1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stiftung Warentest: Kein App Store…

Stiftung Warentest....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stiftung Warentest....

    Autor: AppleCultist 28.07.11 - 10:19

    ... die sollen Waschmaschinen testen und ansonsten die Klappe halten.

    Wie sie immer und immer wieder beweisen haben sie keine Ahnung von IT Technik und bewerten als wenn Deutsche dumm sind, kein Englisch können und 70 sind. Ist vermutlich auch ihre Zielgruppe...

  2. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: Keridalspidialose 28.07.11 - 10:22

    wenne s um die Bewertung von Benutzerfreundlichkeit geht ist der Standpunkt des dummen 70jährigen Deutschen durchaus eine gute Wahl.

    ___________________________________________________________

  3. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: 7hyrael 28.07.11 - 10:51

    Die sollen am besten gar nichts testen, da ihre testkriterien meist nach dem größten schwarzen köfferchen ausgelegt werden, das bei ihnen abgestellt wird. BESONDERS bei hausgeräten ist das deutlich zu verfolgen.

    währen Top-geräte von Herstellern wie Miele oder Gaggenau in den platzierungen gerne mal nicht wirklich weit kommen, auf grund des Preises landen bauknecht, aeg, siemens und bosch gerne auf den vorderen plätzen. Dass die waschmaschinen von miele allerdings auf die 3x betriebsdauer der waschmaschienen anderer hersteller ausgelegt sind erwähnt da niemand... und fließt nicht in das testergebnis mit ein.

  4. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: katzenpisse 28.07.11 - 11:05

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass die waschmaschinen von miele allerdings auf die 3x betriebsdauer der
    > waschmaschienen anderer hersteller ausgelegt sind erwähnt da niemand... und
    > fließt nicht in das testergebnis mit ein.

    Und woher weisst du das?

  5. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: misterunknown 28.07.11 - 11:07

    AppleCultist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... die sollen Waschmaschinen testen und ansonsten die Klappe halten.
    >
    > Wie sie immer und immer wieder beweisen haben sie keine Ahnung von IT
    > Technik und bewerten als wenn Deutsche dumm sind, kein Englisch können und
    > 70 sind. Ist vermutlich auch ihre Zielgruppe...

    /sign

  6. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: Wechselgänger 28.07.11 - 11:08

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die sollen am besten gar nichts testen, da ihre testkriterien meist nach
    > dem größten schwarzen köfferchen ausgelegt werden, das bei ihnen abgestellt
    > wird.

    Unwahrscheinlich. Wäre das so, hätte Apples AppStore besser abgeschnitten ;)

  7. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: Freepascal 28.07.11 - 11:12

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die sollen am besten gar nichts testen, da ihre testkriterien meist nach
    > dem größten schwarzen köfferchen ausgelegt werden, das bei ihnen abgestellt
    > wird. BESONDERS bei hausgeräten ist das deutlich zu verfolgen.
    >

    Dafür hätte ich dann doch gern mal einen Beleg. Die Stiftung ist weitestgehend finanziell unabhängig, verzichtet dafür sogar auf Werbung. Dass deine Lieblingsgeräte schlecht bewertet wurden, mag für dich dramatisch sein, aber nicht immer ist Korruption im Spiel, wenn sich die Welt nicht so dreht, wie man es gern hätte.

  8. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: Oldschooler 28.07.11 - 11:16

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenne s um die Bewertung von Benutzerfreundlichkeit geht ist der Standpunkt
    > des dummen 70jährigen Deutschen durchaus eine gute Wahl.

    Da hast du Recht. Dies wäre auch absolut verständlich, aber z.B. der Apple AppStore "wurde wegen deutlicher Mängel in den allgemeinen Geschäftsbedingungen abgewertet."

    Was ist das bitte für ein Grund, ein Produkt abzuwerten? Wenn bei einer Waschmaschine in den AGBs steht, ich darf das nur mit WaschmittelXY waschen, heißt das nicht dass das Gerät schlecht ist.

    Zurück zum Thema: Die einzelnen Markets nehmen sich von der Benutzerfreundlich so gut wie gar nichts. Besonders ältere Benutzer kommen (aus meiner Erfahrung mit Eltern / Bekannten) mit dem "Klick das Produkt an, dann auf kaufen" sehr gut klar, besonders im Vergleich zu der Installation eines Programms unter Windows.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.11 11:16 durch Oldschooler.

  9. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: DTox2k 28.07.11 - 11:28

    Deine Meinung steht m.E. für ein weit verbreitetes Problem, nämlich das viele AGBs weitestgehend Komplett ignorieren. Und dann wundern Sie sich wenn es Probleme gibt. Sehr gut zu sehen auch z.B. bei Paypal, wiviele verwenden es und beschweren sich dann in Foren und Co. weil der Käuferschutze für sie nicht galt weil irgendwo irgendwelche Schlupflöcher waren, von denen Sie nichts wussten weil sie die AGBs immer nur duchgeklickt haben.
    Daher ist es m.E. sehr wohl gerechtfertigt ein Produkt auch anhand der AGBs zu bewerten, denn diese sind ein nicht gerade unwichter Teil des Produkts, auch wenn das vielen nicht wirklich bewusst ist.

  10. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: Private Paula 28.07.11 - 11:57

    Freepascal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür hätte ich dann doch gern mal einen Beleg. Die Stiftung ist

    Dafür wirst Du ebenso wenig einen Beleg erhalten, wie für die Preisabsprachen zwischen den Mineralölkonzernen.

    > Dass deine Lieblingsgeräte schlecht bewertet wurden, mag für dich
    > dramatisch sein, aber nicht immer ist Korruption im Spiel, wenn sich die
    > Welt nicht so dreht, wie man es gern hätte.

    Erinnerst Du Dich noch an den Epson Drucker Test?

    Im Testfeld: Epson Drucker (Auslaufmodell), Vobis Drucker (baugleich mit dem Epson Drucker, nur halt das Vobis Logo drauf).

    Man sollte annehmen, dass bei beiden Druckern die Bewertung identisch ist. Ein Gerät erhielt die Note "mangelhaft", das andere Gerät ein "gut".

    Grund der Abwertung war ein unzureichend entstörtes Anschlusskabel...

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Stiftung-Warentest-gewinnt-Etappe-im-Streit-mit-Vobis-9766.html

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  11. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: Sirlanzelot 28.07.11 - 12:04

    Bin auch ein User von Apples Appstore und finde es sehr umständlich an besagte Apps zu kommen. Die Account Einrichtung ist dermaßen schlecht. Ohne Kreditkarte geht das nicht ausser ich erlaube Click and Buy vollen zugriff auf mein Konto. Und mit kreditkarte meine ich nicht unsere EC karte, wo ich ja immer dachte das ist eine Kreditkarte. Nicht so aber für Apple da muss man anscheinend mehr Kohle haben damit ich mir eine App für 0,79 cent leisten kann.
    Ok es gibt ja noch die Möglichkeit diese Prepaid Karten zu kaufen.
    Es stört mich auch ungemein das ich nicht einsehen kann was besagtes Tool gerade macht oder warum braucht ein Taschenlampenapp meine personenbezogenen Infos,Daten und Dienste.( Standort, SMS inhalt oder Kontakte...)oder AngryBirds, WhatsApp
    Bei ANdroid habe ich die Möglichkeit diese zu sperren bei Blackberry auch nur nicht bei Apple.
    Aber seit einer woche habe ich ein Jailbreak drauf und muss mir darüber keine gedanken mehr machen...ausser das es nun nicht mehr so stabil ist...aber damit kann ich leben.

  12. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: Captain 28.07.11 - 12:14

    AppleCultist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... die sollen Waschmaschinen testen und ansonsten die Klappe halten.
    >
    > Wie sie immer und immer wieder beweisen haben sie keine Ahnung von IT
    > Technik und bewerten als wenn Deutsche dumm sind, kein Englisch können und
    > 70 sind. Ist vermutlich auch ihre Zielgruppe...


    du beweist grade deine asoziale Ader gegenüber Leuten, die mit IT nicht soviel am Hut haben, älter sind.
    1.) Frag mal deiner Vorgängergeneration dazu...
    2.) Geh einfach in deinen Sandkasten spielen, da findest du dein Altersklasse der pubertären Gören

    PS: Ich bin keine 70, nicht dumm und technikaffin...

  13. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: Private Paula 28.07.11 - 12:28

    Sirlanzelot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf mein Konto. Und mit kreditkarte meine ich nicht unsere EC karte, wo ich
    > ja immer dachte das ist eine Kreditkarte. Nicht so aber für Apple da muss

    Ja, ich kenne des. Immer wenn ich frage "Akzeptieren Sie auch Kreditkarten", und ich ein "Ja" als Antwort bekomme, lege ich meine Mastercard auf den Tisch, und bekomme ein "Oh, diese Karte akzeptieren wir nicht." ;)

    > Bei ANdroid habe ich die Möglichkeit diese zu sperren bei Blackberry auch
    > nur nicht bei Apple.

    Kann man bei Android den Zugriff für einzelne Apps wirklich sperren? Als ich das zuletzt genutzt hatte, wurde ich auch nur darüber aufgeklärt, dass die App auf diese und jene Informationen zugreift, und ob das in Ordnung ist. Bei einem "Nö" wurde sie dann schlicht nicht installiert.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  14. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: scrumm3r 28.07.11 - 12:47

    Sirlanzelot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Es stört mich auch ungemein das ich nicht einsehen kann was besagtes Tool
    > gerade macht oder warum braucht ein Taschenlampenapp meine
    > personenbezogenen Infos,Daten und Dienste.( Standort, SMS inhalt oder
    > Kontakte...)oder AngryBirds, WhatsApp

    Kostenlose Versionen finanzieren sich häufig über den Weiterverkauf deiner persönlichen Daten. Eine Kreditkarte kostet 20 Euro im Jahr. Das ist meines Erachtens nicht gerade viel.

    > Bei ANdroid habe ich die Möglichkeit diese zu sperren bei Blackberry auch
    > nur nicht bei Apple.

    Das ist Blödsinn. Offensichtlich schreibst du über Dinge, die dir unbekannt sind. Sonst wüsstest du nämlich, dass Android Apps deutlich mehr personenbezogene Daten auslesen können, als iOS Apps. SMS, CallLog, Kontaktdaten etc pp.

    > Aber seit einer woche habe ich ein Jailbreak drauf und muss mir darüber
    > keine gedanken mehr machen...ausser das es nun nicht mehr so stabil
    > ist...aber damit kann ich leben.

    Und das macht deiner Meinung nach also dein Telefon sicherer? Wie alt bist du eigentlich?

  15. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: AppleCultist 28.07.11 - 12:55

    Nein. Ich bestreite nicht das es solche Leute gibt, ich bestreite nicht das sie Zugang zu Technik haben sollen.

    Ich bestreite allerdings vehement, das dies Richtschnur sein soll ode überproportional bewertet wird. Ein deutsches Handbuch ist Nice to have, aber sollte über die PRODUKTQUALITÄT nichts aussagen, sondern darf höchsten Abzüge in der B-Note geben bei nicht vorhanden sein, oder als schlichter Hinweiss auftauchen.

    Ein deutsches Handbuch macht aus einem schlechten Gerät kein gutes oder besser benutzbares.

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AppleCultist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... die sollen Waschmaschinen testen und ansonsten die Klappe halten.
    > >
    > > Wie sie immer und immer wieder beweisen haben sie keine Ahnung von IT
    > > Technik und bewerten als wenn Deutsche dumm sind, kein Englisch können
    > und
    > > 70 sind. Ist vermutlich auch ihre Zielgruppe...
    >
    > du beweist grade deine asoziale Ader gegenüber Leuten, die mit IT nicht
    > soviel am Hut haben, älter sind.
    > 1.) Frag mal deiner Vorgängergeneration dazu...
    > 2.) Geh einfach in deinen Sandkasten spielen, da findest du dein
    > Altersklasse der pubertären Gören
    >
    > PS: Ich bin keine 70, nicht dumm und technikaffin...

  16. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: AppleCultist 28.07.11 - 13:07

    > Bin auch ein User von Apples Appstore und finde es sehr umständlich an
    > besagte Apps zu kommen.

    Drauf tippen und ja klicken (+evtl. Password) ist schwierig? Ich glaube nicht, Tim.

    > Die Account Einrichtung ist dermaßen schlecht

    1. Benutzername + Password wählen
    2. Adresse eingeben
    3. AGBs zustimmen
    4. Bezahloption auswählen
    fertig

    Das ist schwer?

    > Ohne
    > Kreditkarte geht das nicht ausser

    Doch klar. Einfach als Bezahloption : KEINE wählen. Done.

    > Und mit kreditkarte meine ich nicht unsere EC karte, wo ich
    > ja immer dachte das ist eine Kreditkarte.

    Seriously????


    > Nicht so aber für Apple da muss
    > man anscheinend mehr Kohle haben damit ich mir eine App für 0,79 cent
    > leisten kann.

    Nein eine Prepaid Kreditkarte oder iTunes Prepaidkarten reichen auch aus.
    Und 79 Cent Apps kosten 79 cents, egal welche Bezahlmethode (aber nicht 0,79 cent ;-) )

    > Es stört mich auch ungemein das ich nicht einsehen kann was besagtes Tool
    > gerade macht

    Wozu auch.

    > oder warum braucht ein Taschenlampenapp meine
    > personenbezogenen Infos,Daten und Dienste.( Standort, SMS inhalt oder
    > Kontakte...)oder AngryBirds, WhatsApp

    Kannst du zulassen oder ablassen. Und auch jederzeit ändern.

    Einstellungen > Ortungsdienste
    Da werden dann alle Appe die Ortungsdienste anfragen aufgelistet.
    Per schieberegler auf Ja (I) oder Nein (o) stellen. Done.

    > Bei ANdroid habe ich die Möglichkeit diese zu sperren bei Blackberry auch
    > nur nicht bei Apple.

    Doch hast du. Sogar sehr einfach.
    Ohne Jailbreak oder Instabilitäten.

  17. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: root666 28.07.11 - 13:30

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Da hast du Recht. Dies wäre auch absolut verständlich, aber z.B. der Apple
    > AppStore "wurde wegen deutlicher Mängel in den allgemeinen
    > Geschäftsbedingungen abgewertet."
    >
    > Was ist das bitte für ein Grund, ein Produkt abzuwerten? Wenn bei einer
    > Waschmaschine in den AGBs steht, ich darf das nur mit WaschmittelXY
    > waschen, heißt das nicht dass das Gerät schlecht ist.

    Gerade bei solchen Digitalen Produkten sind die AGBs mit das wichtigste. Denn eine Waschmaschine die du mal zuhause hast kann dir nicht einfach wieder aus der Wohnung gelöscht werden.

    Bei der Software auf deinem Telefon sieht es wiederum anders aus...

  18. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: Freepascal 28.07.11 - 13:34

    > Dafür wirst Du ebenso wenig einen Beleg erhalten, wie für die
    > Preisabsprachen zwischen den Mineralölkonzernen.

    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

    >
    > > Dass deine Lieblingsgeräte schlecht bewertet wurden, mag für dich
    > > dramatisch sein, aber nicht immer ist Korruption im Spiel, wenn sich die
    > > Welt nicht so dreht, wie man es gern hätte.
    >
    > Erinnerst Du Dich noch an den Epson Drucker Test?
    >
    > Im Testfeld: Epson Drucker (Auslaufmodell), Vobis Drucker (baugleich mit
    > dem Epson Drucker, nur halt das Vobis Logo drauf).
    >
    > Man sollte annehmen, dass bei beiden Druckern die Bewertung identisch ist.
    > Ein Gerät erhielt die Note "mangelhaft", das andere Gerät ein "gut".
    >
    > Grund der Abwertung war ein unzureichend entstörtes Anschlusskabel...

    Wo du da Bestechung siehst, ist mir immernoch schleierhaft. Das mit den Verschwörungstheorien mag ja mal ganz lustig sein, aber manchmal treibt der Verfolgungswahn merkwürdige Blüten.

  19. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: root666 28.07.11 - 13:43

    AppleCultist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blub blub, heiligt Apple, betet zu Steve.

    Hallo AppleCultist,

    du bist meiner Meinung nach ein Fanboi, damit ist jede weitere Diskussion mit dir wertlos. Höre bitte auf weiter zu diesem Thema zu posten, du verschwendest nur Bandbreite mit deinem fanboyism. Danke!

  20. Re: Stiftung Warentest....

    Autor: AppleCultist 28.07.11 - 13:54

    Diskussion bassiert auf Meinungen und Fakten, nicht durch deinen Befehl!

    Ob eine Diskussion zwecklos entscheidest NICHT DU. Danke. Geh zurück in die Schule. Danke. Deine Meinung ist genauso von interesse wie meine. Und umgekehrt.

    Hateboi.

    root666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AppleCultist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blub blub, heiligt Apple, betet zu Steve.
    >
    > Hallo AppleCultist,
    >
    > du bist meiner Meinung nach ein Fanboi, damit ist jede weitere Diskussion
    > mit dir wertlos. Höre bitte auf weiter zu diesem Thema zu posten, du
    > verschwendest nur Bandbreite mit deinem fanboyism. Danke!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,88€
  2. 25,49€
  3. (u. a. Battlefield 5 Definitive Edition für 24,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Star Wars...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de