1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming-Dienst: Netflix startet…

Erstmal soll Netflix

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erstmal soll Netflix

    Autor: Spitfire777 14.04.14 - 19:18

    diesen Dreck von Silverlight loswerden. Keine Ahnung, warum es so ein grosses Unternehmen nicht hinbekommt im Jahre 2014 HTML5 zu verwenden.

  2. Re: Erstmal soll Netflix

    Autor: robinx999 14.04.14 - 19:56

    Wegen Mangelndem DRM wird HTML5 nur sehr eingeschränkt verwendet, wobei es beim Chrombook mit DRM unterstützung auch mit HTML5 klappt http://news.slashdot.org/story/13/03/11/2155219/netflix-using-html5-video-for-arm-chromebook

  3. Netflix nutzt HTML5

    Autor: HabeHandy 14.04.14 - 21:23

    Spitfire777 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diesen Dreck von Silverlight loswerden. Keine Ahnung, warum es so ein
    > grosses Unternehmen nicht hinbekommt im Jahre 2014 HTML5 zu verwenden.

    Bei Netflix (USA) gibt es die Checkbox "Prefer HTML5 player instead of Silverlight"

    http://techblog.netflix.com/2013/10/html5-video-playback-ui.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Actian Germany GmbH, Hamburg
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Beiselen GmbH, Ulm
  4. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  2. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)
  4. 159,92€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    1. GPU-Beschleunigung: Nvidia baut ARM-Referenzplattform
      GPU-Beschleunigung
      Nvidia baut ARM-Referenzplattform

      Gemeinsam mit Partnern hat Nvidia eine Referenzplattform entworfen, um die eigenen Tesla-V100-Grafikmodule mit ARM-Prozessoren zu kombinieren. Passend dazu gibt es Cuda X als Software-Stack und Magnum I/O, um Netzwerk sowie Storage per GPU zu beschleunigen.

    2. Cherry Keys ausprobiert: Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor
      Cherry Keys ausprobiert
      Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor

      Mit Cherry Keys hat der Tastaturhersteller eine einfache Möglichkeit vorgestellt, auf bestimmte Tasten einer Tastatur oder einer Maus neue Funktionen zu programmieren. Nutzer können beispielsweise die F-Tasten mit Systemfunktionen, dem Start von Anwendungen oder Makros belegen.

    3. Linux: Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte
      Linux
      Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte

      Bisher nutzen die Android-Geräte verschiedene, speziell angepasste Versionen des Linux-Kernel. Google will stattdessen künftig ein einheitliches Image mit stabiler API für Hardware-Treiber nutzen.


    1. 15:08

    2. 14:47

    3. 14:20

    4. 13:06

    5. 12:40

    6. 12:29

    7. 12:04

    8. 12:00