1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stellenmarkt: IT-Spezialisten…

Admin ohne FISI?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Admin ohne FISI?

    Autor: TC 06.09.17 - 14:43

    Der reguläre Weg ist ja die Ausbildung, wo man Ü30 natürlich kaum noch reinkommt. Hab aber auch gehört das die ARGE öfter mal dorthin umschult/fortbildet.

    Was gibts da eigentlich noch so für offizielle Wege, Sysadmin zu werden, möglichst neben dem Beruf? Und ja, ich weiß das FiSi/FiAe krass unterschätzt werden und das übliche Linux-Generde und hobbymäßig Programmieren einen da überhaupt nicht weiterbringen.

  2. Re: Admin ohne FISI?

    Autor: Solarix 06.09.17 - 14:51

    Gerade das "Generde" bringt dich dann doch weiter, weil es für viele neue Sachen noch gar keine Ausbildung/Zertifizierung gibt.

    Viele meiner Kunden setzen vermehrt auf Inhousecloudservices und Virtualisierung a la Openstack oder Docker etc. und die muß dann mit den Legacy-Lösungen kompatibel sein, weil nicht die komplette Infrastruktur auf einmal umgestellt werden kann.
    Dann hilft fast immer nur Generde, Gefriemel und Fantasie um das zum Laufen zu bringen. Viele Hersteller (inklusive meinem brötchengeber) bieten da zwar immer mehr Lösungen an, aber selbst damit ist noch ein erheblicher Aufwand verbunden um die individuellen gewachsenen Strukturen anzupassen/migrieren. Das lernst d so garantiert in keiner Schulung wo auch immer.

  3. Re: Admin ohne FISI?

    Autor: TC 06.09.17 - 14:56

    Ja klar, im Beruf nützt das einem natürlich, wie sich so vieles von Theorie und Praxis unterscheidet. Ich mein jetzt eher für die (IHK?) Prüfungen, da hört/liest man immer von Hobbynerds die glauben das schon zu können und dann total geschreddert werden.

  4. Re: Admin ohne FISI?

    Autor: Hawk321 06.09.17 - 15:09

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja klar, im Beruf nützt das einem natürlich, wie sich so vieles von Theorie
    > und Praxis unterscheidet. Ich mein jetzt eher für die (IHK?) Prüfungen, da
    > hört/liest man immer von Hobbynerds die glauben das schon zu können und
    > dann total geschreddert werden.

    Naja, die FiSi Prüfungen sind nun nicht wirklich anspruchsvoll. Hatte mal mehrere in der Hand und konnte die allesamt ad hoc lösen (bereits 1 Semester). Fragen wie "Nennen Sie 3 Vorteile von RIP"....

  5. Re: Admin ohne FISI?

    Autor: park3r 06.09.17 - 15:22

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Was gibts da eigentlich noch so für offizielle Wege, Sysadmin zu werden,
    > möglichst neben dem Beruf? Und ja, ich weiß das FiSi/FiAe krass
    > unterschätzt werden und das übliche Linux-Generde und hobbymäßig
    > Programmieren einen da überhaupt nicht weiterbringen.

    Nach 5 Jährigier Tätigkeit als angelernte Fachkraft OHNE fachspezifische Ausbildung, eine IHK Prüfung ablegen. Diese Möglichkeit existiert für die meisten Berufe.

    Der zweite Weg wäre sich kommerziell zertifizieren zu lassen (z.B. LPIC Level 1/2/3, Microsoft, Juniper etc.). Die Prüfungen kann man auch ohne diese teuren Schulungen machen, quasi "Selbststudium". Danach im Testcenter einfach eine Prüfung machen. So kommt man auch weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.17 15:23 durch park3r.

  6. Re: Admin ohne FISI?

    Autor: Neuro-Chef 06.09.17 - 20:12

    TC schrieb:
    > Ja klar, im Beruf nützt das einem natürlich, wie sich so vieles von Theorie
    > und Praxis unterscheidet. Ich mein jetzt eher für die (IHK?) Prüfungen, da
    > hört/liest man immer von Hobbynerds die glauben das schon zu können und
    > dann total geschreddert werden.
    Ich habe die ITSE-Ausbildung gemacht. Die IHK-Prüfung war ein Witz, für dessen Vorbereitung ich mir in der Woche davor bestenfalls 8 Stunden lang alte Prüfungen angeschaut habe. FISI/FIAE wird vom Niveau her nicht komplizierter sein, nur thematisch anders..

    Immerhin hat mir das obligatorische Praktikum während der Ausbildung im Anschluss eine Stelle als Netzwerk-Administrator eingebracht. Dass ich als ITSE Elektrofachkraft bin, dies und das über ISDN wusste oder Subnetzmasken berechnen konnte war zwar durchaus von Vorteil, aber die umfangreiche Einarbeitung durch engagierte Kollegen und eine handvoll Produkt-Schulungen hätten wohl auch gereicht, der Rest kommt dann so nebenbei.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. itsc GmbH, Hannover
  3. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de