1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steve Coast und Bing: OpenStreetMap…

Microsoft profitiert ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft profitiert ....

    Autor: nullpointer 25.11.10 - 11:09

    .... vom verbesserten Karten Material. Der Zugewinn für M$ ist sehr hoch und zeigt wie käuflich communities sind. Die frage ist ob es noch kleingedrucktrs gibt?!?

  2. Beide Seiten profitieren ,,, und andere auch

    Autor: Kaktee 25.11.10 - 11:40

    Warum käuflich? Die Bedingungen für die Nutzung von OpenStreetMap sind klar definiert, daran ändert sich nichts. Und jeder kann es nutzen.

    Wenn MS nun Karten zur Verfügung, dann wird das OSM-Material besser, und damit hat jeder etwas davon. Vor allem derjenige, der per GPS irgendwo unterwegs ist.

    Find ich gut, dass MS die Karten liefert. Da könnten sich andere Firmen ein Beispiel nehmen.

  3. Re: Beide Seiten profitieren ,,, und andere auch

    Autor: unwissender-n00b 25.11.10 - 12:14

    ist es wirklich so? man könnte jetzt Herrn Coast unterstellen, dass er schon früher wusste dass er zu M$ wechselt, und deshalb den wechsel der Lizenz so eifrig angestrebt hat (mit M$ abgesprochen?). wer hat sich den die neue ODbL Lizenz genau angeschaut, evtl. gibts lücken die der M$ mehr rechte einräumen?
    aber, wie immer, hab ich am wenigsten ahnung von den sachen. vielleicht ist es nur ein großer zufall und die M$ hat wirklich die spendier-hose an und will einfach mal so, die teuer eingekauften fotos an OSM spenden ohne gegenleistung.

  4. Re: Microsoft profitiert ....

    Autor: dsdsd 25.11.10 - 14:47

    >vielleicht ist es nur ein großer zufall und die M$ hat wirklich die spendier-hose an und will einfach mal so, die teuer eingekauften fotos an OSM spenden ohne gegenleistung.

    So ein Schwachsinn. Wo MS profitiert ist doch sonnenklar, sie könne Daten nutzen, für die sie sonst viele Millionen hinblättern müßten. Sie habe insofern ein starkes interesse, das die Daten weiter von der community gepflegt und verbessert werden. Die Rechte an den Luftbildern hat MS eh schon, es kosten sie also nichts, diese "großzügig" zur Verfügung zu stellen. Trozdem Profitiert das OSM Projekt davon, wie auch von unterstützung bei der Infrastruktur.

    Die Lizenz habe ich wie viele anderen genau gelesen. Sie auch OSM info seite dazu: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:ODbL/Wir_wechseln_die_Lizenz.

    Im wesentlichen geht es darum, rechtssicherheit zu schaffen, da die CC Lizenzen für Daten schlecht geeignet sind. Die Daten sind weiterhin frei, und auch die share alike Klausel bleibt bestehen, d.h. MS muß Veränderungen an den Daten auch wieder frei verügbar machen.

  5. Re: Microsoft profitiert ....

    Autor: unwissender-n00b 25.11.10 - 14:56

    vielen dank für die aufklärung! ich hab dem Lizenz-wechsel zugestimmt und zusätzlich meine arbeit als PublicDomain gekennzeichnet! ich hoffe die restlichen leute folgen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Gelsenkirchen
  2. Craemer GmbH, Herzebrock-Clarholz
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Wiener Neudorf (Österreich)
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
      Elenion Technologies
      Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

      Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

    2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
      Spielestreaming
      Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

      Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

    3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
      EU-Kommission
      Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

      Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


    1. 19:08

    2. 17:21

    3. 16:54

    4. 16:07

    5. 15:43

    6. 15:23

    7. 15:00

    8. 14:45