1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stiftung Warentest: Kein App Store…

App-Stores sind überflüssig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. App-Stores sind überflüssig

    Autor: dabbes 28.07.11 - 11:32

    Und hoffentlich erkennen auch bald die User und Entwickler das.

    Zentralisierte Plattformen schränken nur unnötig ein und erhöhen die Abhängigkeit von einzelnen Anbietern.

  2. Re: App-Stores sind überflüssig

    Autor: elknipso 28.07.11 - 11:42

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hoffentlich erkennen auch bald die User und Entwickler das.
    >
    > Zentralisierte Plattformen schränken nur unnötig ein und erhöhen die
    > Abhängigkeit von einzelnen Anbietern.


    Irrtum. Möglichst zentrale App Stores sind zwingend notwendig. Schau Dir doch einfach an welche Verbreitung z.B. Anwendungen für Symbian früher hatten. Vernichtend gering, aufgrund der schwierigen Verbreitungswege.

  3. Re: App-Stores sind überflüssig

    Autor: Captain 28.07.11 - 12:10

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irrtum. Möglichst zentrale App Stores sind zwingend notwendig. Schau Dir
    > doch einfach an welche Verbreitung z.B. Anwendungen für Symbian früher
    > hatten. Vernichtend gering, aufgrund der schwierigen Verbreitungswege.

    Die Aussage ist doch Mumpitz, mir wäre es lieber wenn es zig App Stores gäbe, nicht diese monolpolisierte Scheisse, die im Moment da ist...

  4. Re: App-Stores sind überflüssig

    Autor: elknipso 28.07.11 - 12:16

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irrtum. Möglichst zentrale App Stores sind zwingend notwendig. Schau Dir
    > > doch einfach an welche Verbreitung z.B. Anwendungen für Symbian früher
    > > hatten. Vernichtend gering, aufgrund der schwierigen Verbreitungswege.
    >
    > Die Aussage ist doch Mumpitz, mir wäre es lieber wenn es zig App Stores
    > gäbe, nicht diese monolpolisierte Scheisse, die im Moment da ist...

    Was soll denn daran "Mumpitz" sein der Verfasser meinte App Stores wären "völlig unnötig" und das sind sie nicht. Erst durch sie wurden Anwendungen/Apps der breiten Masse zugänglich.

    Und es gibt sehr wohl alternative App Stores für Android z.B.

  5. Re: App-Stores sind überflüssig

    Autor: Captain 28.07.11 - 12:19

    er schrieb zentrale App Stores, ich habe das in die Richtung, ein App Store pro Hardware Anbieter verstanden, diesen Umstand bezeichne ich als Mumpitz

  6. Re: App-Stores sind überflüssig

    Autor: scrumm3r 28.07.11 - 12:28

    Dieser Umstand entspricht ja auch nicht der Realität. Es gibt für jede Hardwareplattform mittlerweile mehrere AppStores.

  7. Re: App-Stores sind überflüssig

    Autor: Private Paula 28.07.11 - 12:30

    Ach ja? Für Apple auch. Nenne mir einen, der keinen Jailbreak oder ähnliches erfordert.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  8. Re: App-Stores sind überflüssig

    Autor: Private Paula 28.07.11 - 12:34

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irrtum. Möglichst zentrale App Stores sind zwingend notwendig. Schau Dir
    > > doch einfach an welche Verbreitung z.B. Anwendungen für Symbian früher
    > > hatten. Vernichtend gering, aufgrund der schwierigen Verbreitungswege.
    >
    > Die Aussage ist doch Mumpitz, mir wäre es lieber wenn es zig App Stores
    > gäbe, nicht diese monolpolisierte Scheisse, die im Moment da ist...

    Naja, hat beides seine Vor- und Nachteile.

    Wenn es nur einen AppStore gibt, muss der Entwickler sich nur um einen AppStore kuemmern, den der mit seiner App befuellen muss, und nicht 20 oder 30. Er muss auch nicht 20 oder 30 Abrechnungen kontrollieren, ob korrekt abgerechnet wurde.

    Der Kunde muss nur in einem AppStore suchen, und nicht in 20 oder 30, braucht nur einen, statt 20 oder 30 Logins, muss nur für einen Store die Abrechnungen kontrollieren. Es koennte ja sein, dass die Entwickler nur bestimmte Stores befuellen, weil fuer sie finanziell mehr raus springt.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  9. Re: App-Stores sind überflüssig

    Autor: scrumm3r 28.07.11 - 12:35

    Auch wenn du das aus welchen Gründen auch immer nicht gelten lassen willst: es gibt mehrere AppStores für jede Plattform. Auch wenn einige Jailbrakes oder Firmwareroots benötigen: es gibt sie. Punkt.

  10. Re: App-Stores sind überflüssig

    Autor: elknipso 28.07.11 - 12:47

    Private Paula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach ja? Für Apple auch. Nenne mir einen, der keinen Jailbreak oder
    > ähnliches erfordert.


    Apple ist ja auch Apple. Das weiss man vorher, dass man mit Eintritt in die Apple Welt so ziemlich alle Wahlmöglichkeiten aufgibt :).

  11. Re: App-Stores sind überflüssig

    Autor: elknipso 28.07.11 - 12:48

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > er schrieb zentrale App Stores, ich habe das in die Richtung, ein App Store
    > pro Hardware Anbieter verstanden, diesen Umstand bezeichne ich als Mumpitz

    Das entspricht ja auch nicht der Realität, von daher denke ich mal das er es nicht so gemeint hat.

  12. Re: App-Stores sind überflüssig

    Autor: elknipso 28.07.11 - 12:50

    Private Paula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, hat beides seine Vor- und Nachteile.
    >
    > Wenn es nur einen AppStore gibt, muss der Entwickler sich nur um einen
    > AppStore kuemmern, den der mit seiner App befuellen muss, und nicht 20 oder
    > 30. Er muss auch nicht 20 oder 30 Abrechnungen kontrollieren, ob korrekt
    > abgerechnet wurde.
    >
    > Der Kunde muss nur in einem AppStore suchen, und nicht in 20 oder 30,
    > braucht nur einen, statt 20 oder 30 Logins, muss nur für einen Store die
    > Abrechnungen kontrollieren. Es koennte ja sein, dass die Entwickler nur
    > bestimmte Stores befuellen, weil fuer sie finanziell mehr raus springt.


    Natürlich, aber es hat ja definitiv Vorteile wenn es die _Möglichkeit_ gibt alternative Stores zu benutzen. Ich benutze auch nur den Android Market, da ich auf diesem aktuell alles bekomme was ich suche.

    Aber es ist doch angenehm zu wissen, dass es auch Alternativen gibt.

  13. Re: App-Stores sind überflüssig

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.11 - 14:23

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zentralisierte Plattformen schränken nur unnötig ein und erhöhen die
    > Abhängigkeit von einzelnen Anbietern.
    Falsch. Es fehlt an einem zentralen offenen Store.

    Zentrale Updates und zentrales Bezahlen ist schon ok. Nur darf der Anbieter nicht alles einschränken, wie er will.
    Die Repositories bei Linux sind z.B. sehr gut. Steckt hald kein gewinnorientiertes System dahinter und deswegen muss man die Kunden auch nicht verscheissern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. ROSE Systemtechnik GmbH, Hohenlockstedt
  3. STRABAG AG, Stuttgart
  4. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld, Aichwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  2. 19,49€
  3. 20,99€
  4. 19,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de