1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stellenmarkt: IT-Spezialisten…
  6. The…

IT-Spezialisten ohne DB-Kenntnisse?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: IT-Spezialisten ohne DB-Kenntnisse?

    Autor: FreierLukas 06.09.17 - 11:43

    Ein Softwareingenieur in der Nachrichtentechnik (die Leute die LTE zB. immer leistungsfähiger programmieren) hat meines Wissens nach auch keine Berührung mit Datenbanken wenn er den ganzen Tag an komplexen Algorithmen pfeilt. Ich muss aber dazu sagen es schadet nicht wenn man sich das ein oder andere Fachbuch über SQL und VBA durchliest auch wenn man es eigetnlich nicht braucht. Als Lappen würde ich aber niemanden bezeichnen. Lappen sind Leute die sich nicht von selbst bewegen und denen man immer nen Stock in den Rücken pieksen muss damit sich was tut.

  2. Re: IT-Spezialisten ohne DB-Kenntnisse?

    Autor: Sharra 06.09.17 - 11:52

    abdul el alamein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer soll das sein? So ähnlich wie Köche ohne Pfannenkenntnisse, sondern nur
    > mit Topfkenntnissen?

    Sowas in der Art gibt es. Fachkoch für Fischgerichte. Hat in der Lehre nur Fisch zubereitet, kann das dann aber dafür nahezu perfekt. Setzt du dem aber Rind vor, bekommst du Schuhsohle.

  3. Re: IT-Spezialisten ohne DB-Kenntnisse?

    Autor: sTy2k 06.09.17 - 12:58

    Er hat aber in manchen Fällen nicht unrecht. Ich bin im BI Bereich unterwegs und wenn ich da manchmal die Datenbankmodelle der ERP-Systeme sehe....

    Keine Spalte für ein Änderungsdatum, keine vernünftigen und einheitlichen Datumsformate, ein PrimaryKey über 10 Attribute hinweg etc., da bekommt man schon echt zu viel.

    Bestes Beispiel: Anstatt einfach ein Datumsattribut in der Tabelle abzulegen wird lieber ein Attribut für das Jahr, eines für den Monat, eines für die Woche in dem jeweiligen Monat und eines für den Wochentag abgespeichert. Ist schön wenn man solche Dinge sich dann ausrechnen darf, ganz besonders wenn es Unterschiede zwischen Sonntag oder Montag als erster Wochentag gibt.

  4. Re: Was sind denn DB-Kenntnisse?

    Autor: Neuro-Chef 06.09.17 - 20:20

    In der Ausbildung mal mit MS Access rumprobieren, mit WAMP ein banales Web-Fontend bzw. im Informatik-Wahlpflicht-Kurs mit Java 'ne Oberfläche für MySQL zusammenzubasteln sind auch irgendwie Datenbank-Kenntnisse.

    Vor einer unsauber beendeten Oracle-DB steht man dann natürlich trotzdem wie der Ochs vorm Berg.

    EDIT: Deswegen gibt es u.a.z.B. Client-, Server-, Linux-, Windows-, Netzwerk-, Anwendungs-, und, man staune, Datenbank-Administratoren.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.17 20:23 durch Neuro-Chef.

  5. Re: IT-Spezialisten ohne DB-Kenntnisse?

    Autor: Allandor 07.09.17 - 00:42

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nein, mal ehrlich, wer als "Programmierer" keine Datenbankkentnisse hat
    > ist
    > > einfach kein Programmierer sondern ein Lappen.
    >
    > Die Frage ist immer, wie tief gehen diese Kenntnisse. Für viele
    > Programmierer ist die Datenbank ein Storage, gekapselt durch ein paar
    > Bibliotheken. Man schiebt was rein und bekommt es später wieder raus.
    >
    > Wie die Datenbank wirklich funktioniert, wissen die wenigsten.

    eben, besonders in der heuten Welt sind fast alles Black-Boxen. Bei all den Tools etc kann man auch gar nicht mehr wissen wie alles im Hintergrund wirklich funktioniert.
    Leider wird heutzutage durch etliche Zwischenebenen auch wahnsinnig viel rechenleistung für ein wenig mehr Dynamik verschwendet. Ich will gar nicht wissen wie die Öko-Bilanz der heuten Software so aussieht (cloud vor allem).


    Aber immerhin, inzwischen kann man sich als Javascriptler als Programmierer bezeichnen. Auch wenn es meiner Meinung nach immernoch die schlimmste Sprache ist die sich je tatsächlich durchsetzen konnte. So viele Rückschritte bei ein paar Fortschrittchen habe ich noch nie bei einer Sprache gefunden. Ich "freue" mich schon wieder auf die zeit in der Software extrem anfällig für Buffer-Overflows oder sonstige Attacken ist, weil nie irgendein Typ jemals geprüft wird. Javascript beinhaltet ein paar tolle Konzepte, aber leider auch alle Fehler die man in den letzten 40 Jahren in Programmiersprachen gemacht hat.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Bayerisches Hauptstaatsarchiv, München
  4. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Panasonic-TVs, z. B. Panasonic TX-50GXW804 für 579€ statt 669€ im Vergleich)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 59,90€ + 5,79€ Versand (Vergleichspreis 83,65€ inkl. Versand)
  4. (u. a. Creative Sound BlasterX G6 für 99,90€ + 6,79€ Versand statt 144,60€ inkl. Versand im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Ultima 6 - The False Prophet: Als Britannia Farbe bekannte
Ultima 6 - The False Prophet
Als Britannia Farbe bekannte

Zum 30. Geburtstag von Ultima 6 habe ich den Rollenspielklassiker wieder gespielt - und war überrascht, wie anders ich das Spiel heutzutage wahrnehme.
Ein Erfahrungsbericht von Andreas Altenheimer

  1. Pathfinder 2 angespielt Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
  2. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  3. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter