch...

  9. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: Hotohori 26.09.17 - 17:51

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Muss zugeben, trotz das ich auch ein ziemlicher StarGate Fan bin neben
    > > StarTrek, musste ich nie an die Goa'uld denken.
    >
    > Das war ja auch immer eher umgekehrt, also dass bei SG auf ST Bezug
    > genommen wurde. Natürlich ironisch: "Nein, wir nennen sie nicht Enterprise"
    > oder auch "Oh mein Gott, er IST Kirk" :D

    Was bei SG ja auch viel einfacher, da sie ja in unserer Gegenwart spielte. Da konnte man solche Anspielungen gut einbauen, was gleichzeitig das Feeling eben gefestigt hat, dass SG in unserer realen Welt spielt.

    Was mich wiederum an die eine Folge erinnert, wo SG sich mit einer TV Serie selbst parodiert.

  10. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: korona 26.09.17 - 17:54

    Das war auch das schöne SG. Das Setting ließ irgendwann so viel zu, dass es zu herrlich ulkigen Episoden kam.

    Selbst die alten ST hatten solche Momente mit den Holodecks. Ich fürchte so etwas wird bei dieser Serie zum Opfer fallen. Im Moment kann ich mir hier kaum vorstellen, dass so jemand wie Q auf einer solch ulkigen und naiven Art in Discovery platz findet

  11. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: ArcherV 26.09.17 - 18:06

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war auch das schöne SG. Das Setting ließ irgendwann so viel zu, dass es
    > zu herrlich ulkigen Episoden kam.
    >
    > Selbst die alten ST hatten solche Momente mit den Holodecks. Ich fürchte so
    > etwas wird bei dieser Serie zum Opfer fallen. Im Moment kann ich mir hier
    > kaum vorstellen, dass so jemand wie Q auf einer solch ulkigen und naiven
    > Art in Discovery platz findet


    Ganz ehrlich, auf Q kann ich gut verzichten. Das war einfach nur ein riesiges Arschloch!
    Dann doch lieber wieder die Borg einbauen.

  12. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: Hotohori 26.09.17 - 18:09

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, auf Q kann ich gut verzichten. Das war einfach nur ein
    > riesiges Arschloch!
    > Dann doch lieber wieder die Borg einbauen.

    Tja, dann hast du den Charakter Q nicht wirklich verstanden. ;)

  13. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: korona 26.09.17 - 18:23

    Dann wird es aber ganz komisch hatte nicht Voyager oder Enterprise in Next Generation damit erst kontakt?
    Aber ganz ehrlich die waren irgendwie meine Lieblingsbösewichte, bis auf diese nervige Königinnen...

    Schade eigentlich eine Story in der man auf eine Schwarm Intelligenz trifft und der erstmal begreiflich machen muss dass jede Person ein Individuum ist, wäre doch mal was. Vielleicht nicht gerade bei den Borg aber man kann ja auch selber mal rassen dazu bauen

  14. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: Hotohori 26.09.17 - 18:35

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann wird es aber ganz komisch hatte nicht Voyager oder Enterprise in Next
    > Generation damit erst kontakt?

    In TNG, dank Q auch schon ziemlich am Anfang der Serie, da hat er die Enterprise mal eben in den Raum der Borg katapultiert um Picard eine Lektion zu erteilen, weil der meinte die Menschheit wäre bereit für das Universum. ;)

    > Aber ganz ehrlich die waren irgendwie meine Lieblingsbösewichte, bis auf
    > diese nervige Königinnen...
    >
    > Schade eigentlich eine Story in der man auf eine Schwarm Intelligenz trifft
    > und der erstmal begreiflich machen muss dass jede Person ein Individuum
    > ist, wäre doch mal was. Vielleicht nicht gerade bei den Borg aber man kann
    > ja auch selber mal rassen dazu bauen

    Die Borg und deren Aufbau sind ja auch einfach interessant und so total anders als das was wir kennen. War damals einfach ein genialer Einfall so eine Rasse zu erschaffen. Vor allem wirken sie halt immer sehr bedrohlich mit ihrer Macht und ihrem "Widerstand ist zwecklos", welcher oft wirklich zwecklos wirkte. Dadurch funktionierten die Borg eben so gut als Bösewicht.

    Ob man das aber so einfach kopieren kann, da hab ich so meine Zweifel daran.

  15. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: ArcherV 26.09.17 - 18:49

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In TNG, dank Q auch schon ziemlich am Anfang der Serie, da hat er die
    > Enterprise mal eben in den Raum der Borg katapultiert um Picard eine
    > Lektion zu erteilen, weil der meinte die Menschheit wäre bereit für das
    > Universum. ;)

    Das stimmt aber nur halb.
    In der TNG Folge sind die Borg das erste mal vorgekommen - das stimmt.

    Wenn man sich aber die zeitliche Reihenfolge anschaut, so hatte Captain Archer den Erstkontakt mit den Borg. ;)
    Ja, ich weiß die Borg kamen aus der Zukunft aus Star Trek - First Contact - aber so ist das mit Zeitreisen nunmal.

    Die Borg sollten übrigens vorher eine Insektoide Spezies werden, siehe auch: http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Borg unter Hintergrundinformationen.

    Aber hier könnte man auch Anknüpfungen, wie sind die Borg entstanden etc. Einige Theorien gehen ja davon aus, dass unter anderem V'ger da mit im Spiel war.

  16. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: ArcherV 26.09.17 - 18:50

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz ehrlich, auf Q kann ich gut verzichten. Das war einfach nur ein
    > > riesiges Arschloch!
    > > Dann doch lieber wieder die Borg einbauen.
    >
    > Tja, dann hast du den Charakter Q nicht wirklich verstanden. ;)

    Dann klär mich auf ;)

  17. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: quineloe 26.09.17 - 18:53

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist warum sie diese Särge da auf ihrer Schiffshülle behielten.
    >
    > Die alten TNG Klingonen sahen in Leichen ja nichts wertvolles, nur eine
    > leere ausgediente Hülle, bei der es egal ist was mir ihr passiert. Das
    > scheint bei den STD Klingonen etwas anders, die Frage ist nur was sie in
    > ihnen sehen, vielleicht ja auch nur Überbleibsel von Klingonen, die sie
    > lediglich für andere Zwecke missbrauchen.

    Alter Kanon ist egal. Die Darstellerin von "Michael" wusste ja nicht mal, wer Benjamin Sisko ist, als sie sich als "first black person in a leading role in Star Trek" bezeichnet hat.

  18. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: Hotohori 26.09.17 - 19:04

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ArcherV schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ganz ehrlich, auf Q kann ich gut verzichten. Das war einfach nur ein
    > > > riesiges Arschloch!
    > > > Dann doch lieber wieder die Borg einbauen.
    > >
    > > Tja, dann hast du den Charakter Q nicht wirklich verstanden. ;)
    >
    > Dann klär mich auf ;)

    Das geht eben nicht so einfach mal mit ein paar Sätzen. ^^

  19. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: ArcherV 26.09.17 - 19:05

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das geht eben nicht so einfach mal mit ein paar Sätzen. ^^


    Hm, vllt. mag ich ihn danach auch nicht mehr. Vielleiecht aber habe ich ihn auch richtig verstanden.

  20. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    Autor: Hotohori 26.09.17 - 19:13

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In TNG, dank Q auch schon ziemlich am Anfang der Serie, da hat er die
    > > Enterprise mal eben in den Raum der Borg katapultiert um Picard eine
    > > Lektion zu erteilen, weil der meinte die Menschheit wäre bereit für das
    > > Universum. ;)
    >
    > Das stimmt aber nur halb.
    > In der TNG Folge sind die Borg das erste mal vorgekommen - das stimmt.
    >
    > Wenn man sich aber die zeitliche Reihenfolge anschaut, so hatte Captain
    > Archer den Erstkontakt mit den Borg. ;)
    > Ja, ich weiß die Borg kamen aus der Zukunft aus Star Trek - First Contact -
    > aber so ist das mit Zeitreisen nunmal.

    Ok, da rächt sich das ich mich mit Enterprise nicht wirklich gut auskenne, ich kann noch nicht mal mit Bestimmtheit sagen ob ich je alle Folgen gesehen habe, aber ich meine das Finale gesehen zu haben. Will mir die Serie eh aber mal wieder angucken. On Demand ist halt etwas anderes als auf TV Ausstrahlung angewiesen zu sein.

    Naja, bis auf Lily hat ja sonst Niemand aus ihrer Zeitlinie wirklich Kontakt mit den Borg, weiß daher nicht ob man das als richtigen Erstkontakt zählen kann. Zumal in der Zeit in der sie da leben es wohl schwer sein dürfte Anderen aus ihrer Zeitlinie von der Existenz der Borg überzeugen zu können, die haben da ganz andere Probleme. Ein Erstkontakt hinterlässt ja normal immer einen bleibenden beinflussenden Eindruck, wie der mit den Vulkaniern etwa, allein durch die dürfte das mit den Borg ziemlich verblasst sein.

    > Die Borg sollten übrigens vorher eine Insektoide Spezies werden, siehe
    > auch: de.memory-alpha.wikia.com unter Hintergrundinformationen.
    >
    > Aber hier könnte man auch Anknüpfungen, wie sind die Borg entstanden etc.
    > Einige Theorien gehen ja davon aus, dass unter anderem V'ger da mit im
    > Spiel war.

    So tief hab ich mich mit ST nie beschäftigt, immer nur das was die Serien selbst hergeben. Und was mal geplant war interessiert ohnehin null. ^^

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen, Dresden
  3. HUGO BRENNENSTUHL GMBH & CO KOMMANDITGESELLSCHAFT, Tübingen-Pfrondorf
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-66%) 6,80€
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Unternehmen: 1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt
    Unternehmen
    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

    1&1 Versatel hat erneut eine weitere Stadt erschlossen. Doch das Netz der 1&1-Tochter bleibt unklar: Bilder der Infrastruktur sind nicht zu erhalten.

  2. Microsoft: Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
    Microsoft
    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

    Psychonauts, Sid Meier's Pirates, Star Wars: Knights of the Old Republic und zehn weitere Klassiker von der ersten Xbox lassen sich offiziell auf der Xbox One ausführen - sogar mit höheren Auflösungen als im Original.

  3. DMT Bonding: Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus
    DMT Bonding
    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

    Die Telekom holt weiter das Letzte aus dem alten Kupferkabel heraus. Wieder gibt es eine neue Technologie, DMT Bonding, auch Gigabit to the Basement genannt. Und der Hersteller Adtran hat starke Verbindungen nach Deutschland.


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23