Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek Discovery angeschaut: Star…

Welche Zeitlinie?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche Zeitlinie?

    Autor: querschlaeger 26.09.17 - 16:56

    In welcher Zeitlinie spielt die Serie? Möglich wären ja beide (also die mit der Zeitreise von Nero und Spock oder die ohne).

  2. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: Muhaha 26.09.17 - 17:00

    querschlaeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In welcher Zeitlinie spielt die Serie? Möglich wären ja beide (also die mit
    > der Zeitreise von Nero und Spock oder die ohne).

    Original, nicht Abramsverse.

  3. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: glasen77 26.09.17 - 17:04

    Spielt keine Rolle, da die Zerstörung von Vulkan in der Zukunft der Serie liegt und Nero sich während all den Jahren versteckt hielt.

  4. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: querschlaeger 26.09.17 - 17:04

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Original, nicht Abramsverse.

    Naaa, nicht so abwertend. Sieh es als ganzes. Wäre doch witzig, wenn durch irgendeine Quantensingularität oder eine Wesen wie z.B. die Q mal zwischen den Zeitlinien hin- und hersprungen wird.

  5. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: querschlaeger 26.09.17 - 17:06

    glasen77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spielt keine Rolle, da die Zerstörung von Vulkan in der Zukunft der Serie
    > liegt und Nero sich während all den Jahren versteckt hielt.

    Jein. Du vergisst, dass durch die Zerstörung der Kelvin sich auch die Sternenflotte in eine teils andere Richtung entwickelt hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 17:07 durch querschlaeger.

  6. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: Hanmac 26.09.17 - 17:09

    Original, nicht Kelvin Zeitlinie, obwohl letzters vllt besser wäre.

    ich vermute das die möglicherweise noch mehr interzeitlienen aus dem Hintern ziehen und dinge aus der Kelvin linie in diese Serie einbauen wollen, möglicherweise mit dem ziel ein crossover bauen zu können.

  7. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: glasen77 26.09.17 - 17:12

    querschlaeger schrieb:
    > Jein. Du vergisst, dass durch die Zerstörung der Kelvin sich auch die
    > Sternenflotte in eine teils andere Richtung entwickelt hat.
    Inwiefern? Außer der Zerstörung der Kelvin und Kirks Kindheit hatte das Ereignis keinen Einfluss auf die Zeitlinie.

  8. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: querschlaeger 26.09.17 - 17:13

    Wäre auch logisch, sonst würden zur selben Zeit der Serie auch Pike und Spock durch die Gegend fliegen...

  9. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: Muhaha 26.09.17 - 17:13

    querschlaeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naaa, nicht so abwertend.

    Ich werte nix ab :) Vom Abramsverse (so der offizielle Begriff) halte ich nur Into Darkness für eine Ausgeburt des Teufels, der erste und dritte Film sind sehr anständig.

  10. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: querschlaeger 26.09.17 - 17:17

    glasen77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > querschlaeger schrieb:
    > > Jein. Du vergisst, dass durch die Zerstörung der Kelvin sich auch die
    > > Sternenflotte in eine teils andere Richtung entwickelt hat.
    > Inwiefern? Außer der Zerstörung der Kelvin und Kirks Kindheit hatte das
    > Ereignis keinen Einfluss auf die Zeitlinie.

    Doch, es wurde angedeutet, dass ab da mehr Wert auf kampfstärkere Schiffe und weniger (aber natürlich noch vordergründig erhalten) auf friedliche Erforschung gelegt wurde.

  11. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: ArcherV 26.09.17 - 17:19

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > querschlaeger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Naaa, nicht so abwertend.
    >
    > Ich werte nix ab :) Vom Abramsverse (so der offizielle Begriff) halte ich
    > nur Into Darkness für eine Ausgeburt des Teufels, der erste und dritte Film
    > sind sehr anständig.

    Hm, das sehe ich ganz anders. Der erste war richtig schlecht, der zweite so lala und der dritte wo selbst ich als Hardcore Trekkie sagen muss: Geil!

  12. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: Muhaha 26.09.17 - 17:20

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hm, das sehe ich ganz anders. Der erste war richtig schlecht, der zweite so
    > lala und der dritte wo selbst ich als Hardcore Trekkie sagen muss: Geil!

    Du erdreistest Dich Dinge anders zu sehen? NA WARTE ... :)

  13. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: ArcherV 26.09.17 - 17:26

    querschlaeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, es wurde angedeutet, dass ab da mehr Wert auf kampfstärkere Schiffe
    > und weniger (aber natürlich noch vordergründig erhalten) auf friedliche
    > Erforschung gelegt wurde.

    Das gibt es aber auch in der originalen Zeitlinie :).

    Spätestens seit Einführung der Sovereign, Defiant oder Sabre Klasse.
    Die Defiant und Sabre Klasse sind jeweils Kampfschiffe, beide wurden wegen die Borg entwickelt.

    Die Sovereigen Klasse - also z.B. die Enterprise E - kann zwar Forschungszwecke wahrnehmen, die Schiffsklasse wird aber nicht umsonst als "Schlachtkreuzer" - bzw. genauer Assault Cruiser - klassifiziert. Die ist unter anderem von der Feuerkraft auf Augenhöhe mit einem romulanischen D'deridex oder einem klingonischen Negh'var Schlachtkreuzer..

  14. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: ArcherV 26.09.17 - 17:28

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Hm, das sehe ich ganz anders. Der erste war richtig schlecht, der zweite
    > so
    > > lala und der dritte wo selbst ich als Hardcore Trekkie sagen muss: Geil!
    >
    > Du erdreistest Dich Dinge anders zu sehen? NA WARTE ... :)

    :)
    Teil 1 war für mich halt so ein Kulturschock.
    Bei Teil 3 habe ich mich wieder richtig gefreut, dass wieder viele Brücken zum originalen ST Universum geschlagen wurde (z.B. die MACOs, die NX Cruiser etc pp)

  15. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: George99 26.09.17 - 17:33

    querschlaeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre auch logisch, sonst würden zur selben Zeit der Serie auch Pike und
    > Spock durch die Gegend fliegen...

    Eher nicht, ob meinst du es wird 10 Staffeln von Discovery geben? Die Serie soll ja 10 Jahre vor Beginn der Enterprise spielen.

  16. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: Der_Hausmeister 26.09.17 - 17:35

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gibt es aber auch in der originalen Zeitlinie :).
    Aber erst gegen Ende des 24. Jahrhunderts. Die Galaxy Klasse wirds im 24. des Abramsverse wohl kaum in der Form geben.

  17. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: Muhaha 26.09.17 - 17:38

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Teil 1 war für mich halt so ein Kulturschock.

    ST 2009 empfand ich als spassigen, frischen Wind. Unkompliziert, nicht so fürchterlich mit BOTSCHAFT überladen, ein feiner Kinospaß. Ich mag die neuen Schauspieler. Passen gut zu den Rollen.

    Into Darkness war ärgerliche Scheisse, weil man versuchte mich für dumm zu verkaufen. Da waren nicht einfach nur Logiklöcher, das war ein einziger hohler Abgrund. Schauspieler waren trotzdem gut.

    Beyond war ... ein liebevoller, charmanter ST-Film, der nach dem schrecklichen Trailer um Größenordnungen besser war als befürchtet. Der Regisseur kennt und liebt ST, Simon Pegg als Drehbuchautor kennt und liebt ST, man merkte das.

    > Bei Teil 3 habe ich mich wieder richtig gefreut, dass wieder viele Brücken
    > zum originalen ST Universum geschlagen wurde (z.B. die MACOs, die NX
    > Cruiser etc pp)

    Jupp.

    Zu DIS: Angesichts des Umstandes, wie teilweise UNTERIRDISCH miserabel die Pilotepisoden der früheren Serien waren, bin ich da sehr optimistisch. Denn die beiden Folgen waren schon sehr ordentlich. Ja, natürlich nicht perfekt und das neue Design der Klingonen ist gewöhnungsbedürftig (bin gespannt, ob man dies im Verlauf der Serie noch erklärt oder einfach so stehen lässt), aber im Großen und Ganzen ... respektabel. Schau mer mal, wie sich das entwickelt.

  18. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: Hotohori 26.09.17 - 17:48

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > querschlaeger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wäre auch logisch, sonst würden zur selben Zeit der Serie auch Pike und
    > > Spock durch die Gegend fliegen...
    >
    > Eher nicht, ob meinst du es wird 10 Staffeln von Discovery geben? Die Serie
    > soll ja 10 Jahre vor Beginn der Enterprise spielen.

    Ja, 10 Jahre vor der Enterprise, es ist aber ja nicht so als wurden Kirk, Spock und Co erst mit der Enterprise geboren. Die müssten zur Discovery Zeitlinie längst auf der Welt sein und teilweise auch schon Erwachsene und eventuell bereits in der Sternenflotte.

    Zumindest wenn man mal von TOS ausgeht, beim Reboot sind ja dort alles noch Jünglinge, bis auf Pille den Schiffsarzt, der müsste dort auch schon etwas älter sein. Kann ich aber nicht exakt abschätzen, ich hab nur einmal den ersten Kinofilm des Reboots gesehen und das war noch bevor der zweite Film existierte, also lange her.

  19. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: ArcherV 26.09.17 - 18:01

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jupp.
    >
    > Zu DIS: Angesichts des Umstandes, wie teilweise UNTERIRDISCH miserabel die
    > Pilotepisoden der früheren Serien waren, bin ich da sehr optimistisch. Denn
    > die beiden Folgen waren schon sehr ordentlich. Ja, natürlich nicht perfekt
    > und das neue Design der Klingonen ist gewöhnungsbedürftig (bin gespannt, ob
    > man dies im Verlauf der Serie noch erklärt oder einfach so stehen lässt),
    > aber im Großen und Ganzen ... respektabel. Schau mer mal, wie sich das
    > entwickelt.

    DIS habe ich ja noch nicht gesehen :).
    Ich hoffe aber das bei DIS mehr als nur 1 bis 2 Staffeln kommen, nicht so wie bei SGU. Das wurde zum Schluss erst richtig interessant... und dann bam Ende. Oder bei Caprica genau dasselbe.

    Was ich aber schonmal sehr cool finde: das im Trailer gezeigte Schiff ähnelt sehr stark der Centaur / Miranda Klasse. Cool :)

    https://www.youtube.com/watch?v=oWnYtyNKPsA

  20. Re: Welche Zeitlinie?

    Autor: ArcherV 26.09.17 - 19:11

    Der_Hausmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das gibt es aber auch in der originalen Zeitlinie :).
    > Aber erst gegen Ende des 24. Jahrhunderts. Die Galaxy Klasse wirds im 24.
    > des Abramsverse wohl kaum in der Form geben.


    Oder die Akira Class, ebenfalls ein Warship der Föderation. Aus aktuellem Anlass: https://www.youtube.com/watch?v=iDBXvdJfgzE

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Krefeld
  4. Rhomberg Gruppe, Bregenz (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit dem Gutscheincode PSUPERTECH
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
    Star Wars - Die letzten Jedi
    Viel Luke und zu viel Unfug

    Vor zwei Jahren hat Disney die Macht erwachen lassen, jetzt wird jene dritte Star-Wars-Trilogie im Kino fortgesetzt. Wir freuen uns vor allem über das Wiedersehen mit Luke Skywalker, fühlen uns in manchen Szenen aber wie in der falschen Galaxie.

  2. 3D NAND: Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte
    3D NAND
    Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

    3D NAND und DRAM scheinen für Samsung wichtige Aspekte zu sein. Das Unternehmen investiert fast doppelt so viel Geld in diese Sparte als noch 2016. Für Kunden könnte das eventuell niedrigere SSD-Preise, für Konkurrenten niedrigere Marktanteile bedeuten.

  3. IT-Sicherheit: Neue Onlinehilfe für Anfänger
    IT-Sicherheit
    Neue Onlinehilfe für Anfänger

    Mit dem Security Planner hat das CitizenLab der Universität Toronto einen einfachen Guide zur IT-Sicherheit für Otto-Normal-Nutzer veröffentlicht. Dabei genügt es, drei kurze Fragen zu beantworten, um fundierten Ratschlag zu erhalten.


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54