Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Apple will TV-Abodienst…

apple fällt zurück

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. apple fällt zurück

    Autor: jake 24.10.18 - 11:09

    apple lässt sich in der letzten zeit immer öfter die butter vom brot nehmen, neben dem hier erwähnten tv- und filmstreaming beispielsweise auch bei der sprachassistenz, wo amazon & co. mittlerweile viel, viel weiter sind. innovator sein, ist das eine, aber die erfindung dann auch als marktführer zu vermarkten, etwas anderes. dazu bräuchte es eben einen visionär wie steve jobs, und keinen (bzw. nicht nur einen) verwalter wie tim cook.

  2. Re: apple fällt zurück

    Autor: ChMu 24.10.18 - 14:59

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > apple lässt sich in der letzten zeit immer öfter die butter vom brot
    > nehmen, neben dem hier erwähnten tv- und filmstreaming beispielsweise auch
    > bei der sprachassistenz, wo amazon & co. mittlerweile viel, viel weiter
    > sind. innovator sein, ist das eine, aber die erfindung dann auch als
    > marktführer zu vermarkten, etwas anderes. dazu bräuchte es eben einen
    > visionär wie steve jobs, und keinen (bzw. nicht nur einen) verwalter wie
    > tim cook.
    Apple faellt zurueck? Wo? Apple besteht um Geld zu verdienen. NICHT um Marketshare zu bekommen. Der ist Apple egal.
    Netflix will gerade wieder 2Mrd Schulden machen, dann haben sie 10Mrd Schulden, ohne Einnahmen. Cool. Die Firma wird mit gut 140Mrd bewertet, also hoffnungslos ueberzeichnet. Aber sie sind in 75% aller US Streaming Haushalte (etwa 28%)
    Disney und AT&T stehen in den Startloechern, jeder der beiden hat Kataloge und Sender welche Netflix einfach wegpusten koennen.
    Streaming geht ja gerade erst los. Die Infrastruktur ist im Aufbau, der beste Service nutzt nichts, wenn gerade mal ein drittel der Haushalte ihn empfangen kann.
    Richtog los gehts fruehestens 2020 und bis dahin hat Apple, sollten sie keinen Erfolg sehen, Netflix vieleicht einfach gekauft? Waere nicht das erste mal das ein Streaming Anbieter uebernommen wird, fuer die Technik, die Abonenten, die Inhalte......
    Also zurueckfallen wuerde ich das nicht nennen was Apple hier abzieht.

  3. Re: apple fällt zurück

    Autor: 0xDEADC0DE 25.10.18 - 09:24

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Streaming geht ja gerade erst los. Die Infrastruktur ist im Aufbau, der
    > beste Service nutzt nichts, wenn gerade mal ein drittel der Haushalte ihn
    > empfangen kann.

    Hast du das von Merkel gesagt bekommen? Für die war Internet vor ein paar Jahren auch noch Neuland...

    > Richtog los gehts fruehestens 2020 und bis dahin hat Apple, sollten sie
    > keinen Erfolg sehen, Netflix vieleicht einfach gekauft? Waere nicht das
    > erste mal das ein Streaming Anbieter uebernommen wird, fuer die Technik,
    > die Abonenten, die Inhalte......

    Streaming ist schon längst Mainstream, das Videothekensterben ist ein eindeutiger Beweis dafür. Und das geschah nicht von heute auf Morgen, sondern schon seit 1 bis 2 Jahren, wenn nicht schon früher. 2020 wird höchstens der Markt ganz von offline Videotheken freigefegt sein, besseres Internet in Regionen wo es aktuell nur langsames oder gar keines gibt, wird bis dahin sicher nicht der Fall sein.

  4. Re: apple fällt zurück

    Autor: ChMu 25.10.18 - 10:34

    Du redest vom dicht besiedelten Deutschland, und selbst da hast Du nicht ansatzweise flaechendeckendes Breitband liegen.
    Die Konzerne aber kommen aus den USA und da hofft man auf 5G (ab 2020) weil die jetzige Infrastruktur kaum 36% erreicht.
    Der Hauptverbreitungs weg dort ist Kabel, was dann zu Stosszeiten Probleme macht da nicht genug Bandbreite zur Verfuegung steht.
    Nicht immer von sich selber ausgehen, 20km weiter ist oft schon Sense. Klar, youtube und netflix in geringer Aufloesung ist viel vorhanden, das sind stark komprimierte Konserven, aber live tv in 4/8k wird schwieriger, also das was Apple, Disney ect planen, hier geht es um 25-30Mbit pro stream, in einem 4 Personen Haushalt wirds dann eng. Auch mit "bis zu" Gbit Anbindung bricht das schnell zusammen.
    Wir schicken 8k Material zu anderen Zweigstellen und haben symetrische Gbit Anbindung. Aber auf der anderen Seite in NY kommt das nicht in Echtzeit an, unkomprimiert. Erst der komprimierte Stream nach der Bearbeitung mit 80Mbits laeuft dann fluessig. Das jetzt auf 100Mio Haushalte zu verteilen geht zwar im Broadcast, theoretisch, wenn man massiv in die Technik investiert, aber individuell? Netflix verursacht mit ihrem jetzigen sd/hd mini streams ueber ein drittel der gesammten Internet Traffic in den USA. Und Netflix ist ein Zwerg wenn man sich anschaut, was geplant ist.
    Bis Kabel/Sat durchs Internet ersetzt werden kann, gehen noch viele Monde durchs Land.
    Dazu kommt, wer sich all die Abos leisten will?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Formware GmbH, Nußdorf am Inn
  3. AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Leipzig
  4. Ruhrbahn GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 152,00€
  2. 79,00€
  3. 59,99€
  4. ab 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
    Raspi-Tastatur und -Maus im Test
    Die Basteltastatur für Bastelrechner

    Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
    2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
    3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
      Quartalsbericht
      Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

      Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

    2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
      Partner-Roadmap
      Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

      Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

    3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
      Mobilfunk
      Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

      Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


    1. 23:51

    2. 21:09

    3. 18:30

    4. 17:39

    5. 16:27

    6. 15:57

    7. 15:41

    8. 15:25