Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek Discovery: Die verflixte…

Sci-Fi vs. Mainstream

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sci-Fi vs. Mainstream

    Autor: taschenorakel 13.02.18 - 18:39

    Ist halt das alte Problem von Sci-Fi: Wird's zu intellektuell steigt der Mainstream aus. Was finanziell ein Problem ist.

    Zufälliges Extrembeispiel: ISRA 88. Brilliantes Hirnfutter, wunderbar erzählt. Nur der breiten Masse fehlen Geduld und Grundwissen solche Filme zu würdigen. Ergo: Kassengift.

    Weniger abseitig: Andromeda. Die meisten sehen nur eine Low-Budget-Sci-Fi-Serie, wo in Wirklichkeit die Konsequenzen von Zeitdehnung, Hyper-KIs, usw. einfach nur konsequent zu Ende gesponnen sind. Fast schon das bessere Star Trek.

    Ja, Sci-Fi ist schwieriger als es anfangs scheint.

  2. Re: Sci-Fi vs. Mainstream

    Autor: ArcherV 13.02.18 - 18:44

    taschenorakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weniger abseitig: Andromeda. Die meisten sehen nur eine
    > Low-Budget-Sci-Fi-Serie, wo in Wirklichkeit die Konsequenzen von
    > Zeitdehnung, Hyper-KIs, usw. einfach nur konsequent zu Ende gesponnen sind.
    > Fast schon das bessere Star Trek.

    .. Andromeda ist quasi die Action Version von Star Trek ;).

  3. Re: Sci-Fi vs. Mainstream

    Autor: mnementh 13.02.18 - 19:52

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > taschenorakel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weniger abseitig: Andromeda. Die meisten sehen nur eine
    > > Low-Budget-Sci-Fi-Serie, wo in Wirklichkeit die Konsequenzen von
    > > Zeitdehnung, Hyper-KIs, usw. einfach nur konsequent zu Ende gesponnen
    > sind.
    > > Fast schon das bessere Star Trek.
    >
    > .. Andromeda ist quasi die Action Version von Star Trek ;).

    Andromeda leidet unter seinem knappen Budget. Deshalb sehen insbesondere Außenszenen immer wieder auswechselbar aus und ja, der Fokus wurde auf Actionszenen gelegt. Aber Andromeda hat eine konsequentes und durchdachtes und zumindest am Anfang noch durchgängige gute Hintergrundhandlung (auch wenn die Einzelepisoden oft als Haupthandlung irgendwas albernes hatten, wurde doch immer auch die recht tiefe Hintergrundgeschichte vorangetrieben). Schon allein Trance Gemini als Figur ist genial. Obwohl es beim ersten Sehen nicht auffällt war offensichtlich von Anfang an geplant was sie war. Und so etwas gibt eben das Gefühl von Konsistenz.

    Nur dass das gute Konzept dann in späteren Staffeln immer mehr zerfaserte.

  4. Re: Sci-Fi vs. Mainstream

    Autor: ArcherV 13.02.18 - 19:56

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andromeda leidet unter seinem knappen Budget. Deshalb sehen insbesondere
    > Außenszenen immer wieder auswechselbar aus und ja, der Fokus wurde auf
    > Actionszenen gelegt. Aber Andromeda hat eine konsequentes und durchdachtes
    > und zumindest am Anfang noch durchgängige gute Hintergrundhandlung (auch
    > wenn die Einzelepisoden oft als Haupthandlung irgendwas albernes hatten,
    > wurde doch immer auch die recht tiefe Hintergrundgeschichte
    > vorangetrieben). Schon allein Trance Gemini als Figur ist genial. Obwohl es
    > beim ersten Sehen nicht auffällt war offensichtlich von Anfang an geplant
    > was sie war. Und so etwas gibt eben das Gefühl von Konsistenz.
    >
    > Nur dass das gute Konzept dann in späteren Staffeln immer mehr zerfaserte.

    Ich mag das Schiff Design der Glorious Heritage Class. Gab einige sehr gute Kampfszenen. Die Serie war es durchaus wert gesehen zu werden.

    An Star Trek oder BSG (neue Serie) kam es natürlich nicht heran.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin, Bonn
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. Bosch Gruppe, Berlin-Charlottenburg
  4. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

  1. Stan Lee ist tot: Excelsior!
    Stan Lee ist tot
    Excelsior!

    Stan Lee ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der langjährige Chef und Verleger von Marvel Comics war maßgeblich an der Schöpfung populärer Superhelden wie Spider-Man, Hulk, den X-Men und Black Panther beteiligt. In den letzten Jahren wurden seine Figuren vor allem im Kino erfolgreich wiederbelebt.

  2. Tweether: Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
    Tweether
    Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel

    Ein Unternehmen aus Kassel baut ein Empfangsmodul im Frequenzbereich um 94 Gigahertz. Das soll die Richtfunkversorgung von Mobilfunk-Stationen erheblich verbessern.

  3. PC Gaming: Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern
    PC Gaming
    Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern

    Im Windows Store kauft vermutlich kaum jemand gerne ein - aber einige Spiele für Spiele-PCs gibt es nur dort. Jetzt hat der für Gaming bei Microsoft zuständige Manager Phil Spencer die Probleme eingeräumt und Besserung versprochen.


  1. 20:22

  2. 18:38

  3. 17:23

  4. 17:12

  5. 17:04

  6. 16:49

  7. 16:11

  8. 15:56