Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Apple will TV-Abodienst…

Scheiß auf Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scheiß auf Apple

    Autor: nightmar17 24.10.18 - 10:10

    Mir ist das egal ob nun noch ein weiterer Player dazu kommt. Aber der Vorteil von Apple ist, dass die recht groß sind und schon bei Musik einen guten Einfluss hatten.

    Eventuell bekommen die da ein wenig Bewegung rein. Diese ganzen Exklusiv Rechte nerven nur noch.
    Ich würde mir das einfach wie bei Spotify wünschen.
    Alle Filme/Serien zur Auswahl. Gerne 6 Monate nach Kinostart oder auch 12 Monate.
    Oder eben ein gutes Angebot und 0,99¤ pro Film leihen, der 12 Monate alt ist.

  2. Re: Scheiß auf Apple

    Autor: sofries 24.10.18 - 10:41

    Apple kann auch nicht zaubern. Amazon gibt keine Milliarde für die neue Herr der Ringe Serie aus, damit du das nebenbei auf dem Apple Streaming Dienst schauen kannst.

  3. Re: Scheiß auf Apple

    Autor: jake 24.10.18 - 11:04

    der vergleich hinkt ja etwas. hdr ist eine amazon-eigenproduktion, während beispielsweise hbo seine serien jedem anbietet, der genügend geld dafür bezahlt.

    den wunsch des threadopeners kann ich ansonsten gut nachvollziehen. mich nervt es auch, dass bestimmte inhalte nur bei bestimmten anbietern verfügbar sind. gerne würde auch ich bis ca. 15 euro pro monat für einen komplettanbieter raustun. bis dahin beziehe ich filme & musik eben weiterhin aus den traditionellen kanälen. ;)

  4. Re: Scheiß auf Apple

    Autor: nightmar17 24.10.18 - 11:11

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der vergleich hinkt ja etwas. hdr ist eine amazon-eigenproduktion, während
    > beispielsweise hbo seine serien jedem anbietet, der genügend geld dafür
    > bezahlt.
    >
    > den wunsch des threadopeners kann ich ansonsten gut nachvollziehen. mich
    > nervt es auch, dass bestimmte inhalte nur bei bestimmten anbietern
    > verfügbar sind. gerne würde auch ich bis ca. 15 euro pro monat für einen
    > komplettanbieter raustun. bis dahin beziehe ich filme & musik eben
    > weiterhin aus den traditionellen kanälen. ;)

    Genauso ist es. Momentan habe ich Amazon+Netflix.
    Ich wäre auch bereit mehr zu zahlen, wenn sich die Modell ändern würden.

    Das Problem ist doch einfach, dass Amazon und Netflix Lizenzen pro Film bezahlen müssen. Wenn diese Filme keiner gucken würde, wären die Lizenzzahlungen umsonst gewesen.
    Von mir aus können sich auch die ganzen Hollywoodstudios zusammen tun und eine Mediathek für alte Filme aufmachen (älter als 2 Jahre) und die Studios bekommen halt pro View Geld.

  5. Re: Scheiß auf Apple

    Autor: Sh3rlock 24.10.18 - 12:21

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > den wunsch des threadopeners kann ich ansonsten gut nachvollziehen. mich
    > nervt es auch, dass bestimmte inhalte nur bei bestimmten anbietern
    > verfügbar sind. gerne würde auch ich bis ca. 15 euro pro monat für einen
    > komplettanbieter raustun. bis dahin beziehe ich filme & musik eben
    > weiterhin aus den traditionellen kanälen. ;)

    Bei Musik gibt es das schon und du hast anscheinend trotzdem kein Abo.

    Stimme insgesamt trotzdem zu, wäre Netflix wie Spotify wäre es abonniert

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  3. DEKRA SE, Stuttgart
  4. PENTASYS AG, Frankfurt am Main, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)
  2. 149,00€
  3. 129,00€
  4. (u. a. Mario Kart 8 Deluxe, New Super Mario Bros. U Deluxe)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.

  2. Curie: Google stellt Seekabel nach Chile fertig
    Curie
    Google stellt Seekabel nach Chile fertig

    Google braucht Seekabel für sein weltweites Cloud-Geschäft. Das Kabel Curie ist jetzt im chilenischen Hafen von Valparaiso angekommen.

  3. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
    Reno
    Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

    Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.


  1. 18:55

  2. 18:16

  3. 16:52

  4. 16:15

  5. 15:58

  6. 15:44

  7. 15:34

  8. 15:25