Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek Discovery: Die verflixte…

Ja wirklich viel Potenzial in der letzten Folge vergeudet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja wirklich viel Potenzial in der letzten Folge vergeudet

    Autor: dabbes 13.02.18 - 16:21

    Eben noch prügelt die böse mordende Philippa eine Klingonin, faselt was von verweichlichter Föderation und hat die Chance deren ganze Heimatwelt zu sprengen, aber gibt dann mal eben den Zünder ohne große Diskussion ab.
    Total Banane!

    Der Planet hätte gesprengt werden müssen, dann hätte man auch Stoff für weitere Konflikte.
    Oder Sie hätten wenigstens darum kämpfen sollen, dass war doch voll das weichgespülte Ende ohne alles, noch nicht mal ein hauch Action.

    Und die Simulation der Sprengung fand ich auch ulkig, danach haben die sich auf die Suche nach einem Eingang gemacht? Hä? Aber lassen wir das mit der Logik.

    Den "Cliffhanger" mit der Enterprise fand ich jetzt nicht so prickelnd, hätte man sich sparen können.

    Aus der Episode hätte man wirklich besser 2 gemacht.

    Und Lorca kommt hoffentlich als "Original" wieder, hier hat man wirklich einen kantigen Captain zu schnell geopfert.

  2. Re: Ja wirklich viel Potenzial in der letzten Folge vergeudet

    Autor: ZuWortMelder 13.02.18 - 16:55

    Das mit Lorca kam mir schon in den Sinn, als er den agressiven Kaptitän hat raus hängen lassen. Das hatte ich aber dann dem Kriegszustand zugeschrieben, daher hat mich das nicht wirklich überrascht. Alles in allem stimmt es schon, dass es alles zu überstürzt abgeschlossen wurde. Man hätte so vieles so interessant werden können.

  3. Re: Ja wirklich viel Potenzial in der letzten Folge vergeudet

    Autor: Astorek 13.02.18 - 17:01

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben noch prügelt die böse mordende Philippa eine Klingonin, faselt was von verweichlichter Föderation und hat die Chance deren ganze Heimatwelt zu sprengen, aber gibt dann mal eben den Zünder ohne große Diskussion ab.
    > Total Banane!

    Zu deinem restlichen Beitrag sage ich nichts, aber "mal eben" gab Philippa den Zünder wirklich nicht her, das ist schlicht gelogen. Michael redete solange auf sie ein bis die den hergab, und in Anbetracht der vorigen Ereignisse (die immer mal wieder den Blick auf das Verhältnis Michael-Philippa richteten) kam mir das schon stimmig vor. Also, so einigermaßen. Zumindest wurde eine halbwegs sinnvolle Erklärung versucht... Ist dennoch etwas anderes als "mal eben"...

  4. Re: Ja wirklich viel Potenzial in der letzten Folge vergeudet

    Autor: dabbes 13.02.18 - 17:20

    Beide haben schon ein paar mal gesagt, dass ihnen klar ist, dass sie andere Personen sind.
    In Bezug auf das Verhalten von Philippa einige Minuten vorher, kam mir das Einreden von Michael und das schnelle Nachgeben einfach zu leicht vor.

    Aber OK, das Problem dabei war eher, dass man nicht genug Zeit hatte (Doppelfolge wäre sinnvoller gewesen), den "Konflikt" hätte man etwas epischer gestalten können.

  5. Re: Ja wirklich viel Potenzial in der letzten Folge vergeudet

    Autor: ArcherV 13.02.18 - 17:43

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Planet hätte gesprengt werden müssen, dann hätte man auch Stoff für
    > weitere Konflikte.

    ... dann kommen aber wieder die Hardcore Trekkies an warum Kronos auf einmal nicht mehr da sein soll :-)


    > Und Lorca kommt hoffentlich als "Original" wieder, hier hat man wirklich
    > einen kantigen Captain zu schnell geopfert.

    Ich mochte Lorca sehr. Schade das er weg ist..

  6. Re: Ja wirklich viel Potenzial in der letzten Folge vergeudet

    Autor: der_wahre_hannes 13.02.18 - 20:07

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beide haben schon ein paar mal gesagt, dass ihnen klar ist, dass sie andere
    > Personen sind.

    Was man sagt und was man tut sind aber immer noch verschiedene Dinge. Michael konnte Philippa im Paralleluniversum nicht sterben lassen, da sie es nicht ein zweites mal verkraften konnte. Michael war für Philippa immer wie eine Tochter, die erschießt man nicht mal eben einfach so. Auch wenn sie vielleicht andere Personen sind.

  7. Re: Ja wirklich viel Potenzial in der letzten Folge vergeudet

    Autor: der_wahre_hannes 14.02.18 - 08:22

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mochte Lorca sehr. Schade das er weg ist..

    Ich sag in solchen Fällen ja gerne: "Man hat NICHT gesehen, wie er gestorben ist!" :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Nash Technologies, Böblingen
  2. oput GmbH, Ulm
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. w11k GmbH, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Apple: Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen
    Apple
    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

    Apple soll im nächsten Monat mit dem Verkauf seiner kabellosen Airpower-Ladematte beginnen. Das gibt zumindest die japanische Webseite Mac Otakara an, von ihren Informanten erfahren zu haben.

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3: AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller
    Radeon Software Adrenalin 18.2.3
    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

    Wer das Piraten-MMORPG Sea of Thieves von Microsoft spielt, der sollte die Radeon Software Adrenalin 18.2.3 installieren: Der Grafiktreiber sorgt für bis zu 40 Prozent höhere Bildraten. Auch das Remaster von Final Fantasy 12 läuft flüssiger.

  3. Lifebook U938: Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne
    Lifebook U938
    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

    Fujitsus Lifebook U938 kombiniert viele Anschlüsse mit einer guten Wartbarkeit bei einem Gewicht von unter 1 kg. Das neue Modell ist mit einem Quadcore statt Dualcore ausgestattet.


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45