1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Browser-Version von Sky Go…

Sky hat immer noch nicht verstanden wieso sie bald bedeutungslos sind

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sky hat immer noch nicht verstanden wieso sie bald bedeutungslos sind

    Autor: elknipso 25.10.18 - 07:20

    Sky hat immer noch nicht verstanden wieso sie bald bedeutungslos sind. Das komplette Geschäftsmodell und die gebotene technische Umsetzung ist ein Witz im Jahr 2018.

  2. Re: Sky hat immer noch nicht verstanden wieso sie bald bedeutungslos sind

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.18 - 08:07

    Wie die Logik bei vielen anderen Firmen auch.
    2018 und man denkt man müsste noch mehr an Service sparen, mehr Daten sammeln, mehr Personal einsparen, weniger Support leisten, mehr Geld nehmen. Und ganz wichtig: Kundenwünsche ignorieren!

  3. Re: Sky hat immer noch nicht verstanden wieso sie bald bedeutungslos sind

    Autor: PmK 25.10.18 - 08:23

    Das mit der Bedeutungslosigkeit denk ich mir schon seit die noch DF1 hießen aber wenn halt ein Konzern dahintersteht der Geld hat dann hält sich sowas doch erstaunlich lang am Markt..

  4. Re: Sky hat immer noch nicht verstanden wieso sie bald bedeutungslos sind

    Autor: Zazu42 25.10.18 - 08:54

    Ich richte gerade bei einer Firma eine Fax Integration über eine ISDN Leitung ein....

    Es gibt einfach noch sehr viele Menschen die es nicht interessiert wenn etwas technisch überholt ist.

    Das hat nichts damit zu tun das eine große Firma dahinter steht keine Firma liefert ein Produkt das kein Gewinn abwirft.

  5. Re: Sky hat immer noch nicht verstanden wieso sie bald bedeutungslos sind

    Autor: xxsblack 27.10.18 - 19:48

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sky hat immer noch nicht verstanden wieso sie bald bedeutungslos sind. Das
    > komplette Geschäftsmodell und die gebotene technische Umsetzung ist ein
    > Witz im Jahr 2018.

    Hmmmm!...ich widerspreche dir jetzt einfach.
    Habe letzten Samstag bei nem Kumpel Sky gesehen. Ich habe schon oft drüber nachgedacht, aber es nie bestellt. Nach dieser Sichtung...ich habe mich für Sky entschieden und bereue es nicht! Heute ist der Sat-"Reciever" gekommen und...ich habe After Earth angeschaut und aufgenommen, so wie ein paar Dokus. Ich mag dieses Vorgesetzte. Übrigens...um den Preis zu klären! (24Monatsvertrag) 12 Monate=~13p.M.¤(ohne Cinema oder Sport)(+6 Monate HD+ Gratis, danach jeder Monat 5¤)(ab 13. Monat 25¤!)
    Ich bin TV-Schauer und gerade die Doku-Channels sind super. Klar könnte ich mir Netflix und und und holen, aber Sky hat mich als Kunde gewonnen. (Ich war übrigens bereits Netflixkunde)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

    1. HP Envy 14 im Test: Eine gelungene Alternative zum Lenovo Thinkpad
      HP Envy 14 im Test
      Eine gelungene Alternative zum Lenovo Thinkpad

      Das HP Envy 14 ist mit Tiger-Lake-SoC und Nvidia-GPU schnell und ausdauernd. Es fällt schwer, an der guten Kombination etwas zu bemängeln.

    2. Elektroautos: Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz
      Elektroautos
      Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz

      Der Verband der Automobilindustrie fordert von der EU-Kommission, beim europäischen Ladenetz für E-Autos endlich zu liefern.

    3. MBOS: Daimler plant eigenes Betriebssystem
      MBOS
      Daimler plant eigenes Betriebssystem

      In Sindelfingen entsteht ein Software-Entwicklungszentrum für Daimlers Betriebssystem MBOS. 1.000 Software-Entwickler sollen dort agil tätig werden.


    1. 09:00

    2. 07:50

    3. 07:38

    4. 07:24

    5. 07:00

    6. 17:32

    7. 16:36

    8. 12:17