1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Browser-Version von Sky Go…

Tief durchatmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tief durchatmen

    Autor: mhstar 24.10.18 - 17:32

    Regelmäßig zahlen.
    Immer weniger Rechte.

    Viel zahlen für milde Belustigung, und sich alles gefallen lassen.
    Tief durchatmen.
    Ihr habt es so verdient.

    HTML5 ist eh out und veraltet, spätestens seit es diese "native Anwendungen" gibt.

  2. Re: Tief durchatmen

    Autor: unbuntu 24.10.18 - 17:36

    mhstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HTML5 ist eh out und veraltet, spätestens seit es diese "native
    > Anwendungen" gibt.

    Gerade hier im Golemforum heulen doch dauernd Leute rum, weil Browserprogramme ja keine "echten" Programme sind... Nur nativ ist richtig.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  3. Re: Tief durchatmen

    Autor: AussieGrit 24.10.18 - 17:55

    Habe die Browserversion von Sky Go seit langem nicht angerührt, aber damals benötigte sie noch zwingend Flash und Silverlight. Da ist mir die native App dann doch lieber.

  4. Re: Tief durchatmen

    Autor: dschu 24.10.18 - 19:49

    Yo, und geschrieben werden die Apps bestimmt in React Native und als Elixir App ausgeliefert.

    Sky will seine Nutzer halt gerne quälen — Mit ihrer Unfähigkeit.

    Sky Ticket erreicht man ja auch über skyticket.sky.de, nicht aber ticket.sky.de. Wundert mich, warum sie nicht gleich skyticket.sky.sky/skyticket genommen haben.

  5. Re: Tief durchatmen

    Autor: David64Bit 24.10.18 - 20:05

    Bringt nix. Ich schäume ziemlich. Vor allem, weil das einer der Gründe war, den Vertrag zu Verlängern und Sky Q zu nehmen und auf die Zweitkarte zu verzichten. Aber als Linux User steh ich jetzt ganz besonders im Regen.

  6. Re: Tief durchatmen

    Autor: dschu 24.10.18 - 20:20

    Mein Beileid, ich bin zu Ticket und habe es direkt wieder gekündigt. Die Qualität ist der letzte Mist (Bild, Ton, App) und die Streams haken eigentlich bei jeder Übertragung. Täglich.

    Netflix, Prime, etc. laufen aber ohne Probleme , auch in 4K.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.18 20:21 durch dschu.

  7. Re: Tief durchatmen

    Autor: Ibob 24.10.18 - 20:59

    dschu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sky Ticket erreicht man ja auch über skyticket.sky.de, nicht aber
    > ticket.sky.de. Wundert mich, warum sie nicht gleich
    > skyticket.sky.sky/skyticket genommen haben.

    +1

  8. Re: Tief durchatmen

    Autor: David64Bit 25.10.18 - 00:40

    Mit 4.7 Mbit merke ich keinen Unterschied, zwischen Sky Go, Netflix und Co...Bitrate ist bei allen am Anfang relativ bescheiden und wenn sie dann mal auf FHD umgeschaltet haben, ist das auch nich wirklich Bemerkbar, weil die Bitrate trotzdem relativ niedrig ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Erlangen, Erlangen
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Mediaopt GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    1. Wonder Woman 1984: Ein Superhelden-Film von vorgestern
      Wonder Woman 1984
      Ein Superhelden-Film von vorgestern

      Nach langem Warten wird Wonder Woman 1984 in den USA gezeigt, in den wenigen offenen Kinos und bei Warners HBOMax. Irgendwann soll er auch in Deutschland zu sehen sein - leider.

    2. WOCHENRÜCKBLICK: Ausgezogen ins Homeoffice
      WOCHENRÜCKBLICK
      Ausgezogen ins Homeoffice

      Golem.de-Wochenrückblick Trump verlässt das Weiße Haus und wir befolgen die Verordnung des Bundesarbeitsministeriums.
      Hinweis: Die Woche im Video gibt es in den Wochenrückblick-Videos.

    3. CD Projekt Red: Update 1.1 für Cyberpunk 2077 beseitigt Absturzursachen
      CD Projekt Red
      Update 1.1 für Cyberpunk 2077 beseitigt Absturzursachen

      Optimierungen bei der Speicherverwaltung und weniger Abstürze versprechen die Entwickler mit dem Update auf Version 1.1 von Cyberpunk 2077.


    1. 10:00

    2. 09:07

    3. 01:27

    4. 19:03

    5. 18:03

    6. 17:41

    7. 17:16

    8. 17:00