Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Straßenfotos: Google Street View in…

Iiieh, da wohnt ein Hausverpixler...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Iiieh, da wohnt ein Hausverpixler...

    Autor: Streetview-Viewer 18.11.10 - 09:25

    ... gleich mal nach der Arbeit vorbei fahren; gucken was das für ein Idiot ist!!!

  2. Re: Iiieh, da wohnt ein Hausverpixler...

    Autor: kolpe 18.11.10 - 09:27

    Gute Idee, werd in Zukunft Häuser von Verpixlern mit nem roten Kreis markieren!

  3. Re: Iiieh, da wohnt ein Hausverpixler...

    Autor: El Marko 18.11.10 - 09:28

    Mein Haus (Mehrfamilienhaus) wurde auch verpixelt. Wohnt wohl noch jemand paranoides hier, der nicht gecheckt hat, dass das Haus 20m weiter unverpixelt dargestellt wird ...

  4. Re: Iiieh, da wohnt ein Hausverpixler...

    Autor: Bassa 18.11.10 - 09:31

    Dann hat Google da nicht richtig verpixelt. Eigentlich sollte das von allen Blickwinkeln verpixelt sein.

    Aber das mit den Mehrfamilienhäusern finde ich persönlich schon scheiße. Selbst wenn 50 Wohnungen drin sind und 49 bei Streetview sein WOLLEN, einer reicht...

  5. Re: Iiieh, da wohnt ein Hausverpixler...

    Autor: Exberliner 18.11.10 - 09:34

    Bassa schrieb:

    > Aber das mit den Mehrfamilienhäusern finde ich persönlich schon scheiße.
    > Selbst wenn 50 Wohnungen drin sind und 49 bei Streetview sein WOLLEN, einer
    > reicht...


    Meins ist auch verpixelt, find ich genauso scheixxe. Reicht da wirklich nur ein Blödhammel, der das Ding verpixelt haben will?

  6. Re: Iiieh, da wohnt ein Hausverpixler...

    Autor: Bassa 18.11.10 - 09:37

    Jopp, so hat Google das wohl gemacht und die Datenschützer finden ja trotzdem, dass Google viel zu wenig macht.

  7. Re: Iiieh, da wohnt ein Hausverpixler...

    Autor: Streetview-Viewer 18.11.10 - 10:03

    Obwohl ich manche Verpixelung echt nicht verstehe. Hier gibts Straßen, in denen stehen stinknormale Altbauten (4-5 Stockwerke, mehrere Mieter); von der Bauweise stehen hier etliche nebeneinander und zwischendurch sind einige verpixelt.?!?

    Wer macht denn sowas? Haben da grad welche bei offenem Fenster ge****** und wollen nicht, dass die Fotos online kommen oder haben die Angst ihre hässlichen Gardinen zu zeigen? Bei Einfmalienhäusern könnt´ ich ja noch verstehen, dass einige Leute nicht wollen, dass man in ihren Garten guckt...

    Zumal das noch interessant wäre zu wissen, wie Gewerbetreibende darüber denken, wenn das schicke Schaufenster von Händler A bei Streetview online ist und bei Händler B wohnt ein Depp im Haus, der hat verpixeln lassen...

    Btw.; so ne Verpixelung sieht doch einfach nur Scheisse aus: schöne Fotos und mittendrinne ein hässlicher, grauer Klotz :-(

  8. Re: Iiieh, da wohnt ein Hausverpixler...

    Autor: Makler-Profi 18.11.10 - 11:47

    Wer nicht in einer heruntergekommenen Bruchbude wohnt, hat keinen Grund sein Haus zu verpixeln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  3. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 274,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33