1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Browser-Version von Sky Go…

Natürlich nicht für Linux

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Natürlich nicht für Linux

    Autor: jose.ramirez 24.10.18 - 22:13

    aber egal dann halt kein Geschäft mit denen.

  2. Re: Natürlich nicht für Linux

    Autor: Jesper 24.10.18 - 22:28

    Hast nichts verpasst, die Bitrate ist unter aller Sau, der Service ist keine 5¤ Wert

  3. Re: Natürlich nicht für Linux

    Autor: tarres 24.10.18 - 23:09

    Zum Glück hab ich mich Mitte des Jahres gegen Sky Q/Go entschieden.

  4. Re: Natürlich nicht für Linux

    Autor: David64Bit 25.10.18 - 00:38

    Ich mich auch. Mit der definitiven Aussage, dass das alles läuft...auch im Browser und unter Linux. Eigentlich ist das Bestandteil des Vertrages und man kann von mir eigentlich nicht erwarten, dass ich mir extra dafür jetzt ein Windows 10 kaufe, nach dem alles auf Linux umgeswitcht ist.

    Eigentlich ist das nicht Erfüllung des Vertrages, weil die Zweitkarte damit ersetzt wurde...

  5. Re: Natürlich nicht für Linux

    Autor: elknipso 25.10.18 - 07:22

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber egal dann halt kein Geschäft mit denen.


    Linux ist halt irrelevant und wird von den meisten Herstellern und Diensteanbietern ignoriert. Der Aufwand lohnt sich für die paar Nutzer schlicht wirtschaftlich nicht.

  6. Re: Natürlich nicht für Linux

    Autor: Mangnoppa 25.10.18 - 07:27

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jose.ramirez schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aber egal dann halt kein Geschäft mit denen.
    >
    > Linux ist halt irrelevant und wird von den meisten Herstellern und
    > Diensteanbietern ignoriert. Der Aufwand lohnt sich für die paar Nutzer
    > schlicht wirtschaftlich nicht.

    Also wenn man sich schon die Mühe macht und einen Client für ein Unix OS schreibt, ist der Schritt zu Linux trivial. Nun weiß ich nicht was für eine Sprache verwendet wird aber im Normalfall ist das nur ein Kompilat mehr und völlig automatisiert machbar.

  7. Re: Natürlich nicht für Linux

    Autor: nightmar17 25.10.18 - 07:40

    Mangnoppa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jose.ramirez schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > aber egal dann halt kein Geschäft mit denen.
    > >
    > >
    > > Linux ist halt irrelevant und wird von den meisten Herstellern und
    > > Diensteanbietern ignoriert. Der Aufwand lohnt sich für die paar Nutzer
    > > schlicht wirtschaftlich nicht.
    >
    > Also wenn man sich schon die Mühe macht und einen Client für ein Unix OS
    > schreibt, ist der Schritt zu Linux trivial. Nun weiß ich nicht was für eine
    > Sprache verwendet wird aber im Normalfall ist das nur ein Kompilat mehr und
    > völlig automatisiert machbar.

    Das mag sein, aber die Apps von Sky sind so dermaßen schlecht programmiert, das würden die sowieso nicht hinbekommen.
    Ich hab mein Abo letztes Jahr gekündigt, weil ich das zu doof fand, bei zwei Anbietern ein Abo abzuschließen um damit die Bundesliga gucken zu können.

    Es müssten einfach mal viel mehr Leute kündigen, vielleicht versteht das Sky ja dann.

  8. Re: Natürlich nicht für Linux

    Autor: Fenster 25.10.18 - 10:17

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux ist halt irrelevant und wird von den meisten Herstellern und
    > Diensteanbietern ignoriert. Der Aufwand lohnt sich für die paar Nutzer
    > schlicht wirtschaftlich nicht.

    Du hast die falsche Betrachtungsweise. Natürlich hast du mit der grundlegenden Aussage recht. Aber glaubst du, Netflix und Amazon Prime haben Zeit und Geld investiert, um ihre Dienste auf Linux lauffähig zu machen?
    Nö, sie entwickeln einfach einheitliche standardkonforme Webapps, die auf Browsern auf jedem System laufen. Inklusive DRM und allem drum und dran.

    Mit deinen Worten:
    Der Aufwand, native Desktopclients für PCs zu entwicklen, lohnt sich für Netflix und Amazon schlicht wirtschaftlich nicht.

    Sky hält es aus mir unerfindlichen Gründen für eine gute Idee... o_O

  9. Re: Natürlich nicht für Linux

    Autor: David64Bit 25.10.18 - 12:35

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mein Abo letztes Jahr gekündigt, weil ich das zu doof fand, bei
    > zwei Anbietern ein Abo abzuschließen um damit die Bundesliga gucken zu
    > können.
    >
    > Es müssten einfach mal viel mehr Leute kündigen, vielleicht versteht das
    > Sky ja dann.

    Solang Sky aber die Exklusivrechte für die Samstagsspiele hat, wird das nix. Das schlucken die meisten Fußballfans dann eben und nehmen das Cinema Paket gleich noch mit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. 34,49€
  3. 8,99€
  4. 8,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

    1. MBOS: Daimler plant eigenes Betriebssystem
      MBOS
      Daimler plant eigenes Betriebssystem

      In Sindelfingen entsteht ein Software-Entwicklungszentrum für Daimlers Betriebssystem MBOS. 1.000 Software-Entwickler sollen dort agil tätig werden.

    2. Insassen tot: Tesla kracht wohl fahrerlos gegen Baum
      Insassen tot
      Tesla kracht wohl fahrerlos gegen Baum

      Zwei Männer sind in der Nähe von Houston gestorben, als ihr Tesla gegen einen Baum prallte. Am Steuer soll niemand gesessen haben.

    3. LTE: Vodafone beginnt früher mit 3G-Abschaltung
      LTE
      Vodafone beginnt früher mit 3G-Abschaltung

      In drei Städten wird das UMTS-Netz früher als angekpdigt komplett abgeschaltet. Vodafone LTE wird dadurch erheblich besser.


    1. 07:38

    2. 07:24

    3. 07:00

    4. 17:32

    5. 16:36

    6. 12:17

    7. 11:57

    8. 11:46