Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek Discovery: Die verflixte…

Sporenantrieb gut integriert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: picaschaf 13.02.18 - 16:33

    Die ganze Geschichte um das Teil ist voller Fehler und fehlender Zusammenhänge. Wie kann man das als gut integriert bezeichnen?

  2. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: blaub4r 13.02.18 - 16:43

    Schlimmer ist der Antrieb findet nirgends mehr Erwähnung obwohl er von der ganzen Flotte erwartet wurde und schon Vorbereitungen getroffen wurden.

    Aber da ist noch soviel mehr was nicht stimmt.

    Meiner Meinung nach war es ein Fehler die Serie vor dem Original zu setzen. Man hat so wenig Spielraum und kann eigentlich auch nichts neues erfinden.


    Man hätte sie hinter picar ansiedeln sollen. Mehr Freiraum. Und man kann neue Sachen erfinden. Aber so wirkt die Serie schon weiter fortgeschritten als die Ur Serie ...

  3. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: ArcherV 13.02.18 - 17:51

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlimmer ist der Antrieb findet nirgends mehr Erwähnung obwohl er von der
    > ganzen Flotte erwartet wurde und schon Vorbereitungen getroffen wurden.

    ... ist nicht das erste mal.

    Beispielsweise wurden die Transphasentorpedos und die Ablativpanzerung nach Voyager auch - unlogischerweise - nicht weiter erwähnt.

  4. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: Poison Nuke 13.02.18 - 17:56

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispielsweise wurden die Transphasentorpedos und die Ablativpanzerung nach
    > Voyager auch - unlogischerweise - nicht weiter erwähnt.


    NACH Voyager ... ?
    es gibt nichts danach. Voyager ist die im Star Trek Zeitrahmen am weitesten fortgeschrittene Handlung (von Zeitreisen mal abgesehen).

  5. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: Astorek 13.02.18 - 17:57

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispielsweise wurden die Transphasentorpedos und die Ablativpanzerung nach Voyager auch - unlogischerweise - nicht weiter erwähnt.

    Waren das nicht die Folgen, die sowieso entweder in der Zukunft (29. Jahrhundert) oder in einer alternativen Zeitlinie (Ein Jahr Hölle) spielten?

    Aber ja, es hat seinen Grund, weshalb sich niemand mehr trauen will, eine ST-Serie nach Voyager zu bringen. Die haben soviel Technologie am Schluss verwendet (am Ende wurde ja z.B. der Delta-Flyer immer wieder repliziert, die Warp10-Schwelle wurde durchbrochen etc.), dass eine Fortführung zwangsläufig massive Änderungen losgetreten hätte, wie ein Schiff in der Post-VOY-Ära aufgebaut ist.

  6. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: ArcherV 13.02.18 - 18:36

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NACH Voyager ... ?
    > es gibt nichts danach. Voyager ist die im Star Trek Zeitrahmen am weitesten
    > fortgeschrittene Handlung (von Zeitreisen mal abgesehen).

    Nemesis spielt z.B. nach Voyager.

    http://memory-alpha.wikia.com/wiki/Timeline

    Mit den Transphasentorpedos und der Ablativpanzerung wäre die Scimitar kein großer Gegner gewesen ;).

    Des Weiteren zählen AFAIK auch Spiele wie z.B. Star Trek Online zum Canon da die ja auch alle eine Star Trek Lizenz haben.

  7. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: ArcherV 13.02.18 - 18:37

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ja, es hat seinen Grund, weshalb sich niemand mehr trauen will, eine
    > ST-Serie nach Voyager zu bringen. Die haben soviel Technologie am Schluss
    > verwendet (am Ende wurde ja z.B. der Delta-Flyer immer wieder repliziert,
    > die Warp10-Schwelle wurde durchbrochen etc.), dass eine Fortführung
    > zwangsläufig massive Änderungen losgetreten hätte, wie ein Schiff in der
    > Post-VOY-Ära aufgebaut ist.

    Jap.

    Auch wenn ich die JJ Filme nicht mag finde ich das Konzept der zweite Zeitlinie nicht verkehrt, so umgeht man die ganzen Tretminen...

    Da könnte man noch was draus machen.

  8. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: Dieselmeister 13.02.18 - 18:47

    Ich erinnere mich an einen Admiral Janeway in einem der Star Trek Filme. Ansonsten lesen... Es gibt Bücher, die die Entstehung der Borg sehr gut darstellen. Sehr coole 4er Reihe.

  9. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: ArcherV 13.02.18 - 18:49

    Dieselmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erinnere mich an einen Admiral Janeway in einem der Star Trek Filme.
    > Ansonsten lesen... Es gibt Bücher, die die Entstehung der Borg sehr gut
    > darstellen. Sehr coole 4er Reihe.


    Nemesis spielt z.B. nach Voyager.

    http://memory-alpha.wikia.com/wiki/Timeline

  10. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: Dieselmeister 13.02.18 - 18:50

    Gigantismus... Ein Problem längerer Serien. Hat man im Perry Rhodan Universum ganz gut gelöst.

    OT: Eine Perry Rhodan Serie bei Netflix auf dem Niveau von Expanse, Kovacs od STD. *träum*

  11. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: gutenmorgen123 13.02.18 - 19:12

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blaub4r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schlimmer ist der Antrieb findet nirgends mehr Erwähnung obwohl er von
    > der
    > > ganzen Flotte erwartet wurde und schon Vorbereitungen getroffen wurden.
    >
    > ... ist nicht das erste mal.
    >
    > Beispielsweise wurden die Transphasentorpedos und die Ablativpanzerung nach
    > Voyager auch - unlogischerweise - nicht weiter erwähnt.

    Das Serienfinale ist ohnehin unlogisch oder paradox wie sonstwas.
    Die Leute auf der Relativity hätten Admiral Janeway Normalerweise umgehend nach Hause geschickt.
    Aber dass sich die Technik nach der Rückkehr nicht verbreitet bzw. dass sie vernichtet wird, lässt sich problemlos mit der obersten temporalen Direktive erklären.

  12. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: blaub4r 13.02.18 - 21:01

    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.18 21:03 durch blaub4r.

  13. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: Cybso 14.02.18 - 11:02

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlimmer ist der Antrieb findet nirgends mehr Erwähnung obwohl er von der
    > ganzen Flotte erwartet wurde und schon Vorbereitungen getroffen wurden.

    So wie der Transwarp-Antrieb aus StarTrek III? Der Transwarp-Antrieb aus Voyager (der mit der Variante aus ST:III offenbar nichts mehr zu tun hat)? Die Solitonwelle? Die Subraumkatapulttechnologie? Der Koaxiale Warpantrieb? Der Quantenslipstreamantrieb?

    Warum haben die Leute eigentlich so ein verklärtes Bild von der Konsistenz des StarTrek-Kanons?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.18 11:04 durch Cybso.

  14. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: der_wahre_hannes 14.02.18 - 11:06

    Cybso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blaub4r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schlimmer ist der Antrieb findet nirgends mehr Erwähnung obwohl er von
    > der
    > > ganzen Flotte erwartet wurde und schon Vorbereitungen getroffen wurden.
    >
    > So wie der Transwarp-Antrieb aus StarTrek III? Der Transwarp-Antrieb aus
    > Voyager (der mit der Variante aus ST:III offenbar nichts mehr zu tun hat)?
    > Die Solitonwelle? Die Subraumkatapulttechnologie? Der Koaxiale Warpantrieb?
    > Der Quantenslipstreamantrieb?

    Und nicht zu vergessen Der Reisende, der einfach mit der Kraft der Gedanken reisen konnte. Aber das lässt sich sicherlich auch wissenschaftlich begründen. Und selbst wenn, es sind immerhin keine Sporen.

  15. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: Cybso 14.02.18 - 11:12

    der_wahre_hannes schrieb:
    > Und nicht zu vergessen Der Reisende, der einfach mit der Kraft der Gedanken
    > reisen konnte. Aber das lässt sich sicherlich auch wissenschaftlich
    > begründen. Und selbst wenn, es sind immerhin keine Sporen.

    Der hing immerhin noch von einer einzelnen Person ab, weshalb ich ihn in der Aufzählung ignoriert habe. Allerdings trifft das auf den Sporenantrieb ja im Prinzip auch zu. Man will eigentlich keinen Antrieb haben, der von einer einzelnen Person mit besonderen Fähigkeiten abhängig ist.

    Ganz abgesehen davon gibt es aber auch noch eine andere sehr gute Erklärung, warum die Föderation den Antrieb unter den Teppich kehrt: Die Existenz des Spiegeluniversums ist streng geheim. Wenn man mit diesem Antrieb einfach so in das Spiegeluniversum (und sogar in eine andere Zeit) gelangen kann, dann ist das ein sehr guter Grund, ihn nicht zum Massenprodukt zu entwickeln, oder?

  16. Re: Sporenantrieb gut integriert?

    Autor: azeu 14.02.18 - 13:48

    Dann hätte man damit aber erst recht keinen Mond besiedeln dürfen.

    Die Klingen - und auch Mudd - wissen davon, und jetzt gibt es einen kompletten Mond voller Sporen. Das nenne ich Geheimhaltung.

    ... OVER ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Kiel
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt
  3. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin, Bonn
  4. EUROtops Versand GmbH, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

  1. Stan Lee ist tot: Excelsior!
    Stan Lee ist tot
    Excelsior!

    Stan Lee ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der langjährige Chef und Verleger von Marvel Comics war maßgeblich an der Schöpfung populärer Superhelden wie Spider-Man, Hulk, den X-Men und Black Panther beteiligt. In den letzten Jahren wurden seine Figuren vor allem im Kino erfolgreich wiederbelebt.

  2. Tweether: Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
    Tweether
    Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel

    Ein Unternehmen aus Kassel baut ein Empfangsmodul im Frequenzbereich um 94 Gigahertz. Das soll die Richtfunkversorgung von Mobilfunk-Stationen erheblich verbessern.

  3. PC Gaming: Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern
    PC Gaming
    Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern

    Im Windows Store kauft vermutlich kaum jemand gerne ein - aber einige Spiele für Spiele-PCs gibt es nur dort. Jetzt hat der für Gaming bei Microsoft zuständige Manager Phil Spencer die Probleme eingeräumt und Besserung versprochen.


  1. 20:22

  2. 18:38

  3. 17:23

  4. 17:12

  5. 17:04

  6. 16:49

  7. 16:11

  8. 15:56